649 Aoß-n!>, Cb. F. F. Nr. 7«. ! 6) 5 Ack. Ol Rt. Erb- land, über Mommerode, am Greben Feldnrr und seiner Hostarde, Ch. F. F. Nr. 64, endlich 7) 7) i^Ack. zRt. Erdland, am Sandhodel, stoßt auf den Weg, an Grorg Schade, CH. E. E. Nr. 4., andrrwkiter Termin auf den z. Mai d. I. angesetzt worden; welches Kaufliebhabrrn hierdurch zu dem Ende bekannt gemacht wird, um alsdann Vormit ­ tags l i Uhr, auf Kurfürst!. Regierung zu erschei ­ nen und ihre Gebote abzugeben. Am i. April 1821. Wüst, Justitz-RaLH und Regierungs-Secretarius, kraft Auftrags. «4. Friedersald. Auf den Antrag drr Witwe des George Sell zu Heimboldshaufrn, als Vormün ­ derin ihrer Kinder, und nach zuvor ertheiltem de- cretoalieiiandi feilen nachstehende, denselben zuge ­ hörige, in der Flur des Hofs Gruderstadt gelegene, und im dasigrn Steuer-Cataftrr verzeichnete Güther, als: a) || Hufen, aus Johs. Nenstirl sen. Löschen- Guth, enthaltend, Hufenland so zehntfrei: 1) Ack. 5f Rt. über drr Höhle, zu |Ztel mit Johannes Trumbachs Witwe und Cvns., zwischen diesen und Anton Hahn und Cons., Ch. B.Nr. 145.; s) 1 Ack. ez Rt. über der kleinen Höhle, ZU ||tel mit Jvhs. Fischer und Cvns., zwischen diesen und Johannes TrumdachS Witwe, B. »52.; 3) \ Ack. ß| Rt. daselbst, zu |^trl mit Johannes Fischer und Cons., zwischen diesen, B. 165.; 4) | Ack. | Rt. über dem Hof. Gruderstadt, zu ||trl mit Jods. Trumbachs Witwe und Csas., zwischen diesen und Johs. Zier und Cvns., B. 256.; 5) 7I Rt. über denen Garten, zu iVel mit Johs. Trumdachs Witwe undCons., zwischen diesen, D. 289.; 6) ^ Ack. | Rt. noch über dem Garten, zn |^tel mit Johs. Trumbachs Witwe und Cvns., zwischen dieser, B. 290. ; 7) ^ Ack. Z Rt. daselbst, zu ||tel mit und zwischen voriger, B. 29r.; g) Rt. daselbst, zu ||tel mit und zwischen obiger, B. 292.; 9) £ Ack. cf 9 it. daselbst, zu ||tel noch mit und zwischen voriger, B. 29z.; 10) ö^Rt. Lber dem Hof, stößt auf den Schirrngrabrn , zu ||tel mir Johannes Trumdachs Witwe, zwischen dieser, B. 299.; 11) \ Ack. 6| Rk. über denen Garten, stößt auf den Bacher Weg,, zu ||tel mit voriger, zwischen dieser und Adam Meyrrer, B. 509:; 12) | Ack. 7| Rt. noch über denen Garten, stößt auf den Bacher Weg, zu |-|trl mit Johs. Trumdachs Witwe und Cvns., zwischen dieser, B. 312.; 13) ^ Ack. i£ 9 tt. noch über den "Aurtto, zu ||ttl mir und zwischen voriger und Daientiu Pfrvmms Witwe, B. 224.; 14) AAck. 5 Rt. am Gruderstadtischen Berge, zu ||tel mit. Johannes Fischer und Eons., zwischen dieser und Johs. Lrur.idachs Witwe, C. 53.; *5) i? Ack. * Rt. über drr Höhle, zu ||tel mit Johs. Trum- bachs Witwe und Cvns,, zwischen dieser und Adam Meyerer, C. 125.; 16) Ack. 4 | Rt. an der untersten Aulieden, zu |M mit Johs. Fischer und Cvns., zwischen diesem und Adam Wencken Witwe, C. 128.; 17) Ä Ack. 8| Rt. auf dem schwarze« Acker, zu ||tel mit Johs. Trumbachs Witwe und Cvns., zwischen dieser und Christian Fischer, C. 161.; i8) L Ack. s Rt. am Strauck, stößt aufs Triesch, zu |xtel mit Jobs. Trumbachs Witwe und Cvns., zwischen dieser und Valentin Pfrommen Witwe und Cons., C. 230.; 19) i| Ack. i; Rt. auf der Lache, zu ||rel mir Johs. Trumbachs Witwe und Cvns., zwischen dieser und Valentin Pfrommen Witwe, C. 293.; Hufen-Wieftn r 20) b|| Ack. 7s Rt. im untern Kern, zu |^te! mit Johannes Trumbachs Witwe und Cons., zwischen dieser rrntz dem Chri ­ stian Fischer, D. 419.; 21) ^Ack. 6^Rt. auf dem Triesch, am Brückengraden, zu |^tel mit voriger, zwischen dieser und dem Wege, C. 195.; 22) HAck. 5! Rt. über der Lache, zu |^tel mit Johannes Trumbachs Witwe und Cons., zwischen dieser «nb Adam Wencken Witwe, C. 260.; 23) Ack. 7Rt, auf der Bornwiese, zn |^tel mit Johannes Trum ­ bachs Witwe und Cvns., zwischen dieser und Adam Wencken Witwe, B. 356.; Rvttlandr 24) 4 Ack. 7! Rt. auf der Kohlstatt, zu |Ztel mit Johannes Trumbachs Witwe und Cvns., zwischen dieser und Valentin Pfrommen Witwe undCons., B. 84, und « 5 ) Ack. 6* Rt. über drr Eichenhecke, zu ^|tel mit Christian Fischer undCons., zwischen diesen und Johannes Trumbachs Witwe und Cons», B. 96., öffentlich und meistbietend verkauft werden, wozu Termin auf den 25. April, Morgens 10 Uhr, nach Heimboldshausrn anberaumt worden, wo sich so ­ wohl drrjenigrn, welche an sothanenGüthern Real- Ansprüche zu haden glauben, als die, welche solche zu kaufen gesonnen sind, zu melden. Erstere ihre Ansprüche anzubringen und zu begründen. Letztere ihre Gebete zu thun und dem Befinden nach den alsbaldigen Zuschlag zu erwarten haben. Am 23. März 1821. Kurf. Hess. Amt daselbst. Kulenkamp. 25. B 0 v en d e n bei Göttingen. Auf freiwilligen An ­ trag brS Einwohners Christian Friedrich Hampe zu Eddigehausen soll dessen vom Capitain Hartmann ^erkauftes vormals Thileniußscheö Wohnhaus, Nr. 10 in Eddigehausen, nebst Scheune, Stallung, Backhaus, Hofraum und zwei Gärten, wovon einer s| Morgen groß, hinter dem.Hause, der ander- kleinere aber vor dem Hause, am Pfarr ­ garten und der Trist liegt, Mittwochen den s. Mai d. I. vor hiesigem Amt öffentlich versteigert, und Falls annehmlich geboten wird, sofort zugeschlagen werden. Alle dingliche Ansprüche an diesen Grund ­ stücken sind in jenem Termin, bei Strafe der Prä ­ clusion, vor hiesigem Amt anzuzeigen. Am 9. April 1821. Königlich Großbritannisch - Hannoversches Amt. Gleim. R ü p p e l l. 26. Homberg. Auf Instanz des Kastenprovisors Eckhard, von Homberg, als Administrator der Pfarrwitwen-Casse daselbst, sollen, wege« einer