1054 . gelade», um zu bieten und ihre etwaigen Ansprüche, bei Strafe nachher iger Enthörung, daselbst geltend zu machen. Am 26 Avril 1820. Kurf. Hess. Amt. Heuser. In lutem Staffel. 9. Spangenberg. Wegen einer gegen Henrich Ellenberger zu Metzebach ausgeklagten Schuldfor- drrung soll bas demselben gehörige Haus, Cb. D. Nr. 66. 44 Rt. haltend, öffentlich an den Meist ­ bietenden verkauft werden. Es ist hierzu Termin auf den Lz. August d. I. bestimmt. Kaufliebhaber so wie etwaige Real - Prätendenten werden daher hierdurch eingeladen und resp. aufgefordert, als ­ dann, Morgens 9 Uhr, an gewöhnlicher Gerichts, stell« dabrer zu erscheinen. Erster: um annehmlich zu bieten und nach Befinden den Zuschlag zu erwar ­ ten, Letztere aber, nm^bei Vermeidung der Prä ­ klusiv« von diesem Verfahren, ihre Ansprüche zu Protokoll vorzustellen. Am »7. Mai 1820. K. H. Jnstitz-Amt das. Wilkens. In fidem L 0 metsch, Amts-Secretarius. 2o. Zierenberg. AufAntrag des Kaufmann-Carl Dirbmar zu Homberg, als gerichtlich bestellten Vor ­ mundes über den minder)ähriqen Sohn des zu Ra ­ boldshausen verstorbenen Amtmanns Buch- sollen «achbezeichurte, in der Niedcrelsunger Feldmark belegrne, dem Ackermann Ludwig Löwensieln 2teu und dessen Ehefrau, Anne Elisabeth, geb. Dessel, in Niederelsungen zugehörigen Grundstücke, als: i)Ch. A. Nr. 1417» yV Ack. Erbland, oberm Hin- terberge ; 2) B. 270. 4 Ack. z Rt. desgl. beim Lüt- terdufch; 2) 409» Ack. zRt. desgl. au derBru- semannswiese: 4)D. 4 « »4 Ack. r r Rt. desgl. auf deu Herzogrnstückern; 5)569. « Ack. desgl. in dem Riesengrund: 6 ) E. 19». 4 r Ack. 5Z Rt. drsgl. i« dem Hegergrund; 7) 216.219.217.1* Ack. u. f Ack. er Rt. desgl. ober der Trift; 8) 428. 1 Ack. desgl. aufdemAusseuberge; 9) 809. i/^Ack. zRt. desgl. in der Müuchebreike; 10) 825. 4 Ack. 6 Rt. desgl. das.; 11) D. 425 . Ack. 4I Rt. desgl. an der Röderseite ; 12) 89°. rs Ack. 1 Rt. desgl. bei der Lriminkaute; 13) C. 14- u. rZ-ê Ack. 6Rt. u. j^Ack. 6 Ri. Erbwiese, rmZwenge; 14)26. u. 27. Ack. desgl.das. ; 15)29. ,5Ack. 7Rt. desgl. noch das., und ib) Z2. Acker 64 Ruten desgleichen tm Zwenge, wegen hypothekarischer Schulvforderung am 14. August d. I., früh 9 Uhr, vor unterzeich'- nrtrm Amte versteigert werden. Kauflustige können alsdann erscheinen, und auf ihre Gebote nach Be ­ st- den des Zuschlags gewärtigen, auch haben etwaige Gläubiger in diesem Termine ihre rechtlichen An ­ sprüche, bei Strafe der Ausschließung, anzugeben >. uno zü begründen. Am 25. Mai 1820. K. H. Jastttz Amt daselbst Dunker. . Jur Beglaubigung: Wagenrr. 11. Zierend erg. Nacbdezeichnete, in der Zwer- ger Feldmark, hiesigen Amtes, belrgene und dem. Johann Henrich Wagner im Zwergen zugehörige Grundstücke, namentlich: 1) Cb. C. Nr. n6z.; Ack. 8 Rt. Haus und Hofraide, nebst Scheuer und Stal ­ lung, zwischen George Lotz jun. und der Straße; 2) 26z. £ Ack 24 Rt. Garten dabei; z) B. 214. und 2,z ^ Ack. 544 Rt. Erbland an der vierecki ­ gen Wiese; 4) A. 20. ^ Ack 54 Rt. Erbland vor der Landwehr; 5) D. rzz. - §■ Ack. 6 Rt. Erbland aufm Hauedergrund; 6) 157.0. iz8. 14 Ack. 44 Rt. Erdland auf der Schanze; 7) Z85. 44 Ack. 4I Rt. Erbland aufm Hauederweg; 8) 272. f Ack. 8 Rt. Erdland im Süderecke am Hauederweg; 9) B. 21z. und 214. Ack. 7^s Rt. Erdland an der Vier- eckenwiese; 10) A. 159. i| Ack. 2 Rt. Erbland im Nümenborn; 11) 160. 4 Ack. 1 Rt. Erbland daselbst; 12) B. 8. J 4 Ack. 24 Rt. Erbland in der Krummenserte; iz)D- 287. »Ack. 34 Rt. Erbland vor der Schulpen auf den Scrinrn; 14) z6z. Ack. \\ Rt. Erbland auf dem Hauederweg in de» Schwalglöcheru; 15) 421. 1 Ack. Erbland vorm Erserhvlze; 16) A. 68. 44 Ack. 2 Rt. Erbland auf dem Rosenberge, am gemeinen Wald; 17) D. »2o. 44 Ack. 24 Rt. Erbland auf dem Hauedergrund; 18) 56. und 87. is Ack 11 Rt. Erdland auf der Swanze am gemeinen Triesch; 19)394. 4 Ack. a Rt. Erbland überm Hauederwege; 20) 614. 4 Ack. 8 Rt. Erbland vorm Erserholz; 21) 186. 1 Ack. 2 Rt. Erbland am Krummenwcge; 22)477. und 478. 1 Ack. 3 Rt. u. 1 Ack. 5 Rt. Erbland vorm Erserholz; 23) 48z. 1 Ack. Erbland daselbst; « 4 ) 483« iV Ack. 8 f Rt. Rainhausen dabei; 25) 497. u. 498. Ack. 24 Rr. Erdland oberm Floh ­ rengrund; 26) 347. 348. Z49- und 327. 14 Ack. 6 Rt. Erbland am Hauederweg; 27) B. 25. 4 Ack. 1 Rt. Erbland in der Königsgrund; 28) 26. 4 Ack. 1 Rt. Erbland daselbst; 29) Ch. 15. 4 Ack. Erb ­ land am Mühlenosterberge; ferner g HufeFlohren- guth, 1444 Ack. 44 Nt. Land, 24 Ack. 54 Rt. Wie ­ sen und 9 Rt. Hagengarten haltend, sollen Schul ­ den halber auf Antrag des Bürgers und Metzger ­ meisterb Henrich Müller zu Hofgeismar am 28. Au ­ gust d. I., fi üh s Uhr, vor unterzeichnetem Ju- - fiitz-Amtr öffentlich meistbietend verkauft werden. Kauflustige können sich alsdann hierselbst auf dem Rathhause emfinden und auf ihre Gebote nach Be ­ finden des Zuschlags gewärtigen, auch haben dann etwaige Gläubiger ihre Ansprüche, bei Strafe der Abweisung, geltend zu machen. Am 50. Mai 1820. Kurf. Hess. Just-.tz-Amt. Dunker. Zur Beglaubigung: Wagner. i2. Cassel. Zum nochmaligen Ausgebet der ausge ­ klagter Schuldforderung halber zum öffentliche» Verkauf gebrachten, dem Pflasterme-ster Johann Carl Hieronymus Rüdiger und dessen Ehefrau, geb. Koch, zugehörigen, vasbemelbeten Grundstücke, ist gebetenermaßen anderweiter uvd sechster Steige ­ rungs-Termin aus Freitag den 14. Jultt nachstkünf- tig angesetzt worder- worin mit dem geschehene» Nachgebol der 5105 Rrhlr. die weitere Steigerung