213 erscheinen, zu Listen und nach Befinden den Zu ­ schlag I» erwarten, denjenigen aber, welche irgend einen Real, Anspruch an den fraglichen Gruyd- stücken haben, um solchen zu liquidiren, widrigen ­ falls sie die Ausschließung, von . diesem Verfahren zu erwarten haken. Am. 4. December r820. Kurf. Hkff.' Austitz-Amt. S t er n. . ln üöern Pjitt. 27. H 0 fgeisma r. Allst Betreiben des Magistrats zu Hofgeismar sollen folgende, dem verstorbenen Kämmerer David Clement dahier zugehörig gewe ­ sene, in hiesiger Feldmark gelegene Grundstufe, als: 1) Ch. L>. Nr. 1.0. \ Ack. 4Rt. Erbwkese auf dem grundlosen Borg, an Christian Pfunöhellers Rel. und einer Kirchenkasten- Wiese; 2) F. 74. . ^ Ack. 1 Rt. ErögartM vorm Cassel-Thor Ln der Löffklburgergasse, an Joh. Ggt. Genuit u. dem Nsu- siädter Pfarrgarten; 3) F. 211. ^Ack. 17Rt. Erb ­ gartendaselbst, UnkFr^Hand. der Landstraße und ' darauf stoßend, qnWMn Könne sen. Änd Pierre Herretier; 4) M. 23g. 4 14, Slcf. 8 Rt. Erb ­ land hinter dev Landwehr urrbMeißek Weg stoßtDd, „ lck. ro Rt. Erbland Hintes det Landwehr aufdie Laüvwrhr ünd Niedermeißer Weg KMvMKm selbst und Johann GeörAt'Büse, und 7>W^76. I Ack. 7 Rt-.Erbland chinter dist Zwirfelshöfen auf den Meißer Weg.stoßend, an Mktzger Johann Chn- Lad Möller und Bürgermeister Johann Philjpp Runge, dffrntUch zum Verkauf ausgeboten werden, > und ist hierzu Termin auf Dienstrag best 6. Mqrz d. I. bestimmt worden, wo Kanfliehhaver sowohl als alle diejenigen, die an vorgenannten Grund ­ stücken Ansprüche zu machen vermeinen^ zur gewöhn, lichtn Gerichtszeit auf hiesiger Amtsstube erscheinen und ihre Erklärungen zu Prowcoll geben können. Am 28, Januar 1821. Fleisch Hut. In fidem copiae Schreiber. 58. Grebenstein. Ausgeklagter Schuldfpshrrung halber sollen, praevia immisöione j folgende, dem Oecorivmen Johann Christoph Quanz zu Winkcr- bühren zugehörige, in der Hohenkircher Feldmark gelegene Grundstücke, als: 1) CH.^E. Nr. 265. ' 4 Stasi 5 Rt. vor der Dörpsche, in den Steinkau- len, an Nicolaus Herzog; 2) 4. Z'tz Ack. 1 Rt. unterm Kramerwegr, an Henrich Wrtzell; 3) F. 166. 1 ? Ack. .^Rt. hinter dem kleinen Siegen, gm Grebensteiner' Wege; 4) 189. ZÄck. zRt. auf dem Siegenfelde, an Johs. Persch; 5 ) E. 66. ¿ Ack. •V W» auf der Lieth, an Conrad Neußell; 6) L. 87. l h Äck. 5 Rt. auf der Dickte, an Henrich Bnfg- hard; 7) I. 68, ij Ack. 7 Rt. auf den Steineüan Christoph Heiter gelegen; 8) 216. f Ack. ^Stt, aas den Steinen unttr dM Msse, an Philipp Becker; 9)^25. i^Ack. Rt. durch den Scher Conrad Becker - 10) i$. ^ Ack. bei der " ,/.an. inkau, lentrirsch, an dem Einwohner Iacgb Waldeck; ri) N. 2z. 11 Ack. 6 Rt. über den Kannsteiñern Wiesen, an Jobs. Waldeck; 12) H. 149. Z Ack. 8 Rt. auf dem. Abraöam, an Henrich Burghard; 15) 24. U Ack. 7 Rt. beim Bauplätze, au Johs. Dorne ­ mann; 14) G. 21. ö,^ Ack. 2 Rt. auf der Herm- bach beim Holzwege, an Henrich Engelbrrcht be, legen; 15) A 80. & Ack. über der schmalrnBach, an Conrad Neußell belegen; 16) E. 170. â Ack. 2 Rt. in den Kleemannern, an Jacob Neußell; 17) A. 46. Z Ack. 6 Rt. in der schmalen Bach , an Jost Conrad Peter; 18) N. 17. ^ Ack. in den Kannsteinern Wiesen, an Johs. Waldrck belegen, f in termino Freitag den 6. April d. I. auf hiesiger Amtsstube öffentlich an den Meistbietenden verkauft werden. Kaufliebhaber so wie allenfallstgr Real- u Prätendenten, müssen sich in praefixo, des Vor- ... mittags von 9 dis 12 Uhr, einfindenj Erstere um zu bieten und den Zuschlag zu erwarten. Letztere , hingegen um ihre Ansprüche, bei Strafe der Ent- .'ßörung, anzugrben und gehörig zu begründen. ,, 1 'Am 19. Januar 1821. . K. Justitz-Amt das. Wangemann, Affeff. 29. Grebenstein. Auf den Antrag des verstorbe ­ nen Einwohners, Johs. Koch Witwe, Anne Mar- . garethe geh. Ruh!, zu Calden, sollen Behufs der A'àmanderfttzung ihrer Kinder, die ihr und ihren * Kindern zugehörige, in der Catder Feldmark gele ­ gene Grundstücke, als: a) 4 Schönederger Hufe, gnädigster Herrschaft schoß *, dienst » und zinsbar, 7|| Ack. 81 Rt. haltend, und wozu gehört: ir) Ch. D. Nr. 76. ,ä Ack. 6 Rt. Neben dem Zie- renbrrgex Wege, die lange Splisse, zwischen Jvh. Philipp Günther uño Michael Schäfer; 2) C. 151. I Ack. auf den Dörnderger Weg stoßend, vor dem Holz, an Georg Hamburgs Erben und Michael Schäfer; 5) L. 223. Ack. 5 Rt. auf den Burg ­ weg stoßend, durch den Casselrr Pfad, an Justus Sostmanns Erben; 4) C. 227. »Ack. 6Rt. in der Meiñesgrund, auf den Kampf stoßend, an Michael Schäfer; 5) T. 114. Ack. 5 Rt. auf.den Grase ­ weg stoßend, an Dietrich Wetzell sen. und Dietrich Homburg, üm Wasser; 6) O. an. Z Ack. 6 Rt. ..puf di,ê Pflanzenplätze stoßend, an Dietrich Hum- burg und Michael Schäfer; 7^W. 35. £ Ack. in drn Lützrñwieftn, an Michael Schäfer und Conrad Sestmann; d) Erkländereien: 8) K. K. 35. ^Ack. in der See, an Dietrich Humbnrg jnn. und .^Carl Mantel; 9) C. 274. ^Ack. z At. auf den See ünd Holzweg stoßend, an Georg Henrich Wrtzell; , 10) H. 107, § Ack. I Rt. auf den Höpferpfählen, . an Joh. Georg Koch ; u) K. K. 37« '¿s Ack. 3 Rt. Erbland in der See, an Carl Mantel; 12) ft. 36. f ifc Ack. Z à Erbland in die See, an ihm selbst, in termino Msntàg den 9; April b. I. auf hiesiger Amtsstube öffentlich an den Meistbirtrnoeü verkauft werden. Kausirebhaber und diejenigen, welche an vorbkschriebenen Grundstücken Real-Ansprüche zu S