Lieber Ludwig, hierbei folgen die drei blätter von Menzel zurück, das
zeug scheint mir zwar nicht dumm, aber doch leichtsinnig in die welt
geschrieben und großentheils gar nicht treffend. Wenn die im
Dezemb. heft der hall. lit. zeitg stehende rec. einer schrift von
Rosenkranz (von Lachmann) num. 238 durchgelaufen hat,
so bitte ich darum; gelesen hab ich sie vorläufig schon hier.
In demselben heft wirst du Leos red. des Haxthausen
gefunden haben, sie ist viel lebendiger geschrieben, als das buch
selbst.
Hoffentlich sind die kinder längst wieder gesund; hier geht es ganz
leidlich, außer daß sich Dortchen heute morgen beklagte .
Wir bekommen die casseler zeitung jedesmal den folgenden
tag praecis 12 uhr, zum mittagsmahl, (denn das Speisen
um 4 uhr hat sich nicht durchgesetzt, und es scheint mir
auch beßer.)   Grüß mir die Lotte und den Luis, ich
freue mich recht, ihn bald hier zu sehen, er kann gut
schon jetzt bei uns wohnen und diesen sommer in der
andern wohnung findet ihr alle bequem herberge
               Der himmel sei mit euch.         Dein treuer
                                                                       Jacob Gr.
10. febr .