29 * PW ñasscIsche él Mit Kurfürstlich allergnädigsten Hessischem Privilegio. Mittwoch, den lo-« April i8si. Befdrder- und Veränderungen. Der bisherige Director des rsten Departements beò General - Kriegs - Collegi!, Geheime Kriegs- Rath von Canstein, ist nunmehr zum Schloß ­ hauptmann, der bisherige Kammerherr v. Osterhausen zum Hofmarschall bei Ihr» Königliche Hoheit der Kurflnstin, mit dem Rang in der dritten Classe der Rangordnung, und die bisherigen Kriegsräthe, Kammerherr Von Dörnberg und von Ra dem ach er, zu wirklichen Kamrncrherrn allecgnädigst ernannt. DerCabinets-Schreiner Justus Siebrecht und der Hof-Posamentier Johannes Zahn allh'cr sind als solche allerguädigst bestätigt. Dem Gold, und Silberschmied Friedrich Kon'pf ist das Prädicat als Hof-Gold- und Silberschmied, dem Handschuhmacher Heinr. Schnepper das Prädicat als Hof-Handschuhmacher, und dem Hurhmacher M. C. P a r i so t allhler das Prädicat als Hof-Huthmacher allergnädigst ertheilt. Dem Fabricanlen Wilh. Deisler zu Hanau ist der Ctzaracter als Commerzieu-Rath, und den Bijouterie-Fabkicanten Charles Coli» Söhnen daselbst das Prädicat als Hof-Juwelirer allerguädigst ertheilt. Der Hof-Miniaturmahler Pin has allhier ist mit diesem Character allergnädigst bestätigt. Das erledigte Landphysicat zu Allendorf ist dem darauf erfpectivirten Doctor der Medicin, Christoph Moritz Stracke zu Wtßenhau- sen, nunmehr allergnädigst übertragen. Gesetzgebung. Die Nr. V. des Gesetzblattes von diese« Jahr enthält: 1) Durch Auszug Geheimen - Raths - Proto ­ col^, vom 2. März, ist die im §. 2, Nr. 3, der akademischen Gesetze vom 10. December 1819 ertheilte Vorschrift, wegen der Bedingungen der Immatrikulation, wieder aufgehoben worden; 2 ) Regierungs-Ausschreiben vom 12 . März, betreffend- die gerichtliche Protokvllirung der For ­ derungen ausländischer Juden über 20 Thalerz 3 ) Verordnung vom 23. März, die Prükung der Gemeinde-Rechnungen auS den standesherr- I lichen Bezirken betreffend;