.30. Tasselschr WM- MdLMlllMll Mit Kurfürstlich allergnädigsten Hessischem Privilegio. Sonnabend, den 14"" April 1821. Befdrder- und Veränderungen. Zu Gouverneurs sind der bisherige Chef der Leib» Brigade, auch Commandant allhier, General- Lieutenant von Urff, dahier, und der bisherige Brigade-Chef, auch Chef eines JnfaNterie-Regimentss, General-Lieutenant, Prinz von SolmS - BraunfrlS Durchlaucht, zu Rinteln, allergnädigst ernannt; sodann sind der bisherige Brigade-Chef der Cavallerie, General-Lieutenant von Diemar, ingleichem der General - Mafor von Gräffendorff, vom Garde-Grenadier-Regiment, in den Ruhe ­ stand allergnädigst versetzt; ferner ist der bisher bet den Garde-Husaren gestandene Oberst-Lieutenant Grau zum Commandanten zu Rotenburg allergnadigst ernannt. Im Oberforst Söhre ist die erledigte reitende Förster-Stelle zu Spangenberg, dem bisher zu Helsa gestandenen reitenden Förster Lud 0 lph, die reitende Förster-Stelle zu Helsa, dem bisher zu Kehrenbach gestandenen Förster Geise, und ; die reitende Förster-Stelle zu Kehrenbach, dem reitenden Förster Wilhelm Berner zu Ehr, sten, so wie die reitende Förster-Stelle zu Ehrsten , Ober, forstS HabichtßHpld, dem bisherigen Letbjäger Carl Schmitt allergnädigst übertragen. Edtctal - Vorladungen. l* Nachdem die Geschwister des mit dem Westphä- lifchen Armee-Corps in den Rassischen Feldzug von 1812 gegangenen, und von da bis jetzt noch nicht zurückgekehrten Henrich Sehwal aus Geismar, bei unterzeichnetem Amte darauf angetragen haben, baß ihr genannter Bruder, in Gemäßheit der Ver ­ ordnung vom 5. Julii 1816, für todt erklärt, und dessen in 6z Rthlrn. bestehender Nachlaß ihnen, als den nächsten Jntestat-Erben, zugewiesen werde; so wird gedachter Henrich Schmal oder dessen etwaige Lerbeserden hierdurch edicealiter vorgeladen, sich binnen den nächsten drei Monaten, oder spätestens in dem auf den 4. Junii anbezielten Termine, vor Amt dahier zu Melden, widrigenfalls auf die Todes ­ erklärung erkannt, und bas Vermögen den sich gemeldeten Geschwistern zugesprochen werden soll. Fritzlar, am 28. Februar 1821. Kurfürst!. Hessischts Amt. Wüst« er. ln fidem Biel. fl. Die als ehemalige Westphälischr Soldaten de» Feldzug nach Rußland mitgemachte Gebrüder Wer ­ ner und Johannes Wicke, von Niedermöllrich, hiesigen Amt-, sind bis hierhin noch nicht zurück ­ gekehrt, und ist auch von deren -eben und Aufent ­ halt nicht das Geringste nachrichtlich eingegangen.