und Letzteren um ihre Ansprüche , bei Strafe nach- heriger Ausschließung, geltend zu machen, hierdurch zur Nachricht und Beachtung bekannt gemacht wird. Am 3. Iulii 1821. Kurf. Hess. Amt Borken. Reichard. In fidem copiae Nössel. L4. Großallmerode. Ein einfaches Haus, an Franz Hibdebrand, und ^ Acker Garten dabei, zu Truben ­ hausen gelegen, der Catharinc Elisabeth Pflüger zu Walburg gehörig, sollen Schulden halber öffent- . lich an den Meistbietenden verkauft werden. Termin zum Ausgebot ist aus Dicnsttag den 28. August d. I., Morgens 8 Uhr, vor hiesiges Amt an gewöhnliche Gerichtsftelle bestimmt, welches Kaufliebhabern mit dem Bemerken, daß bei einem die Hälfte des Taxa- tionspreises übersteigenden Gebote derZuschlag sofort erfolgen soll, bekannt gemacht wird. Real-Praten- denten werden zu diesem Termin, um ihre Rechte dann, bei Meldung der Ausschließung, geltend zu machen, hierdurch vorgeladen. Am 30. Mai 1821. Kurf. Hess. Amt daselbst, von Nordeck. LZ. Wilhelms höhe. Auf den Antrag der Erben des Jost Lattemann zu Großenritte sollen, zumZweck der Auseinandersetzung, die denselben zuständigen, in und bei Großenritte belegenen Grundstücke, als: 1) ein HalbesHaus , an Conrad Kistners Rel., 4Rt. im Grunde haltend; 2) 9Z Nt. Garten dabei, Nr. 59., nebst Gemeinds-Nutzen; 3) Ack. 6^ Nt. Erbwiese die Hombergswiese, Ch. O. Nr. 5 a .; 4) ^ Ack. desgl. die heilige Binge, G. 22b.; 5) § Ack. 1^ Rt. Erb land beiCurthstriesch, B. 212., imTerminden 15. August d. I., Vormittags 10 Uhr, vor Amt hierselbft meistbietend verkauft werden. Kaufliebha ­ bern wird solches zur Einladung, etwaigen dinglichen Gläubigern aber mit der Aufforderung/in praefixo ihre Ansprüche an obigen Grundstücken, unter dem Rechtsnachtheil der Ausschließung, anzuzeigen und zu begründen, hierdurch bekannt gemacht. Am 19. Mai 1821. Kurf. Hess. Justitz-Amt Hierselbst. Rembe. ln fidem Koch. 26. Homberg. Zufolge hohen Auftrags Kurfürstlicher Regierung soll nachstehendes, der Ehegattin des Hrn. Kastenprovisors Eckhard dahier und den Kindern des zu Verne verstorbenen Pfarrers Crepon zugehöriges Gebäude) als: einen steinernen Bau auf dem Sau ­ markt, hinter dem Hause gelegen, in dem hierzu auf den 3. October d. I., von Morgens 9 bis 12 Uhr, auf hiesiger Amtsstube anberaumten Termin öffentlich jedoch freiwillig an den Meistbietenden ver ­ kauft werden. Kaufliebhaber so wie diejenigen, welche etwaige Ansprüche an obigem Gebäuve aus irgend einem Grunde zu haben vermeinen, können sich in praefixo einsinden, Erstere um zu bieten, Letztere aber um ihre vermeintlichen Ansprüche, bei- Strafe uachhcriger Enthörung, geltend zu machen. Am 21. Iulii 1821. Kurf. Hess. Justitz-Amt hicrs. K l e y e n ft e u b e r. Lu fidem Limb erg er. 27. Homberg. Auf Instanz des Hrn. Pfarrers Sen ­ gelaub zu Wasmuthshausen sollen, wegen einer hy- pothecarischen Forderung, nachstehende, des Ein ­ wohners Andreas Iber Witwe, Anne Cathanne, geborne Otto, für sich und als Vormünderin ihrer Kinder, zu Wernswig zugehörige Immobilien, als: 1) CH. I. Nr. 105 d . 8 Nt. ein einfach Haus, ist ein Ködcrsitz; 2) Ch. I. Nr. 105^. . l Ack. 6 Rt. Kothengarten beim Haus; 3) die Gemeinds-Nutzung, in termino den 17. October d. I., von Morgens 9 bis 12 Uhr, auf hiesiger Amtsstube öffentlich und an den Meistbietenden verkauft werden. Kaufliebha ­ ber so wie diejenigen, welche rechtliche Ansprüche an gedachten Immobilien zu haben vermeinen, wer ­ den hierdurch aufgefordert, in praefixo zu erschei ­ nen, Erstere um zu bieten, Letztere aber um ihre vermeintlichen Ansprüche, bei Strafe nachheriger Enthörung, geltend zu machen. Am 11. Iulii 1821. Kurf. Hess. Justitz-Amt hiers. Kleyensteuber. In fidem Lstmberger. 28. Grebenstein. Behufs der geschwisterlichen Aus ­ einandersetzung der Kinder und Erben des verstorbenen Bergmanns Henrich Lapp und dessen Ehefrau, ge ­ borne cLtaubesand, zu Hohenkirchen, sollen folgende, denselben zugehörige, daselbst und in dasiger Feld ­ mark gelegene Grundstücke, als: 1) ein HalbesHaus an Johann Christoph Rückenbiels Rel.; 2) Ch. D. 9tr. 388. £ Ack. 5^- Rt. Erbgarten dabei, sammt Gemeinds-Nutzen, und 3) X Ack. 5£ Rt. Erbland auf der Rose, an JostHenrich Grebian, in rermino Freitag den 26. October d. I., Vormittags von 9 bis 12 Uhr, auf hiesiger Amtsstube öffentlich jedoch freiwillig an den Meistbietenden verkauft werden. Kaufliebhaber und diejenigen, welche an obigen Grund ­ stücken Real-Ansprüche zu haben glauben, mögen sich alsdann daselbst einsinden, Erstere um zu bieten und nach Befinden den Zuschlag zu gewärtigen, Letz ­ tere hingegen um ihre Ansprüche, bei Strafe der Enthörung, anzugeben und gehörig zu begründen. Am 21. Iulii 1821. Kurfürstliches Justitz-Amt daselbst. Wangemann, Assessor. 29. Grebenstein. Auf den Antrag des Regierungs- Procurators Dedolph zu Cassel sollen, praevia im- missione folgende, den Gebrüdern Johannes und Samuel Fehling zu Udenhausen zugehörige, daselbst und in dasiger Feldmark gelegene Grundstücke, als: 1) Nr. 72. /g Ack. ein Haus samt Ack. 6X Rt. Garten dabei und \ Gemeinds-Nutzen; 2) Ch. H. 74. Z Ack. 7\\ Rt. Erb land auf den Eichen; 3) I. 29. ff Ack. 1 Rt. Erbland die Splitte im Korbe; 4)26. fAck. 1s Rt Erbland im Korbe, an Henrich Bohle; 5) A. 64. 1 Ack. 8 Rt. Erbland der Keulen- Acker genannt; 6) E. 118. fAck. 8/^Rt. Erbwiese unterm Sennebeck; 7) H. 65. y^ Ack. 2 Rt. Erbland auf den Eichen; 8) M. 17. ^Ack. 8 T 5 §- Rt. Wald- wiese über der Breite, im Teufelsföhr; 9) G. 66. y^-Ack. 3 s Rt. Erbland in der Mönchebreite; 10) D. 100. f Ack. 7y 3 g Rt. Erbland am Berge, an Jacob Wicderhold; 11) A. 39. 3Rt. Erbland beim