geklagter Schulden halber nachfolgende, dem Fahr ­ bürger Peter Koch jun. dahier zugehörige, und in hiesiger Terminei gelegene Grundstücke, als: 1) ./ü Ack. 6 Rt. Erbland amKroppenrain, zur Hälfte mit Jobunu enrich Kvch, zwischen Adolph L>off und dem Kastenackcr, Fol. 5024. n-n-; a) | Ack. besgl. daselbst, mit demselben zur Hälfte, ibidem; z) i£Ack. 15 Rt. desgl. au^' der .Vorth, zwischen George Haust zu Wasenberg, »Indem, öffentlich meistbietend verkauft werden. Nachdem nun hierzu Termin auf den 26. Januar k. I. angesetzt worden ist, so wird dies Kaufliebhabern, sowie denjenigen, welche an diesen Grundstücken aus irgend einem Rechts-Grunde gegründete Ansprüche zu haben vermeinen, des Endes hiermit bekannt gemacht, um in praefixo Morgens 9 bis 12 Uhr auf hiesi- ger Amtsstube zu erscheinen. Erstere um zu bieten, und nach Befinden des Zuschlags zu gewärtigen, und Letztere um ihre Ansprüche, bei Strafe der Präclusion, zu begründen, worauf alsdann recht ­ lich verfügt werden wird. Am 29. Ocrober 1819« Kurf. Hess. Amt daselbst. H ü p e d e n. ln fidem Kulenkamp. 5. Melsungen. Auf Instanz der über des dahier verstorbenen Bürgermeisters Klepper Kinder bestell ­ ten Vormünder, Gemeinds-Bürgermeister Peter Lotz und Schiffers Philipp Kothe allhcer, soll das den Kindern des Weißgerbers Christian Walther dahler zugehörige Erbland, £Ack. 4££Rt. vor dem Stein ­ wald, zur £te an Johannes Möller und ist ein Anwänder Nr. 56. 37», öffentlich und meistbietend - verkauft werden, und ist dazu Termin auf den 17. Februar k.J. angesetzt worden. Kaufliebhabern und denen, welche Ansprüche an diesem Grundstück zu machen haben, wird dtes hiermit bekannt gemacht. Ersteren um ihre Gebote zu Protokoll zu geben, Letz ­ teren um ihre Ansprüche alsdann, bei Vermeidung deren Verlusts, geltend zu machen. Am 27. November 1819. Kurf. Hess. Justitz-Amt allhier. Lotz. ln fidem Kröschell. 6. Netra. Wegen einer bei dem Schultheiß Nico ­ laus Hösbach zu Rlttmannshausen abhanden ge ­ kommenen, der Gemeinde Rittmannshausen gehörig gewesenen landständischen Obligation von 400 Nthlr. uab den dazu gehörigen Zins-Coupons, ist ausBe- treiben der Vorgesetzten gerrannter Gemeinde, der Verkauf folgender , dem Ersteren zustehenden, dem Kloster Germerode lehnbare Erbländerei, als: 1) l Ack. am Hohenwege, an Jacob Singwald; 2) 1£ Ack. im Ziegenthal am Jfterholz; z). £ Ack. am Hittimeleberge, an Hans Claus Hoßbach; 4) £Ack. i8| Rt. unterm Osterfeldswcze, an Herrm. Uthen ; 5) £ Ack. am Heßlich, an Jacob Giffelbach; 6) r Ack. aufm Alrcnbergsstück, an George Hoßbach; 7) £Ack. Erbwiese im Rasen, an George Hösbach; 8) 18Z Rt. Land, das Sandland genannt, an Ja ­ cob Groden; 9) f Ack. auf der Steinmilzen, an Hans Claus Hösbach; 10) £ Ack. überm Osterfelds ­ wege, an Claus Dehnhardt; 11) £ Ack. überm Wege, a«l Anne Groben; 12) \ Ack. am Bacbrain, an Henrich Groben; 13) \ Ack. unterm Eichen- berge, an Jacob Grobeu; 14) iß* Rt. im Rasen, an Michel Hosen; 15) gf Rr. unten im Rasen, an Caspar Drhnhardt; 16) ; Ack. an derEichlie- then , an Michel Hofen; 17) £ Ack. im Jferthal, an Hans Claus Hösbach; 18) £ Ack. an der Eich- liethen, an Jacob Groben; 19) »85 Rt. Wiesen im Rasen, an denselben; 20) gf Rt. daselbst, an Caspar Dehnhard; 21) £ Ack. vorm Eichenberge, an Anna Groben; 22) £ Ack. Kirchen - oder Hei- ligenland an der Eichliethen, an Johannes Roth; 25) £ Ack. im Kühstall, an Henrich Groben; 24) § Ack. aufm Frauenstück, an Jacob Groben; 25) £ Ack. vor der Semigen, an Jacob Groben; 26) £ Ack. aufm Raupersberge, an Hans Müller; 27) £ Ack. auftnFraucnstück, an Jacob Giffelbach; 28) 2 Ack. vorm Säugig, an Herrm. Uthe; 29) £ Ack. daselbst, an Hans Roth; 50) £Ack. von i§ Ack. an der Elchliethen, an Job. Claus Hösbach; 31) \ Ack. von 1 Ack. bei der Trift, an Johann Claus Hös ­ bach; 32) £ Ack. von £ Ack. in der Dellen, an Johann Claus Hösbach; 33) £ Ack. 25 Rt. da- selbsten in der Dellen an zwei Stücken, an Johann Claus Hösbach; 34) i£ Ack. an der Siemvnsge- lenzen an zwei Stücken, an Johann Claus Hös ­ bach; Z5) 1 Ack. aufm Frauenstückern an 2 Stük- ken, an Johann Claus Hösbach; 36) x Ack. von 2 Ack. aufm Wösterode, an Christoph Köbberich; 37) £Ack. daselbst, an Claus Hösbach; 38) £ Ack. Triesch dabei; 39) £ Ack. bei der alten Straße, an Vorigem; 40) £ Ack. beim Spitzhofe, an Jacob Groden; 41) £ Ack. Pfarrland an der Steinmilzen, an Anne Groben; sodann ein Germeröder Landquth: 42) i8| Rt. Land an der Gemeinde-Wiese; 43) £ Ack. aufm Osterfeld unterm Wege, an Henrich Müller; 44) £ Ack. daselbst oberm Wege, an Ja ­ cob Giesclbach; 45) »8£Rt. am Heßlich, an George Hoßbach; 46) £ Ack. daselbst, an Friedrich Gie ­ seldach; 47) £ Ack. im Jserthal, an Hans Claus Hoßbach; 48) 18s Rt. aufm Altenborges Reh., an Jacob Gieselbach sen.; 49) £ Ack. auf der Ge ­ lange, an Christoph Köbberich; 50) £ Ack. 18Z Rt. am Steinwrge, an Christoph Köbberich; 5») £Ack. im Grunde, an Johann Henrich Hösbach; 52) £ Ack. im Frauenholzgraben, am gemeinen Holze; 55) £ Ack. am Kriegerspfade, an Henrich Müller; 54) £ Ack. an der alten Straßen, an Jacob Gie« seldach sen.; 55) £ Ack. hinterm Hrmmelsborn, an Henrich Müller; 56) £ Ack. Wiese im Rasen, an Hans Roth gelegen, erkannt, und dazu gesetz ­ licher Steigerungs-Termin auf den 17. Februar 1820, von früh 9 bietst Uhr, bestimmt worden» Kaufliebhaber, so wie etwaige Real-Prätendenten, werden daher eingeladen und resp. aufgefordert,- alsdann auf hiesiger Amtsstube zu erscheinen, Er»