M.Ü 2 . U a s skls chc MA- ilñd Hessischem Mit Kurfürstlich Mittwoch, den 4 mmär v Ify’ Edtctal - Vorladungen. K. In Gemäßheit eines von Kurfürstlichen General- KriegS-Collegio erhaltenen hochverehrlichen Auf ­ trags, werden nachbenamte Ca^onisten: 1) Danies Schässcr, 2) Conrad Engelhard, -») Friedrich Böddicker, 4) Johannes Rrtz, 5) Christian «mattn, 6) Johann &ecrge Flörck«, 7) Johann Henrich Metz, 8) Christian Kochherm, 9) . Peter Pein, ro) Christoph Horstmgmr, ir) Johannes Wiegand, 12) Valentin Walter - 13) Christian Jckler, 14) Henrich Frese, sämmtlich aus Wolf ­ hagen; 15) Johann Henrich Leistmann, ausPhilip- pinenthal, und 16) Henricuö Schacht, aus Ehrin ­ gen , welche auf der diesjährigen Ausnahme unge? horsam zurück geblieben sind, und sich auf die ste Borladung nicht ststirt haben, hierdurch «äicrattter vorgeladen, sich so gewiß noch vor Ablauf des Monats December d. I. zustellen, als widrigen ­ falls ihr Vermögen, welches schon mit Arrest bestrickt worden ist, confiscirt werden wird. ' Wolfhagen, am iz. Julii 1819. . \ Der Justitz - Beamte, Kuchenbecker. Vermöge Auftrags Kurfürst!. General-Kriegs- Coltegii allhier werden nachbenannte, bei der dies ­ jährigen Cantons-Ausnahme nicht erschienene mili- tairpstichtige Beisitzer- und resp. Svldaten-Söhne aus der hiesigen Residenz, deren dermaliger Auf ­ enthalts-Ort unbekannt ist, nämlich: i)AdamHa- latschka, 2) George Hahn, 5) Friedrich Quentin, 4) Carl Peter, 5) Wilhelm Bock, 6) Friedrich Jungk, 7) Philipp Katz, 8) Wilhelm Feuring, y) Wilhelm Schulz, ro) Adam Liebermann, 11) Aohann Martin Bindernagel, 12) Henrich Nebe, und iz) Wilhelm Schröder, hierdurch vorgeladen, sich vor dem Ablaufe des Monats December d. I. so gewiß vor dem Unterzeichneten zu j^.ren, und über ihre Qualisication zum Militair-Drenst, mach vorgängiger Untersuchung, die Entscheidung zu er ­ warten, als die Zurückbleibenden sich selbst beizu ­ messen haben, daß ihr jetziges und künftiges Ver ­ mögen, als dem Staate verfallen, eingezogen wer ­ den wird. Cassel, am i5. Julii 1819. Her Bürgermeister der Residenz, Ludwig Stern. z. Der vormalige Schulmeister Schade zu Vreitzbach hat dem Israeliten Herz Baruch zu Nesselröden, gegen eine gewisse Forderung, zwei Kasten und zwei Sacke mit mehreren Effecten in Persatz gegeben; da nun Letzterer auf hen Verkauf dieser Sachen und seine Befriedigung dringt, des Schade Aufent- -halt aber unbekannt ist; so wird derselbe hierdurch edietaliter vorgeladen, sich so gewiß binnen vier Mochen s dato an bei hiesigem Kurfürstlichen Amte zu stellen, und sich über die Forderung des Jmpe- tranten bestimmt zu erklären, als dieselbe sonst für eingestanden angenommen, und zu des Jmpetran- ten Befriedigung die Schadeschen Effecten Montags den 6. September in Nesselröden öffentlich an den Meistbietenden werden verkauft werden. Netra, am 12. Julii 1619. Kurfürst!. Hess. Amt daselbst. Henkel. 4. Da bei hiesigem Amte von den nächsten Verwand ­ ten folgender Verschollenen: 1) des Hennig Kön- neker, dritten Sohns des Johann Kvnneker und der Ilse Sophie gebornen Klager, aus Schelvrr- * s»~. ■ l