Vorwort. Aufstellung des diesjährigen Adreßbuchs fiir die Residenz habe ich es mir abermals angelegen seyn lassen, dasselbe durch eine weitere Verbesserung und durch größt mögliche Genauigkeit immer gemeinnütziger zu machen. Die Brauchbarkeit dieses Adreßbuchs, welche sich, wie ich anzunehmen mir schmeicheln darf, gewiß schon öfters bewährt gefunden hat, wird sich noch besonders in diesem Jahre dadurch herausstellen, daß die Häuser innerhalb der Ringmauer der Residenz mit neuen Num ­ mern versehen worden sind, und diese nach einem ver ­ besserten Systeme getroffene Einrichtung, von mir noch aufgenommen ist, als ich mit meiner Arbeit bereits bedeutend vorgerückt war, worin auch der Grund zu finden ist, weshalb in diesem Jahre das Adreßbuch erst zu einem spätern als dem bisherigen Zeitpunkte er ­ scheinen kann. . Uebrigens habe ich, obgleich die mit dem dies ­ jährigen Adreßbuche wieder vorgenommene Verbesserung einen Zuwachs von mindestens einen Druckbogen ver