2106 vrrj*or bene» Lohgerbers Balthasar Gebhardt, c^ua Börnlünderin ihrer wirvrennen Kinder, und Cvns. zu Eschwege, snb tiasku gebrachte Grundstücke: Ack. x\ Nt. ein halb üssohnhaus, Hofraide, benebst Scheuer und Stallung; s) \ Ack. a Rr. die Hälfte Garten dabei; 3) ; Act. ia Rt. Land im Fachsloch, an Johannes Adam, und 4) ^ Ack. iz Rt. Land hintern Höfen, «n Martin Blum ur.d Jacob Zeuch, keine Gebote erfolgt, und ist daher auf den Antrag der K'ager zweiter Lckitatlvvs.Ter^ min in die Behausung tes Schulze Glrim zu Nie ­ derdünzebach, von Morgens 9 dis 12 Uhr, auf den »8. Januar 1821, bestimmt. Kauflicbhabrr so ­ wohl als auch alle etwaige dem Amte, unbekannte Nral-Prätrudrntcn werden hiervon in Kenntniß gr- s fetzt. Erstere um »jrch Gefallen Zu kireen, und nach ; Befinden des sofortigen Zuschlags gewärtigen zu ' können. Letztere oder um ihre Re^l-Ansprüche an diesen Grundstücken , bei Strafe der Ausschließung , zu begründen. Am 9. Decrmbrr 182s. Kurfürfil. Amt hrers. Pfeiffer, Amts-Assessor. In üclerrr. cop. P friffer. 59. Gudenöberg. Nachbenamre, dem Jacob Mütze ' zu Wichdorfzugehörige Grundstücke, alS: ^..W i ch- dörfer Gemarkung: 1) ein Haus und Hof ­ raide, nebst Scheuer und Stallung, zwischen Hen ­ rich Weiftnborn und Henrich Heidlofs-Erden; s) l Hufe, so dem Hospital zu Gudenöberg zins-, denen von Löwenstein und drm Pfarrer zu Metze aber zehntbar ist, und 23^ Ack. 7^ Rt. Land, Wiesen und Garten enthält; 5) Eh. H. Nr. 55. rß Ack. 1 Rt. Erblaud bei dem Leichdorne, zwi ­ schen dem Eemetheiser Wege; 4) O. 253. | Ack. 7 Rt. desgl. vorm Hammen, zwischen Christoph Opfermann; 5) 194* iV Ack. desgl. daselbst, zwi ­ schen George Dietrich; 6) 25 z. 4 Ack. i^Nt.desgl. auf drm langen Zaune, an Jacob Kleppr; 7) N. 191. Ack. i§ Rt. desgl. auf dcn Enrenphülen; 8) O. iS». I Ack. 44 RI. desgl. im Hahnenwald; 9) K. 287. § Ack. \ Nt. desgl. auf der kleinen Wollwiege; 1») G« 245. i Ack. 2 Nt. desgl. im Stadtselde; il) H. 151. i Ack. desgl. auf de» Simmeten; 12) N. 191. i^Ack. »4 Nt. d?sgf. auf den Entcnphüh'.en; 13) P. 154 .I Ack. 5 Nr. desgl. in der Grund; 14) G. 244. f Ack. 1 Sit. desgl. über dem Frldplatze; 15) R. 112. ß Ack. b£ Rt. desgl. auf den Niedensteiner Mühlenweg stoßend; 16) 0 .195. d Ack. 5 Rt. desgl. vor dem Hammcn; 17) R. 115. i Ack. 3 Rt. am Müdlenwege und demTreißrsHen Laude; 18) K. 24^. 2^ Ack. 6Rt. auf der Wollwiege, zwischen Hans Henrich Sie. bert; 19) 247. Z Ack. aus der Wollwiege; 20) 265. 3 Ack. 6 Rr. auf dem Rucks; 21) I. i(ñ a . £ Ack. 6 Rt. Erbaartru aufm Weisgraben am Wege; 22) P. 21Ñ. ; 'Ack. 3^ Rt. Erbland auf dem Hartmk- kel, an Stephan Beile; 22$) | Ack. 8 Rt. desgl. auf dem Hartrückcl; 2z) 81 . 98. Z Ack. 5 r Rt. E-b- wiese in den Simmefeu; ö. Nirdenftein e r G e- markung: 24) P. 76. \l Ack. 6 Rt. Erbland in de» Grund, an P.m! Hillebrand jun.; 25) F. izst. I Ack. 5 Rr. Erdwiese, die *U im Etterdach; 26) H» 152. 4 Ack. 4$- Rr. Erbland in den Simmeten ; 27) P. 51. Ack. 6 Re. desgl. auf der Fr-.tzla- rifcheu Höhe; ^Zi) O. 10. Ack. 5 Rt, Erbland hinter ben Höfen; 29) F. izL-. Ack. 5 Rt. Erd ­ wiese im Cireroach, eis. dir andere Hälfte, an Da ­ vid NeÜ ; 30) I. 205 . Ack. 2 Rt. Erblaud auf der Kslkrbfr, am adelich von Mryfenbngschen Lande gelegen; 51) O. 255. i|'8!cf. 5 Rt. dcdgl. auf dem langen Zaun, an Henrich KrLvrrt; 32) O. 191. * Rt. drsal. vorm Hammen, an Johan ­ nes Bolds Erben; 53) H. 149. $ Ack. Rt. beSgl. in den Simmeten; 34) O. 14^. I Ack. 8 Rt. Erd- land auf der Nickrlkautr. an Henrich ErdmannS Rrl. ; 35) N. 221. ^Ack. 7^Rt. FrrtzlarkvZms- land durch drn Sandtschen Pfad, am grünen Wege; 36) B. 59. I Ack.,7 ?x Rt. desgl. auf der Fritzlar- Höhe, am Rathsverwandten Krönrr'; 37) G. 234. 1 Ack. 1 Rt. desgl. am Nirdenfteiner Mülster wege, an Jost Gbrring zu Wichdorf; z8) I. 9. 3lè Äck. 22 Rt. Erbwiese wr den Dünnstöcken , und 39) I. 4. § Ack. (?& Rt. Erbland, stößt auf den Besser Weg und liegt an der Wiese, sollen, wegen einer Forderung des Herrn Pfarrs Schkarbtumr zu Mar ­ burg, Mittrwochr den 14. März 1821 öffentlich an den Meistbietenden verkauft werden. Kanfircoha- dern undRral-Prätendentrn wird solches hierdurch öffentlich bekannt gemacht, um alsdann vor Amt allhier z'u gewöhnlicher Genchtszeir zu erscheinen. Erstere um zu bieten, Letztere um ihre Rechte zu wahren, oder zu gewärtigen, daß solche für erlo ­ schen geachtet werden. Am 23. November 1320. Kurfü-stliches Justitz-Amt. Kornemann. Zur Beglaubigung: • 25 l e g and, Amts-Secretariats-^Asfistent. 40. G e r m e r 0 d e. Die zu Wölfterode befindliche Mühle mit. Zubehör, bestehend in: 1) ; Ack. 7 Rt. HauS, worinneu eine Mahl- und Schlagmühle befindlich, sammt Hofraide, Scheuer uad Stal ­ lung, Nr. 77. der Eh. A. ; 2) ^Ack. 4 Rt. Gurten hintcr dem HauS, 76.; 3) z Rr. daselbst, 75.; 4) Ack. s Lik. Baustätte, an ihm selbst, 13. ; 5) l Ack. 2 Rt. Garten hinter dieser Baustätte, 17.; 6) 4 Rt. Baustätte, an ihm selbst, 19.; 7) * Sief. Wiesen auf der Gruben, 801. B.; 8) Z Ack. a Rt. Land vor dem Mann roth, 656.; 9) ß Ack. s Rt. Land im KlauSfelde, 58s., und 10) ß Ack. z Rt. Land vorm Mannroth, 763. CH., soll, auf Abste ­ hen der Gläubiger des Müllers Pete? Ort, de» 8. Februar 1821, kcS Borwittags, vor Amt dahier verkauft werden, welches sowohl den Kauflustigen als derjenigen, welche au diesen Immobilien einen Anspruch zu marben vermeiuen sollten, hiermit zur Kenntniß gebraßt wird. Am 24. Novbr. 1620. Fürstliches Amt hjirseldst. Frank. In filleui copiae Krrp.