«».Christoph Leck und Johannes Jsenberg; 7) B. , 146., 147., 143. iz Ack. 2§ Rt.^ Erbland an der ; kleinen Grathöhe, an Günther Thöner und dem ade- lichen Uffelischen Lande; 8) E.145< 1 T 3 6 -M 2Rt. j desgl. unterm Kniepwege, cm Anwand an der Resscl- bachszweddecke, zu 4tel mit Conrad Kackell; 9) 7. ■f-| Ack. 8 Rt. desgl. hinterm Nestelbach, durch den ! Warthweg, an George Emde; 10) B. 239. 14 Ack. Ì 2Rt. Erbland aufm Calder Wege, an Johann Hen ­ rich Kersting; 11) E. 164. là Ack. 2 Rt. desgl. unterm Kniepwege, an Johannes Thone; 12) H. 25. 4 Nt. desgl., der Anwand im Hufen- wrnkel, durch den Grafsieger Weg; 13) I. 298. 1 Y \ Ack. 6à Rt. desgl. beim Sommershof, zur 4te mit Ludwig Erdmann; 14) M. 291. là Ack. 2 Rt. Landwiese beim Hvpfenberge, am Wasser, an Conrad Kackell; 15) B. 84. 2 } Ack. 5 Rt. und àAck. Erbland an der Grarhöh, an Georg Fried ­ rich Jeppe; 16) E. 140-«. là Ack. 2 Rt. Erbland unterm Kniepwege, an Amtmann Kersting; 17) M. 87. è Ack. 4 Rt. Erbland aufm Ströherfelde, bei der Thonkaule, an Philipp Kleinschniidt; 18) N. 190. l Ack. desgl. überm Waldwege, an Johann Henrich Neutze; 19) F. 68. 1 Ack. 7Rt. desgl. im Lückelnhohle. an Bernhard Schuknecht, in termino Freitag den 15. Februar k. I. auf hiesiger Amtsstube öffentlich jedoch freiwillig an den Meistbietenden ver ­ kauft werden. Kaufliebhaber so wie allenfallsige Real-Prätendenten müssen sich in praefixo, des Vormittags 10 Uhr, daselbst eiusinden, Erstere um zu bieten und den Zuschlag zu erwarten, Letztere hingegen um ihre Ansprüche zu Protokoll anzuzei ­ gen und bei Strafe nachherigcr Enthörung, zu be ­ gründen. Am 15. November 1821. Kurfürstl. Juftitz - Amt daselbst. Wangemann. 13. V o l k m a r s e n. Wegen einer ausgeklagten Schuld ­ forderung sollen, nach vorgangigem Jmmissions-Er- kenntniß, folgende Grundstücke des hiesigen Bürgers Joseph Alebracht, nämlich: 1) CH. und Nr. 337. 6 Rt. ein neues Haus auf dem Heumarkte, dahier zwischen Clemens Vernaleke u. Franz Anton Schmitt gelegen, und 2) Ch. A. 337". | Ack. 5| Rt. und 54 Rt. Garten hinter dem Haus, öffentlich auf das Meistgebot verkauft werden, und ist hierzu ein Ver- steigerungs-Tennin auf den 18. Februar nachft- künftlg in die hiesige Gerichtsstube angesetzt worden, wozu Kaufliebhaber eingeladen werden; auch müssen in diesem Termin diejenigen, welche aus einemReal- Recht Ansprüche auf oböemeldete Grundstücke zu haben glauben, solche bei Verlust derselben anmel ­ den und begründen. Am 23. November 1821. Kurhess. Justitz-Amt daselbst. Bockwitz. ln fidem Eichhardt. 14. Hofgeismar. Auf den Antrag des Israeliten Siemon Lucas Kleebcrg zu Hofgeismar sollen, wegen einer ausgeklagten Schuldfvrderung, folgende, dem Schmied Ludwig Reuz und dessen Ehefrau daselbst Zugehörige, dahier gelegene Grundstücke: 1) à Ack. 24 Rt. ein Wohnhaus in der Baustraße, an der Kirchengasse und Stadtbaustatte, andererseits an Hartmann Döll, Ch. A--. Nr. 688., und 2) | Ack. Erbwiese unterm Papenberge , jenseits der Aesa, die oberste Halste mit und an Anne Catharine Brunke, G. 141b., öffentlich zum Verkauf ausgeboten wer ­ den. Wer das eine oder andere der vorbeschriebenen Grundstücke zu erstehen oder in Anspruch zu nehmen geneigt ist, kann sich Diensttag den 12. Februar künftigen Jahrs auf hiesiger Amtsstube einsinden und seine Erklärung zu Protocoll geben. Am 24. November 1821. Kurfürstl. Justitz-Amt daselbst. Fleischhut. In filiern Schreiber. 15. Lichtenau. Auf Instanz der Vormünder über die minorennen Kinder des verstorbenen Georg Wil ­ helm Käse zu Laudenbach, Franz Käse und Henrich Käse und Cons., sollen folgende, dem Johannes Bachmann und dessen Ehefrau zu Laudenbach zu ­ gehörige, in dasiger Feldmark belegene Grundstücke, als : 1) Haus, Hofraide, Scheuer und Srallüng, hinter der Hecke; 2) Hufenp fennigsgarten, bestehend in: a) j Ack. 1 Rt. hinter der Hecke, b) 10 Rt. daselbst; 3) P fe nn ig s g ü t h e r, aus A. Land: a)4Acf.3zRt. imBunzerode, b)ZAck. an der Trift, c) 4Ack. 5Rt. obern Höfen, d)--Ack. 8 Rt. zur Hälfte am Thalrain, e) i ?lck. an der Trift und 7 Rt. Stei'nrücke dabei, f) 4 Ack. 9 Rt. unter der Botterhecke, g) 84 Rt. hinter dem Wasser, b) 4 Ack. 4Rt. oberm Bruch und 15 Rt. Steinrücke dabei, i) 17 Rt. in der Hassel, b) Ack- 4 Rt. auf dem Berge, 1) 4 Ack. 4 Rt. an der Lieth, m) 4? Ack. 3 Rt. daselbst, n) Ack. 3 Rt. auf der Struth, o) 4 Ack. 5 Rt. beim Hungerborn, p) 4 Ack. 74 Rt. am Stockgraben, g) 4 Ack. 4 Rt. an der Lieth, r) A Ack. 74 Rt. Hälfte überm Häm- meroht und 6Rt. Steinrücke dabei, s) 4 Ack. 7 Rt. auf der Struth, t) 4 Ack. 5 Rt. an der Lieth, B. Wiesen: u) 4 Ack. 9 Rt. bei der Untermühle, v) 4 Ack. 3 Rt. am Hergoldsfcld, -cv) 4 Ack. 4 Rt. in der Geister, x) 4 Äck. 6 Rt. bei der Untermühle, y ) 4Ack. 5 Rt. in der Geister, und z) 4 Ack. 64Rt. in der Hassel, bestehend; 4) H 0 ttenr 0 der Lehn- la nd, bestehend in: a )X Ack. 3 Rt. im Hottenrvde und 6Rt. Steinrücke'da bei, b) 4 Ack. 13 Rt. aufm Rück, c) ?tck. 2 Rt. am Rödderberge, d) 4 Ack. 64 Rt, aufm Ruck, e) Ack. 114-Rt. am Rüdder- berge und 64 Rt. Stei'nrücke. dabei, k)4Ack. 15 Rt. am Hergoldsfeld, g-^-Äck. 2Rt. am Rödderberge, fi) ^ Äck. 84 Rt.. Wiese, 4tel im Hezigcrode; 5) Erbgemeingüther, bestehend in:. «) 4 Ack. 6 Rt. auf dem Kringel, b) 4 Ack. 4 Rt. und 4 Ack^ 15 Rt. an der Geroldswiese und ll)Rt. Steinrücke dabei, ausgeklagter Schulden halber öffentlich meistbietend verkauft werden, und ist hierzu Licitations - Termin auf den 16. Januar k. I. vor hiesiges Amt anbe ­ raumt worden. Kaufliebhaber so wie etwaige Real- Pratendenten werden daher hiermit eingeladen, besag ­ ten Tages, Morgens 10 Uhr , vor hiesigem Amt zu erscheinen, Erstere um zu bieten und der Meistbie ­ tende nach Befinden den Zuschlag zu erwarten, Letztere aber ihre allenfallsige Real-Ansprüche, bei Strafe