Lieber Ludwig,

von Schubart weiss ich nichts anders, als dass er ein fleissiger
junger mann   ist, der sich mit der griech.   literatur
beschäftigt . Auch Müller bestätigt das .   er wird also
die ihm zugedachte stelle, wenn es keine höheren
ansprüche macht , vollkommen ausfüllen .
          Wegen der jurist. stelle ist mir noch Stahl
in Würzburg eingefallen, dessen buch du kennen
wirst   und zwar    als ein sehr tüchtiges und
lobenswertes .   So viel ich weiss, ist er protestant .
                     Leb wol     J.Gr.
18. jan 1834 .