! Ack. 3 Rt. anderLuth; !) ^Ack. 8 ^Rt. beim Fisch- stock; k) ^Ack. 3Rt. daselbst; 1) ^-Ack. 9Rt. zu §-tel auf der Struth; m) §Ack. 2 Rt. vor der Stock ­ hecke; n) ^Ack. Wiese, im Gefälle, bestehend; VI. Hainlehnguth, bestehend aus 3 ) pcf. 3z Rt. im Hain und 3 Rt. Steinrücke dabei; b) ^ Ack. 7^ Nt. am Hainweg; «) Ack. 4Rt. daselbst; <1) HAck. 2 Nt. im Hain; e) ^ Ack. 6 Rt. daselbst; VII. Mey- sebougsches Land, in a) ^Ack. 2Rt. und zAck. 9Rt. an der Hauliethe; b) ^Ack. 5 Rt. daselbst, be ­ stehend ; VIII. Waldwiesen: a) 1 Ack. am Füllenstall, und b)^Ack. 8^Nt. zur Hasste, daselbst, Schul ­ den halber öffentlich meistbietend verkauft werden. Kaufliebhaber so nrfe allenfallsige Real-Pratendenten werden daher hiermit eingeladen, in dem hierzu auf den 6. Iunii d. I., Morgens 10 Uhr, vor hiesigem Amt anberaumten Termin zu erscheinen, und zwar Erstere um zu bieten und nach Befinden den Zuschlag zu erwarten, Letztere aber iffre allenfattsigen Real- Ansprüche, bei Strafe der Praclusi'on, zu liquidsten und rechtlich zu begründen. Am 26. Marz 1821. Kurf. Hess. Amt daselbst. Möller. In fidem Stamm, Amts-Assessor. 17 . Fritzlar. Auf Betreiben des Kirchenkastens zu Haddamar sollen nachgenannte , dem Einwohner Lud ­ wig Koch zu Geismar zugehörige, und in dasiger Feldmark gelegene Grundstücke, als: 1) l^z Ack. 3 Rt., A Ack. 1 Rt. Rottland am Lohrberge, an Werner <L>chmal gelegen; 2) T 9 g- Ack. 3 Rt. desgl. auf dem untersten Hambach, zwischen Daniel Engel ­ hardt und Johannes Schmal; 8) ^ Ack. m Rt. be«fil.uiT Halste auf dem obersten Hambach, an Adam Weidcnhagcn und einem Anwander; 4) ^ Ack. 8 Rt. desgl. daselbst, über Höllhausen, zwischen Johannes Naumann und dem Wald, der Heidcn- köppel genannt; 6) HAck. 3 Rt. desgl. daselbst, zwischen Johannes Naumann und dem Greben Ger- hold, öffentlich an den Meistbietenden, ausgeklagter Schulden halber, verkauft werden, und ist hierzu Termin auf den lO.Julii, früh 9 Uhr, auf hiesiger Amtsstube bestimmt worden. Kauflustigen wird daher solches bekannt gemacht, allenfaltsigen Rcal- Prätendenten hingegen aufgegeben, ihre vermeinende Ansprüche in eodem termino, bei Strafe der Prä- clusion, vorzubringen und gehörig zu begründen. Am 9. April 1821. Kurf. Hess. Amt. W ü ft n e r. In fidem. Biel. 18. Allend orf. Schulden halber sollen nachbeschrie ­ bene dem Einwohner Elias Koch und dessen Ehefrau zur Bcrgfreiheit Abterode zugehörige, dasige Be ­ sitzungen, als: 1) CH. A. Nr. 8. ein Haus, am Pfarrgarten und Joh. Claus Hupfeld mit Gemeinds- Nutzen; 2) Ch.A. Nr. 9. ^Ack. 5Rt. Erbgarten an'Elias Hupfeld gelegen, und 3) Ch. A. Nr. 7. 5 Rt. 1 ein Haus, modo Scheuer, an Claus Heppe und Johannes Jungen Erben, mit den darauf haftenden . Abgaben und Beschwerden, öffentlich und.meistbie ­ tendverkauft werden, und ist hierzu Termin auf den 30. Iunii d. I. bestimmt. Es werden daher Kauf ­ liebhaber und alle diejenigen, welche an diesen Grund ­ stücken Real-Ansprüche zu haben vermeinen, hierdurch ein - und resp. vorgeladen, in praefixo, Vormittags 10 Uhr, auf hiesiger Amtsstube zu. erscheinen, Erstere um zu bieten und nach Befinden den Zuschlag zu er ­ warten, Letztere aber um ihre Ansprüche, bei Ver ­ meidung der Praclusion, ad protocollum zu be ­ gründen. Am 16. April 1821. Kurf. Hess. Juftitz-Amt. ^ Eichend erg. ln fidem Rembe. 19. Naumburg. Auf Instanz der Witwe des ver ­ storbenen Salomon Moses Fried von Naumburg, Forche, geb. Abraham, sollen den Erben des verstor ­ benen Ackermanns Johann Jost Nelle und dessen noch lebenden Ehefrau, Anne Catharine, eine geborne Himmelreich , von Altenstadt, nachfolgende Grund ­ stücke, als: 1 ) Lit. A. Nr. 19. Ch. Ack. 6 Rt. ein Wohnhaus, an Johs. Derr und dem Gemeinds- Wege zu Altenstadt; Erbland, so in den Rottzehn- ten die 10 te Garbe zehntel: 2 ) A. 377 . Ch. I^Ack. 6 Rt. auf der Birkenhecke, zwischen Jvhant?Jost t ohmann und der Korbacher Straße, giebt der irche daselbst 4 Metzen unständige Frucht; 3 ) 483. ii Ack. auf der hintersten Höhe, zwischen Henrich Gerhold een. und ihm selbst; 4) 484. £ Ack. 8 Rt. daselbst, zwischen ihm selbst beiderseits; 6 ) C. 157. 1 Ack. 6 Rt. hinter dem Mittelbu sehe vor Hattenhau ­ sen, zwischen Johann Jost Gerhold und dem Wege, giebt der Kämmerei Naumburg 4 dev. 2 Pf.; 6 ) A. 5I-. Ack. 4Mt. vor der Harth am hohlen Wege; 7) F. 2 IO. Ack. 6 Rt. am Schaafspsade, zwischen Reinhard Ritter med. und Joh. Jost Schlutz sen.; Erb wiese: 8 ) C. 177. 2? Ack. vor dem Wolfs ­ holze, an Henrich Salzermann und Cons. und an seiner Hecke; 9) 160. Ch. lf- Ack. das viereckigte Triesch genannt, mit Johannes Gerhold jnn. am Kirchberger und Elberbergcr Walde gelegen, giebt denen Freiherren von Buttlar zu Elberberg 9 Hlr.; Erbtriesch: 10 ) 178. ^ Äck. 2 Rt. Hecke vorm Wolfsholze, an seiner Wiese und Hattenhausen; E r b l a n d, so in der Naumburger Terminei liegt: 11 ) | Ack. vor den Herberger Wiesen, anJohannes Ledderhose und Martin Schössen Rel., ab eod. S. P. u. v. D. Z.; 12 ) f Ack. auf der Krintenhöhe, an Philipp Werner Wbe. und Johannes Derr, ab eod. S. P. u. v. D.; 13) 1 Ack. Auf der Sperb- ruchc, an Henrich Gerhold und Henrich Rabanus, ab eod. S. P. u. v. D. Z.; 14) f Ack. aufm Lö- chen, an Reinhard Ritter jnn. und Henrich Salz ­ mann, ab eod. K. Z.; 15) 4-Ack. auf derGrunden- höhe, an Johannes Schlutz Pfortenschcffer und Martin Mütter sen. . Becker v. Balzer Herd , S. P. u. v. D. Z.; 16) ^ Ack. daselbst, an Reinhard Rit ­ ter und Jacob Kramer sea ., ab eod. S. P. u. 0 . D. Zu; 17) ^ Ack> hintern Herberger Wiesen, an Johann Daniel Gerhold und Naumburg, S. P.