B o r w o r t ¿tja* für bi«ft6 Jahr von mir von nniem auf- gestellte Adreß * Buch für die Residenz, übergebe ich hiermit dem Publikum, indem ich zugleich versichern kaun, daß ich auch diesmal keine Mühe und Losten ge» scheut habe, um dasselbe möglichst vollkommen zu lie ­ fern, und daß mein Hauptaugenmerk dahin gerichtet gewesen ist, dasselbe durch weitere Verbesserungen so gemeinnützig wie möglich zu machen. So habe ich zum bessern Auffinden der Wohnun. gen vor den Thoren, die spezielle Benennung der Ge- gend z. B. „auf dem Weinberge, im Franz, graben" noch mit angeführt, auch dem bereit- im vorjährigen Adreß-Buche bestandenen Anhange, ferner ein Berzeichniß der hiesigen Armenväter mit der Bemer ­ kung über die denselben zugetheilten Bezirke hinzugefüg'.