1889 CH.' I« Ack. 7 Rt. zehnifreles Land, zwei Beete Grabe-Land auf der großen Wiese, zwischen George Bott und Hans Curth Raabe; 4) Lit. C. Nr. 152. Ch. Ack. 8 Rt. zehntfreies Erbland, auf der großen Wiese, zwischen Conrad Nerwig und George Bott, und 6) Lit. D. Nr. 652. CH. Ack. 1 Rt. zehntfreies Land, auf der großen Wiese, zwischen Zacharias Jde und Johannes Jbe, in termino Mittwochen den 26. Januar 1820 meistbietend ver ­ kauft werden. Es werden daher nicht nur alle die, welche von obigen Stücken das ein oder andere zu erstehen Luft haben, sonder» guch a/lle die, welche aus irgend einem Grunde dingliche Ansprüche an demselben zu haben glauben sollten, hiermit vor ­ geladen , in terwino xraekxo vor unterzeichnetem Amte zu erscheinen, theils um alsdann zu bieten, und des Zuschlags nach Befinden zu gewärtigen, theils um allenfalls vermeintliche Ansprüche, bei Strafe nachheriger Euthörung, zu Protokoll zu geben, und in continenti zu begründe», und hierauf rechtliche Verfügung zu erwarten. Am 6. November 1819, K. H. Oberschultheißen-Amt daselbst. Wagner. In ¿idem Wachs. 45. S?ombetg. Nachdem zum nochmaligen Auöge- t>ot nachstehender, vom verstorbenen Jobs. Reitze zu Uttershausen herrührigen, auS 4^ Ack. Rt. destehenden, gnädigster Herrschaft dienstbaren und - zehntfreien Z Hufe, andtrweirer Licitations-Termin auf den 15. Marz k.J., von Morgens 9 bis 12 Uhr, in die Wohnung des Greben Euler zu Uttershausen bestimmt worden, so wird dieses Kaustiebhadern mit der Bemerkung, daß mit dem bereits geschehenen Gebot von 300 Rthlr., alsdann der Anfang gemacht werden soll, bekannt gemacht. Am 6. December 1819. Kleyensteuber, kn Käsra Limberger. 44. Grebenstein. Da in dem am rrösten dieses Monats gestandenen Licitations-Termin auf die dem Jost Eonrad Hesse zu Hohenkirchen zum Ver ­ kauf gebrachte, in der Hohenkircher Feldmark lie, gen.de Grundstücke, als: A) auf eine viertel Hufe gnädigster Herrschaft dienst-, zins- und zehntbar, wovon Jacob Waldeck das Gegentheil hat, 11^ Ack. 6^Rt. an Land, Wiesen und Garten haltend, und wozu gehören: .1) Ch. D. Nr. ,95. § Ack. 4 Nt. durch den Grundpfad aufm Hassel; 2) Ch. D. Nr. 120 .1 Ack. 7 Rt. aufm Gnmdfelde bei der Trieft; S)Ch. E. Nr. 104. Ack. 6Rt. bober den Hellen ­ wiesen ; 4) Ch. E. Nr. 8. t^ z Ack. 2 Rt. aufm Kra ­ merfelde; 5)Eh. K. Nr. 152. i} Ack. 2 Rt. aufm kleinen Lohbachöfelde; 6)CH. I. Nr. 52: - Rt. un ­ term steinern Hof auf den Gerstenberger Weg sto ­ ßend; 7) Ch. C. Nr. 80. I Ack. 5 Nt, unter den Vell^rhöfen; 8) Ch. H. Nr. 84. iX Ack. 2 Nt. aufm großen Lohbachsfelde; 9) Ch. C. Nr. 136. T Ack. beim Cassel-Wege an C.Hohbein; io)CH.C. Nr. 131. ß Ack. Z Rt. Hufenwiesen unter den Vell- marhöfen beim Bellmärwege ; n) Ch. A. Nr. 31. A^x Ack. Z Rt. Hufenwirsen, in der schmalen Bach; 12) Ch. K. Nr. 36. ß Ack. 5 Rt. Hufengarten im kleinen Kaulenhofe, überhaupt nur 4»o Rthlr.; L)auf Z Hufe, welche gnädigster Herrschaft dienst-, dem von Stockhausen zu Jmmenhausen zinsbar aber zehntfrei ist, wovon Johannes Perfch das Gegen ­ theil hat, i6ZAck. 7$ 9tt. an Land und Wirsen hal ­ tend, und wozu gehört: 1) Ch. C. Nr. 87. 2 Ack. 8 Rt. bober der Hellewiese; 2) Nr. 295. X Ack. 7X Ruten an dem Dörnschen Berge; z) Ch. F. Nr. 118. i Ack. 4 Nt. hinter der harte Wiese; 4) Nr. 259. 1 \ Ack. 5 Rt. auf dem Siegenfelde; 5) Ch. M. Nr. 4. \l Ack. 4 Rt. daselbst; 6) Nr. 34. iX Ack. 7 Rt. jenseit dem Jmmenhäuser Pfade; 7) Ch. L. Nr. 154. r; Ack. 2 Rt. auf der Alten ­ felder Grund; 8) Nr. 136. j Ack. z Rt. daselbst, an Conrad Kurzenknabe; 9) Ch. I. Nr. 93.1/^ Ack. 1 Rt. beim steinern Küpfel; 10) Nr. 63. Jg Ack. 7 3 5 Rt. auf den Kreutzäckern; 11) Nr. 104. || Ack. 5 Rt. unter dem steinern Küpfel; 1») Nr. 14*. 1 Ack. 2 Rt. daselbst, an Ludwig Dippel; rz)CH. H. Nr. 64. ; Ack. 8 Rt. unter dem Gerstenberger Wege; 14) Nr. 9. i^Ack. an denKansteinen; 15) Nr. 132» l Ack. 1 Rt. an dem Weitberge; 16) Ch. P. Nr. ira. Ack. s Rt. im Reinwinkel; 17) Ch. E. Nr. 178. Z Ack. 4 Rt. Hufenwiesen in der Dörn- fche, zwischen derPfarrwiese; 18) Ch.C. Nr. §i. ; Acker 7 Rut. in der Kötterwiesen; 19) Ch. H. Nr. 18z. ir Ack. 4Rt. am Weitberge, nur 6c>o Thlr. geboten sirrd; so wird bei deren Unzulänglichkeit gebe- tenermassen ein anderer Licitations-Termin aufMit- tewoch den 16. Februar künftigen Jahrs, Vormit ­ tags von 9 dis 12 Uhr, in die Wohnung des Gre ­ ben Sundheim zu Hohenkirchen anberaumt. Kauf ­ liebhaber können sich daher in prseüxo einfindeu, um zu bieten und nach Befinden den Zuschlag zu erwarten; zugleich werden auch diejenigen, welche an vorbejchriebenen Hufengüthern Real-Ansprüche zu haben vermeinen, andurch vorgeladen, solche in praeLxo anzugeben, und, bei Strafe der Ausschlies- fung von diesem Verfahren, zu begründen. Am 26. November 1819. Kurf. Oderschultheißen-Amt hirrs. Fleischhut. In fidem Wangemann. 45. Grebenstein. Ausgeklagter hypothekarischer Schuldforderung halber, sollen auf Betreiben des Hospitals zu Grebenstein, folgende, der Witwe des verstorbenen Johann George Volkwein, Mar ­ garetha Elisabeth geb. Hauptreif, und deren unmün ­ digen Kindern zu Jmmenhausen zustehende, in der Jmmenhäuser Feldmark liegende Grundstücke, als: 1) Ch. K. Nr. 63. 1 ¿V Ack. Erbland unter der Wind ­ mühle, an Johann George Pfersch, und 2) Ch. L. Nr. 24c». q z Ack. 1 Rt. Erbgarten im Diebeswin ­ ke!, an Bürgermeisters Wimmelmann Rel. gelegen, in termino Donnerstag den 24. Februar k. J?vvr hiesigem Amte, Vormittags von 9 bis i» Uhr,