1052 sä)«n Otto Löber und Hans Curth Gödel; s6) G. 87. \ 2 lcf. 5 Rt. Erbland, beim heiligen Häuschen, zu berdrn Wegen; 27) H. 48. ^ Ack. 7 Rt. Erbland, an den untersten Erlen, zwischen den Erlen und Hans Henrich Schàffer ; 28) à Ack. Erbland, im Waber ­ felde, zwischen dem Schulmeister; 29) 1 Hufe, so allergnädigster Herrschaft dienstbar istvon 22^ Ack. 7l Rt. Land , Wiesen , mit Einschluß G. 106. Z Ack. 4Rt. Wüstes, der Tiefebachs - Grade, zwischen Christoph Schaumlöffel und Johs. Broll, desgl. G. 154., so als Weiden-Ansatz bei der Gumbel- wiese, zwischen Werner Wicke und Hans Hans ­ manns Erben, so vom Wasser weggeflößt; 30) A. 35. i Ack. 7^Rt. Erbstruchs-Land, sein Htel, durch die Straße gehend, zwischen Hans Curth Gö ­ del und Hans Henrich Heppe; 31) A. 63. Z Ack. desgl., auf der, Strauchen, zwischen George Ebert und Johs. Bott; za) A. 76. % Ack. desgl., auf den Sträuchen, zwischen Johs. Beygereiff, Johannes Herzog u. Martin Schaumlöffel; zz)A. 85. ^Ack. 7;Rt. desgl., auf den Sträuchen, zwischen Johs. Guthard und Johs. Heppe; 34) A. 158. ^ Ack. 6^Rt. desgl., auf den Sträuchen, zwischen der Straße und Hans Curth Göbel ; 35) B. 122. -/* Ack. a\ Rt. desgl., über dem Rrißewege, zwischen Hans Hrnr.Schaffer undJohs.Schömberg; 36)B. ,95. HAck. izRt. desgl., im Hohlgen, zwischen Johs. Wicke sen. und Hans Henrich Heppe; 37) A. 63. i Ack. desgl.; 38) E. 2,7. ^ Ack. 6* Rt. Erbland, aufm Kann, ein Anwänder; 39) E. 25s. ¿ Ack. 4f Rt. Erbland, in der Ochsen-Wiese. Am iS. Junii 1820. > K-rf. Hess. Amt daselbst. Ungewitten ln fideni copiae Casselmann. 4. Volkmarsen. Ausgeklagter rückständiger Ains- . fruchte halber soll die dem Ackermann Joseph Ähle- bracht dahier zugehörige halbe Hufe Land, zur hie ­ sigen Kurfürstlichen Renterei jährlich mit 7; Schef ­ fel Roggen und 7| Scheffel Hafer zinsbar, im obern Felde gelegen, wozu folgende Grundstücke gehören, als: 1) Quart Land, an Jacob Ger ­ meten und Christoph Funcke gelegen; 2) 1 Morgen im faulen Bruche, an Hofratb von Germeten her; 3) 3 Quart auf dem grauen Berge, an Notarius Ewers her gelegen; 4) 1 Morgen daselbst, an Jo ­ seph Glade her gelegen; 3) 2 Quart daselbst, an Biebing her gelegen; 6) 3 Quart daselbst, an Fritze Schömberg her gelegen; 7) 2 Quart daselbst, an Johs. Henze her gelegen ; 8) 2 Quart auf den Wetter- weg stoßend, eine Anwand, an Joseph Gladen her gelegen; 9) 2 Quart aufber Hahlbreite, an Hofrath von Germeten her gelegen; 10) 2 Quart daselbst, an Joseph Michels her gelegen; n) 2 Quart daselbst, an Heinrich Behring her gelegen; 12) 2 Quart da ­ selbst, am Wasser und Fritze Schömberg her gele ­ gen; 13) 2 Quart daselbst, an Posthalter von Germeten her; 14) 5 Quart vor der Hahlbreite, an Posihalter von Germeten her; ,5) 2| Quart hinter der Hahlbreite, an Pofth^lter von Germeten her; 16) 3 Quart im faulen Bruche; 17) 2 Quart ai«. der Hahlbreite, an Philipp Rosen her gelegen; 18) 3 Quart auf der Reuterwirse, an Hofrath von Germeten her gelegen; 19) 2 Quart vor der Hahlbrecke, an Posthalter von Germeten her gele ­ gen; 20) 2£ Quart auf brr Hahlbreite, an Phi ­ lipp Rosen und Johannes Henze her gelegen; 21) L Quart aufden Pollerberg stoßend; 22) i Quart beim Ehringer Wege, an Witñb Gladen her gele ­ gen; 23) i Morgen auf den Tentrnberge, an Hein ­ rich Teppen her gelegen, Lurnrns 14 Morgen i¿ Quart, öffentlich an den Meistbietenden ver ­ kauft, und deshalb Mittewoche den 23. August nächstkünftig, Vormittags von 10 bis 12. Uhr, in hiesiger Amtsstube ein Versteigerung^ - Termin abgehalten werden. Kaufliebhaber werden daher eingeladen, sich in diesem Termine einzufinden, zu bieten und die Ertheiiung des Zuschlags für das höchste Gebot zu erwarten, zugleich auch wer ­ den diejenigen, welche rin Real-Recht auf das ob- bemeldete Hufrnguth oder auf einzelne, als dazu gehörig angegebene Grundstücke zu haben vermeinen, aufgefordert, ihre Ansprüche in praesixo anzumel ­ den und zu begründen, widrigenfalls sie nachher damit nicht weiter gehört werden sollen. Am 6. Junii 1820. Kurhess. Justitz-Amt daselbst. Bockwitz. ln sidem Eichhardt. 5« Rotenburg. Einer vom Handelsmann Geis Levy Flörsheim dahier ausgeklagten Schuldforde ­ rung halber, sollen nachverzeichnete, dem Schult ­ heißen Johannes Walper in Hergersbausen ange- hörige, in dasiger Gemarkung gelegene Grund ­ stücke, als: 1) Nr. 634. £ Ack. 4 Rt. eine Hof- raide, worauf ein Haus stehet, zwischen des Haupt ­ manns Itters und Johannes Klöpfellö Hoftarde; 2)C. 102^. L Ack. 3| Rt. Land im krummen Roth, zu Atel mit Jost Bickell und Michel Römer; 3) 203I. ; Ack. Rt. am Heegeholz, zu frei mit Jost Bickell; 4) 481. \ Ack. 4 Rt. im Küheloch, am Herrschaftlichen und Conrad Bickell jun.; 5) 645». I Ack. 4 Rt. am Schmidtr-Gartrn, an Jo ­ hannes Peter und Conrad Bickell jun.; 6) 817. £ Ack. 9 Rt. am Hlrschberg, über Jost Bickell und unter Conrad Bickells Rel.; 7) 849^. * Ack. 15* Rt. daselbst, zur ^re mit Jost Bickell; 8 ) 851. Z Ack. 10 Rt. daselbst , an Jost Leimbach und Conrad B.k- kell jun.; 9) 1275^. § Ack. Rt. an der Wan ­ nerecke, zur ^te mit Jost Bickell; 10) 59. \ Ack. 11 Rt. in der Heck-Wiesen, zwischen Jost Bickell und Michel Römer; ri) 115'Z. n* Rr. in der Steeler-Wiese, zu |tel mit Jost Bickell; 12) 482. £ Ack. 2 Rt. im Kühloch, an ibm selbst und dem Herrschaftlichen gelegen; iz) 643b. 1391t. in dem Schmidte - Garten, vor seinem Land; »4)287. ; Ack. 16 Rt. auf dem scheiben Berg, an Johannes Kuierim und Conrad Bickells Rel.; 15) 29z».