X Nr. 3Ö. Lasselschc Mit Kurfürstlich allergnädigsteil Hessischem Privilegio. Mittwoch, den 5^"Mai 1819 . Beförder- und Veränderungen. Im Garde - Grenadier - Regiment sind die Cadetlen von Stock hausen 2ter und von Cochen hausen, so wie der in diesem Regiment t stehende Porte-Epee-Fähnrich Feetz zuSecond- Lieutenants allergnädigst ernannt worden. Der im Regiment Kurprinz gestandene Capitain Friedrich von Dalwtgk zu Hanau ist zum Kammerherrn, und - der Leibarzt, Oberhofrath, Doctor Waitz allhier zum Geheimen Hofrath allergnadigst ernannt. Die erledigte Iustitzbeamten - Stelle zu Amö ­ neburg ist dem bisher zu Hofgeismar gestandenen Oberschultheißen - Amts - Assessor, Amtmann G i e s l e r, allergnadigst übertragen. Dem Oberschultheißen - Amts - Secretarins von S ch u tz b a r genannt M i lch li n g zu Hers ­ feld ist das Prädicat als 2smts-Assessor aller- gnädigst beigelegt, und dem Untergerichts-Abvoeaten Eduard Wil ­ helm Setze körn allhier, der Acceß zum Secretariate der hiesigen Regierung allergnädigst gestattet. Dem bisher im Garde-Grenadier-Regiment gestandenen Staabs-Capitain Christian Möl ­ ler ist die erledigte Landreceptor-Stelle in Ro ­ tenburg allergnädigst übertragen worden. Der Doctor der Medicin Carl Ferdinand Ne über in Cassel ist zum zweiten Brunnen- Arzt zu Nenndorf, mit der Hoffnung zur Nach ­ folge in die Stelle des ersten Brunnen-Arztes daselbst, allergnadigst ernannt worden. Edictal- Vorladungen. u Des zu Süß verstorbenen Schneiders Conrad Knies Söhne, Hermann Knies, 50 Jahr alt, und Philipp Knies, 46 Jahr alt, sind seit vielen Jah ­ ren von ihrer Heimath abwesend, und ihr Aufent ­ halt ist unbekannt; ihre einzige Schwester, Anna Margaretha Knies zu Süß, im Besitze des elter ­ lichen Wohnhauses daselbst, kraft eines Privat- Contracts vom 25. März 1810, fordert ihre Brü ­ der, so wie jeden dritten Beteiligten hierdurch auf, etwaige Ansprüche an jenem elterlichen Hause bin ­ nen drei Monaten a dato bei hiesigem Amte gegen sie geltend zu machen, oder zu gewärtigen , daß sie damit ausgeschlossen werden, indem sie über das elterliche Wohnhaus nebst Zubehör anderweit zu diöponirelr sich genöthigt siebet. Nentershausen, in Kurheffen, am 25. März 1819. Kurhess. Amt daselbst. Cöfter. ln üdem Wittekindt.