John,t, Henrich Deichmann Rrl.; 2) D. 7. SAck. . 2^ Rt. Pfennigland im Veckerbrrge und darauf stoßend und -er Landwehr, an Henrich Kersting; 5) 7. £ Ul cf. Rt. daselbst, an Vorigem; 4) 8. ZAck. 4Rt. daselbst, an Vorigem, mit Dietrich Thöne halb; 5) & I Ack. 4 Rt. daselbst, an Vo ­ rigem hinter der Landwehr; 6) 2z. £ Ack. 5 Rt. hinter der Landwehr vor dem Veckerberg, am Vek- kerbergs Wege; 7) sz. \ Ack. 5! Rt. daselbst, an Vorigem, in termino Donnerstag den 16. Novem ­ ber d. I. auf hiesiger Amtsstube öffentlich an den Meistbieteriden verkauft werden. Kaufliebhaber und biejenigen, welche Real-Ansprüche an vorbeschrre- benen Grundstücken zu haben glauben, müssen sich in praeäxo, des Vormittags 9 Uhr, einfindeu. Erstere um zu bieten. Letztere hingegen um ihre Real- Ansprüche, bei Strafe sonstiger Abweisung, zu be ­ gründen. Am 6. September 1820. Kurfürst!. Iustitz-Amt daselbst. F l e i sch h u t. In üdfem Wangemann. 6. Waldau. Aufden Antrag des Brunnenmeisters Sebastian Lotzgeselle in Wattenbach sollen folgende, dem dasigen Einwohner Joh. Henrich Iffert zugehö ­ rigen Grundstücke-, als: 1) £ Ack. 75 Rt. zwei Gemeintheile, zwischen Johannes Pfeifer und Ja ­ cob Aßmann auf dem Oelberg; s) £ Ack. 7^ Rt. desgl. daselbst, zwischen Johann Heinemann und Johannes Pfeifest; 5) | Ack. 7§ Rt. zwei Erlen- theile daselbst, zwischen Andreas Gundlach und Jacob Nolte; 4) £ Ack. z£ Rt. ein Gemrindstheil auf der Lache, zwischen Joh. Jost Nolte und Gge. Heinemann; 5) Ack. 2 Rt. ein Erlentheil da ­ selbst, an Gottfried Landgrebe, und 6) f Ack. zl Rt. ein Gemeintheil auf dem Oelberge, anGgst. Schäfer, praevia immi3sione , Schulden halber in termino den 5. December d. I., Vormittags 10 Uhr, öffentlich meistbietend -dahier verkauft werden. Kauflustige so wir alle diejenigen, welche 'etwaige Real-Ansprüche an besagten Grundstücken zu haben vermeinen, können sich in praeüxo ein- findrn, Erstere um zu bieten und nach Befinden den Zuschlag zu erwarten. Letztere aber um ihre An ­ sprüche, bei Strafe der Ausschließung damit, zu Protokoll zu geben und zu begründen. Ulrn 7. September »820. Kurfürstliches Amt daselbst. Schmitten In sidem copiae Kersting. 7. Witzen Hausen. In Sachen des Apothekers Frank dahier, Klägers, wider Conrad Gödicke zu Wendershausen, als Vormund über das von weil. Johannes Morbt hinterlassene minorenne Kind allda, Beklagten, wegen Forderung für Arzneien, sollen die dem Letztern gehörigen Grundstücke, als: g) Ack 4! Rt. Erbland am Weidenknull, an ConradHardegea, Nr.z97.Ch.; b) r Ack. Rt. dcszl. in der K"ücke, an Cylle Franz, Nr. zz6£. Cb., beide Stück- in der Wendershäuser Feldmark gelegen, in termino ben 19. Oktober d. 3fr/ Vor ­ mittag- io Uhr, vor hiesigem Amte verkauft wee- i den. Indem dies Kaufltebhabern hiermit bekannt gemacht wird, werden zugleich alle diejenigen, welche an besagten Jrnmobiltemaus irgend, einem Grunde RealrAnsprüche zu haben vermeinen, zur Angabe und Begründung derselben, unter dem Nachtheil der nachherigen Enthörung, hierdurch sä prae- fixum vorgeladen. Am 4. August 1820, - K och» In fidem copiae Hoffman», j 8. Witzen hausen. Zum nochmaligen öffentlichen Airsgebot der dem Einwohner Henrich Schröder zu Dohrenbach zugehörigen Immobilien, nämlich: i) ein Wohnhaus zu Dohrenbach, mit Jacob Sö ­ der, jetzt Nikolaus Mühlhausen; 2) Gemeinds- Nutzung dabei; z) £ Ack. Garten dabei, am Wein ­ berg, an Cornelius Gundlach, und 4) f Ack. ZS Rt. besgl. der Kreutzhof, bei seinem Hause, wird, da im zweiten Termin nur 146 Rtylr. gebo ­ ten sind, aufJnstanz des Johann George Eberhard zu Weisenbach, dritter Termin ans den n.Octodep, Vormittags von 10 bis 12 Uhr^. vor hiesiges Amt anberaumt , und dieses Kauflustigen mit der Bemer ­ kung bekannt gekracht, : daß in~prae&xo der Zu ­ schlag erfolgen wird. AM'9. September 1320; Kurf. Hess. Amt daselbst. Günther. v Prö'tojpia Ärllner. 9. Wolfbagen. Auf Instanz des Königlich-Dä- ^ nischen Oberst v. Motz zu Peuker, als Vormund der Kinder des verstorbenen General-Lieutenants v. Ewald zu Kiel, sollen wegen einer gegen Johan ­ nes Hüppe zu Nothfelden ausgeklagten hypotheca- rischen Schuldforderung, die nachstehenden, in der Nothfelder Terminei gelegenen Grundstücke, na ­ mentlich: £Hufe Dorfguth; CH. A. Nr. 62. Z Ack. 4 Rt. H. L. bei der Kraft, an Johann Henrich Pichling; Nr. 159. £Ack. u Rt. an der Fllz, an Jobann George Brethmann; CH. H. Nr. 188. Ack. 6Rt. auf den Elsunger Weg stoßend, an Michael Halberstadt; Ch. ArNr.215. £Ack. rz Rt. daselbst, an Carl Peter beiderseits; Nr. 375. ß Ack. 10 Rt. auf den Psingstbruch stoßend, an Johann Henrich Pichling und Ichs. Müller jnn.; Nr. 452. £Ack. uRt. durch den Zierrnberger Weg, an Jo ­ hannes Hüppejun. ; Nr.4Z2. D Ack. aufder Saal ­ breite, au Johannes Hüppe jun.und George Leim ; Nr. 556. r Ack. 11 Rt. auf die neue Wiese stoßend, an George Leim, gelegen; Nr. 665. \ Ack. 4Rt. durch den Bruchweg, an Christian Hüppe und George Leim; Nr. 708". Z Ack. izRt. auf der Ha- sunger Höhe, an George Leim und Geotge Hen ­ rich Schnellenpferl; Nr. 713. I Ack. 7Rt. daselbst, an Christian Luttrop zu Altenbasungen; Nr. 8oz. ^Ack. 17 Rt. in den Gnmdñckern, an Johannes Hüppe und Jobs. Mülles een. ; Nr. 859 -§• Ack. »Rt. auf den Flottländern, an Johann George Leim; Ch. B. Nr. zz. ß Ack. 4Rt. auf bemHerbe- rod, an George Leim und der Trift; - Nr. 187. Z Ack. 10 Rt. durch de« EllmarShäuser Pfad, an