3 u.v. D. Z. ; m der Balhorner Termine!, Erb land: 18) K. 11 . ff Ack. 1 Rt. bei derPlöderwiese, ist ein Anwander und am Wege gelegen, giebt den von Butt- la ?4 Netze unständige Frucht , thut jährlich 24 Metze Partim, Casseler Maas , das Ute GeVund Zehnten demselben; Erbwiese: 19) Q. 1 . u. 2 . 24 Ack. 6 Rt. vor dem Wolfs holze, zwischen dem Walde gelegen, giebt 3 Alb. 6 Hlr. den von Buttlar jähr ­ lich; ferner noch Grundstücke aus-'der Altenstadtcr Terminer': ^tel Köterhufe, ist der Herrschaft zins ­ bar, Land, so dem Stift Fritzlar die lOte Garbe Zehntel; 20 ) A. 655. 4 Ack. 3 Rt. im Krautgarten, am Hohlenwege ; 21 ) 260. è Ack. !-§ Rt. im Kraut- garten , an Johannes Köhler und Joh. Iost Dobe; 22 ) B. 402. f Ack. bei der Ziegcnhccke; 23) 436. Ack. auf den kleinen Lögen, an Reinhard Ritter med. ; 24) 443. £ Ack. 7 Rt. daselbst, ein Anwan ­ der; 26 ) 445. ttt Ack. 8 Rt. daselbst, zwischen Joh. Iost Dobe; 26) F. 111 . 4 Ack. 3M. bei dem Stock ­ hauswege, an Martin Strecker; 27)117. 4 Ack. 6 Rt. hinter Ledderhosen Triesch, an Dobe; 28) F. 143. £ Ack. auf dem Semmetrasen oder am Schleif- nmllerspfade; 29) 182. Z Ack. 8 Rt. am Schleif- müllerspfade, an Johann Jost Gcrhold; 3O) A.123. Naurnburger CH. £,Ack. auf dem Nauinburger Wege, an Johannes Köhler; 31) 153 . là Ack. 8 Rt. auf dem Sperbugge, an Adam Ritter; 32) B. 36. Naumb. Ch. 4 Ack. 1 Rt. auf der Stirne, an Hen- rich Gerhold; 33 ) F. 71. u. 72. £ Ack. 8 £ Rt. auf dem Stockhagen, an Johann Iost Gerhold ; 34) E. 146. î Ack. im Schnegelsbach, ein Anwander; Hufenwiese: 35) B. 440. Ack. 8 Rt. hinter der Harth, zwischen Johann Henrich und Iost Ger ­ hold; 36) C. 94.--ä Ack. 2 Rt. vorm Hattenhausen, zwischen Jvhs. Gerbold jun.; 37) C. 103. £ Ack. 3 Rt. norm Hattenhausen am Graben; 38) A. 19». | Ack. 6 ' Rt. Garten beim Haus; E rb land: 39) C. 40. H- Ack. 3| Rt. vor dem Mr'ttelbusch, zwi ­ schen Jacob Himmelreich und seiner 'Wiese ; 40) 52. 4f Ackl 8 Rt. daselbst, zwischen Johann Iost Ger ­ hold und Henrich Augenstein; 41) 70. 5 Ack. 6 Rt. daselbst, zwischen Johannes Dörrna zu beiden Sei ­ ten; 42) A-. 151. Naumb. Ch. Ack. Erb land auf den Sperbnchen; 43) B. 82. là Ack. 2 Rt. Erb- land vordemMühlenholze bei derZiegenhecke, öffent ­ lich an den Meistbietenden verkauft, und zu diesem Zweck im Termin den 6 . Junii 1821, Vormittags 10 bis 12 Uhr, vor unterzeichnetem Amte an der gewöhnlichen Gerichtsstelle zum ersten mal ausgcboten werden. Kauflicbhaber werden hierzu eingeladen', und etwaige Real-Prätendenten aufgefordert, ihre : Ansprüche', bei Strafe nachhcriger Enthörung, alS- - dann vorzubringen und zu begründen. Am 13. März 1821. Kurfürstlich Hessisches Amt. Heuser. In Odem Staffel. LO'. Casses. Auf den Antrag des hiesigen Gastwirths Heinrich Ernst Gruneberg, um öffentlich doch frei- willigen Verkauf des ihm zuständigen Wirthshauses, zum Vogel Greiff genannt, zwischen Hofrath 0 r. Waldmann und Metzgermeister Linz, unter Nr. 118 der Dionysienstraße gelegen , ist Steigerungs-Termin auf Diensttag den 29. Mai nächstkünftig angesetzt worden, wozu sowohl Kaufliehhaber als auch py- pothecar-Gläubiger hierdurch eingeladen werden, sich vor Kurfürstlichem Stadtgericht alsdann, Vor ­ mittags um IO Uhr einzusinden, Erstere um ihre Gebote zu thun, Letztere aber um ihre Hvpotheken- Rechte, bei Vermeidung deren Erlöschung, zu Pro ­ tokoll anzugeben und weitere Verfügung darauf zu erwarten. Dieses Haus enthält dreizehn Stuben, vierzehn Kammern, eilf Küchen, sechs Boden, meh ­ rere Pferde-, Kühe- und Schweinestalle, auch eine Remise, zwei große Keller, großen Hofraum und die Gerechtigkeit eines Abstichs vom Zaitenwaffer. Am 12 . April 182l. Kurf. Hess. Stadtgericht daselbst. Burchardi. Wepler. 21 . Cassel. Wegen der gegen die Witwe des Han- delsnadlcrs Philipp Daniel Conrad Henkel, für sich und als Erbin ihres Ehemannes, ausgeklagten hypo ­ thekarischen Schuldforderung, ist der öffentliche Ver ­ kauf des zur Special-Hypothek eingesetzten Wohn ­ hauses, dahier in der Leopoldsstraße unter Nr. 658, zwischen Brauer Hamburg und Badhalter Charvin gelegen, nebst Zubehör, erkannt, und zu dessen Be ­ wirkung gesetzmäßiger Steigerungs - Termin auf Diensttag den 17. Julii nächstkünftig, Vormittags um IO Uhr, angesetzt worden. Kaufliebhaber und sonstige Hypothekar-Gläubiger haben sich alsdann vor Kurfürstlichem Stadtgericht einzusinden, Erstere um zubieten, Letztere aber um ihre Ansprüche, bei Vermeidung der Erlöschung ihres Hypotheken-Rechts, zu Protocoll anzuzeigen und weitere Verfügung dar ­ auf zu erwarten. Am 16. April 1821. Kurf. Hess. Stadtgericht daselbst. Burchardi. Wepler.' 22 . Cassel. AusgeklagterhypothekarischerSchuldfor ­ derung halber ist der öffentliche Verkauf des dem Bierbrauer Justus Koch zugehörigen Hauses, unter Nr. 1044 u. 1060.tn der Moritzstraße, zwischen dem Nitterschen und vormals Hilmesschen Hause, gelegen, mit allem Zubehör, erkannt, und gesetzmäßiger Stei ­ gerungs-Termin auf Diensttag den 17. Julii nächst- künftig, Vormittags um IO Uhr, angesetzt worden. Kaufliebhaber so wie etwaige weitere Hypothecar- Gläubiger haben sich vor Kurfürstlichem Stadtgericht alsdann einzusinden, Erstere um ihre Gebote zu thun, die Letztem aber um ihre Hypotheken-Rechte, bei Ver ­ meidung deren Erlöschung , zu Protocoll anzuzeigen und weitere Verfügung darauf zu erwarten. Am 16. April 1821. Kurf. Hess. Stadtgericht daselbst. Burchardi. Wepler. 23. Cassel. Das Haus Nr. 252 in der unteren Ja ­ cobsstraße steht aus freier Hand zu verkaufen, und