10 Z 3 I Ack. 17 Rt. an der Winterfelle, über JostDegey- hardt und Johannes Schmidt unv unter Conrad Bick-lls Rel. ; 16) zoi». roRt. daselbst, über Mi ­ chel Römer und unter Conrad Blckellö 5 stel. ; ,7) zorb. - Ack. 6 Rt. noch daselbst zwischen Jost De ­ genhard und ihm selbstgeleaen ; 18) 324. \ Act. rüRt. mehr daselbst, zwischen Jost Lrgenhardt und ihm selbst gelegen; 19) 525. | Ack. ferner daselbst, an ihm gelegen und ans Anne Elisabeth Walpertin stoßend ; 20) 963. « Ack. r Rt. Land an der Warth ­ seiten , an Paul Nöding und Johannes Schmidt; 2») 994. ß Ack. 6 Rt. am Gärrsefittrg, an Jost Bickell und Wilhelm Nöding ; ss) 998. * M. 6Rt. daselbst, an Michel Römer und Jost Degenhardt; 25) 55 . 6^ Rt. Wies.n in der Dörrwiesen, -wischen Michel Römer und. Jost Bickell; 24) 250.' £ Ack. 1 Rt. in den Holz-Wiesen, am Junker von Schal- ley; -Z) 577. £ Ack. »6 Rt. hinterm Bomhof, an Johannes Knierims Garten und Conrad Bickell jun. Land; 26) 1186. § îHcf. 13 Rt. am Stein- Garten, an Johannes Knierim und dem W-sscr; 27/) »259. â Ack. 1 Rt. auf der Weinkoppe ein An ­ wänder auf seinem eignen Land liegend, und auf Conrad Bickells Rel. ut.d Consorte» Triesch stoßend; 27b) 1260. £ Ack. 3 Rt. daselbst, zwischen ihm selbst und Wilhelm Laudemaun; 28) A. 336^» Z Ack. 5 Rt. zehntfrei Land unterm Küppell am K'rcke» - Land; 29) 567. Z Ack. »5 Rt. binterm Breurchof, an Johannes Peter, ein Anwänder; 30) 665*. ^ Ack. \ Rt. im Weidentbal, am Herr ­ schaftlichen zur ;re mit Justus Bickell; 31)682. > 4 ^ Rt. Haus und Hvfraide, am Herrschaftlichen; 32) 10304. 9^ Rt. im weiten Thal, zur zte n it Jost Degenhard; 33) 7134. r Ack. \\ Rt. beim Hcckchen, zur 'tr mit Michel Maufehuud; 34) 446. ^Ack. 13 Rt. auf dem Billstein über der Landstraße, unter Jost Degrnhardt und Johannes Schmidt; 35 ) 694. è Ack. 3 Rt. unterm Güttelöberg, am Gemeinde - Land und am Wege; 36) 875. | Ack. 1 Rt. an der Hirschbergssrite, unter Jvst Degen ­ hardt; 37) 914. 3 Ack. 7 Rt. aufm Hirschdrrq, vor Jost Bickell und an Herm. Schmidt vov Erpen ­ hausen; 38) 942. 4 Ack. 9 Rt. im weiten Thal, fischen Jost Bickell, Isst Degenhardt und Jobs. Schmidt, den 4. September d. I. vor uuterzeich- uerem Amte dahier meistbietend verkauft werden. Dieses wird Kauflrebhabern hiermit bekannt gemacht, zugleich aber werden auch diejenigen, welche an diesen Gründstucken Ansprüche oder Forderungen zu machen baden, aufgefordert, solche in dem an ­ gesetzte« Termin, bei Strafe der Präclusion, be ­ gründend anzuzeigen. Am 5. Junii 1820. F. H. R. Unter-Amt. .Hattenbach. hi sidem May. 6. M elsungen. Auf Instanz des Forstlaufers Werner Herr dahier sollen nachfolgende, dem Wirth Fnednch Wassermann hiersrlbñ znaebörige Grund ­ stücke, als: r) ein Haus in der Mühlengaffe, an Ludwig Schmidt und Henrich Wagner, 36z.; 2) i Ack. 3?! Rt. Erbgarten in der Steingaffe, zu Htel an Justus Henrich Ehrlich, K. 70. 71.; 3) \\ Ack. Erbwiese auf dem langen Roth, an Joh. George Riemanns Rel. und Martin Naumann, E. »29.; 4) I Ack. 34 Rt. Erdland bei der vier ­ eckten Platte, an Johann George Schreckhaase und dem Kaufmann Beinhauer, I. 251. u. 252.; 5) î Ack. 5 Rt. Erbland auf dem langen Fraasen, an Sebastian Dörings Erben und Johann Perrr Krum, ist nunmehr Wiese, D. 213.; 6) ^ Ack» 6 s 3 y Rt. Erbland am Dehuhardsberge, zur ^te an Johannes Erffel und Nicolaus Most, L. 235. ; 7) Ack. 6 Rt. Erbland ans dem Hnppberge, an NicvlauS Köhler und Apotheker Bramdeer, C. 137.; 8) r xz Ack. 6 Rt. herrschaftliche Wiese auf de« langen Aeckern, an Werner Reinhardts Rel., G. 8., wegen einer ausgeklägten Forderung, im Termin den 18. August d. I. östeirtlich verkauft werden. Kaufliebhaber mögen sich alsdann, Vor- mirtagS um 9 Uhk, auf hiesigem Rathhaus einfin ­ den, bieten und den Erfolg erwarten. Wer aber aus irgend einem Grunde daran Ansprüche zu haben meint, muß solche in diesem Termine, bei Mel ­ dung nachheriger Ausschließung, anzeigen und be ­ gründen. Am 5. Jurni 1820. » , Kurf. Hess. Jnsiitz - Amt allhier. Lotz. v , ln ßdeni copiae Krösche! l. 7. F els b erq. Mitrewoche den 23. August d. I. soll bei hiesigem Amt, wegen der vom hiesigen mosai ­ schen Bürger Juda Plaut Goldberg, gegen die Witwe des Henrich Reiß und deren Kinder Vor ­ mund, Johannes Schaumlöffel zu Böddiger aus ­ geklagten Forderung, der diesen Schuldnern zubehö- rige und jenem speciell verschriebene, in der Böddi- gerschen Feldflur belegene | Ack. ErbgarLen, Lit. Cb. F. Nr. 62., der Schmandgarten genannt, öffentlich auf's Meist^bot verkauft, und nach Befinden dafür zugeschlagen werden. Kaufirebba» der, so wie mit etwaigen Real-Ansprüchen dabei betheiligt seyende, können sich alsdann, von Mor ­ gens 10 bis i2 Uhr, daselbst einfinden, nud Er ­ stere so wie besonders Letztere, bei Meldung nach- hrriger Enthörung, ihr Interesse wahren. Am 7. Junii 1820. Kurf. Hess. Amt daselbst. Un Zwitter. In ädern Casselmanp. 8. Naumburg Ausgeklagter hypothekarischer • Schuldforderung halber soll den Erben des Justus Heinemann zu Sand nachfolgendes Grundstück, als: Fol. 6i6^. Nr. 93. Ch. £ Ack. 3 Rt. Erbland, der Hopfengarten genannt, an Michael Icke, ist zehntfrei, Mittwoch den aö.Julit 1820, Morgens 10 Ubr, in loco Sand und »war in des Greben. Heitmanns Behausung dortselbst öffentlich an den Meistbietenden verkauftwerden. Kauflustige sowie diejenigen, welche hieran dingliche Ansprüche zu haben vermeinen, werden hierdurch ein, uud vor- t ( I