PvlW- Nd rf Befbrder- und Veranderungen. Durch die allerhvchste Ordre vom 18. Mai 1321 haben in dem Armcekorps folgende Ernens ^uungcu statt gefunden: Zu Second -Lieutenants avancirenr r) Bei dcr Leib-Garde ber im Garde r Grenadier-Regiment gestan- dene, als iteiitemmt verabschiedete Lieutenant Franz D»n tet; der Porte - épée - Fahndrich Carl Rudolph Wegner, von der Leib-Garde; dcr Porte - ^pee - Fahndrich Eduard Ger- hold, vom vorhinn. Regmt. PrinzSolms. 2) Beim Garde-Iàger-Ba taillon der Oberjager ChristophWachs, vom vor- hinnigen Zàger-Bataillon. z)Beim iste» Linten-Znfant. Regmt. der beim vorhinnigeu Grenadier-Bataillon von Schrnidt gestandene iieut. Bucking, und Porle. cpee - Fahndrich P h i l. Braun, vom vorhinnigen Fusil. Regmt. Landgras Carl. 4) Beim 2len Linien-Infant. Regmt. der Porte-epee«FLHndrich CarlV. Toden- warth, vom vorhinnigen Regiment Prinz Svlms. 5) Beim Zten Linien-Infant. Regmt^ der Porte - epee - Fahndrich 2 td 0 lph v. Gi ­ ro ncourt, von der Artillerie. 6) Beim Artillerie-Regiment der Porte - epee - Fahndrich Ferdinand Pfister, von der Artillerie, und der Cadet Ernst von Cochenhausen. 7) Beim erften Husaren-Regiment die Cadets Friedrich BdditLer und Eduard von Borck. §) Beim zweiten Husaren-Regiment die CadetS A lbrecht v. Bar del e be n und Ludwig v. Kutzleben. Der bisherige Hof-Casst'rex Deknes ist zum Kriegsrath, mit dem Rang in der Lten Claffe der Rangordnung, so wie der bisherige Hofmedicus Or. Heraus zum Leibarzr allergnàdigst ernar.nt, und demselden der Character alsOber-Hofrath huldreichst beigelegt. Der bisherige KLmmerirer Holzfdrster ist als Hofkammer-Nath nach Hanau versetzt, und ihm die Aufstcht auf die dortigen SchlMr aller- gnàdigft ubertragen. Pei-der Geheimen Canzlci, ist der bisherige Archivarius Wiederhold zum dritten Secre-