-< 2^9 6 stücke, cils: r^HMck. | Rt. zehntfreies aber hienst- Hares Land vor der vordersten Birke, CH. H. Nr. 6^; s) ^ Ack. 5^Rt. dergleichen Land im Heigenthal, LH. I. Nr. 284 ; z) i^Ack. 54 Rt. dergl. Land da ­ selbst , CH. I. Nr. s si ; 4) ve Ack. i Rt. dergl. Land an der Gebreite, CH D. Nr. 614, ist auf den An ­ trag des Handelsmanns Abraham Mencke Plaut zu Eschwege dritter Termin auf den 17. März d. I. Vormittags 10 Uhr nach Oberrieden in die Woh ­ nung des Schulzen Franz anberaumt worden. Kauf ­ liebhaber werden hierdurch zum Bieten eingeladen. Am 9. Februar 1819. K 0 ch. ln fidem Hoffmann. 22. Meckerhagen. Der Meyer Rosenstein zu Ade- lepsen hat gegen den Jacob Grimm zu Oedelsheim eine Capitalschuld ausgeklagt, und in Ermangelung anderer Gegenstände der Erecution erwirkt', daß Gütherverkauf erkannt, und zu dessen Vornehmung Termin auf den 15. April d. I., Vormittags io Uhr, auf dem Keller zu Oedelsheim anberaumt worden ist. Die zum Verkauf bestimmten Grundstücke find folgende, als: D. 587. 4 Ack. z Rt. Erbland hinterm Rode, zwischen Christoph Ellermeyer und Heinrich Wessel; 443.4 Ack. 84 Rt. Erbland im l Giersneste, an Johannes Gronemann, Stücks Ei ­ dam und dem Graben; B. 7. Ack. 4 Rt. Erbland das untere Mühlenland, an ihm selbst und Bar ­ thels Rel.; D. 2882. | Ack. 2 Rt. Erbwiefe in den heiligen Stücken, an Christian Schlaf; B. 169. 1 9 * Ack. 5 Rt. Erbland über der kurzen Trift, zwi ­ schen Johann Heinrich Schlafs Rel. und Johann George Stück sen.; 337. | Ack. 3 Rt. Erbland auf der untern Zwehres, am Kirchenlande und George Friedrich Barthels Rel. B. 320. und 521. Ack. 4 Rt. Erbland auf dem Beutel, zwischen Johannes Schnadhorst und Johs. Gronemann Justus Sohn; B. 81 z. 1 Ack. 94 Rt. Erbland zur ^te das oberste Theil überm hohlen Wege im Feld zu Reihen, zwi ­ schen Henricuö Fiege jnn. und Heinrich Ernst Was- * sermann auch Andreas Breide, und A. ic, 3* Rt. Erbgarten auf den Entenpfühlen, zwischen Georg Dörger sen. und der Gemeinds-Wiese. Wer nun hierauf zu bieten Lust hat, kann sich in obgedachtem Termin zeitig einstnden und nach Befinden des Zu ­ schlags gewärtigen, zugleich werden aber auch alle diejenigen, welche sonstige Ansprüche auf dcese Grundstücke zu haben vermeinen, hierdurch aufge ­ fordert, solche alsdann ebenwohl so gewiß vorzu ­ bringen und gehörig zu begründen, als sonsten dar ­ auf keine Rücksicht weiter zu nehmen sieht. . Am 29. Januar 18*9. K. H. Justiz-Amt. Meist erlin. In fidem Kehr. LZ. Veckerhagen. Montag den 1 . März d. I. , Vormittags um 9 Uhr, sollen in der Behausung des Wirths Lotze zu Vaake, folgende zu der Con- eurSmaffe des Schuhmachers Ludwig Westermeyer gehörige Grundstücke, als: ein Haus an Christian Flörcke und Conrad Lotzen Rel., * Ack. i| Rt. Garten dabei, £ Ack. Garten vor dem Hause und 4 Ack. 5; Rt. Erbland auf dem Belegen, an Jo ­ hann Christoph Zierenbergs Rel., öffentlich an den Merstbletenden verkauft werden. Wer nun zu bie ­ ten Lust hat, kann sich tn diesem Termin zeitig ein- findeu, sein Gebot thun und sich nach Befinden des Zuschlags gewärtigen, auch sind alsdann zugleich etwaige sonstige Ansprüche auf obige Grundstücke so gewiß anzubringen und zu begründen, als son ­ sten darauf nicht weiter Rücksicht zu nehmen steht. Am 20. Januar 1819. K. H. Justiz - Amt. M e i st e r l i n. In fidem Weber. 24. Wilhelms höhe. Zum nochmaligen öffentli ­ chen Ausgebot der, der Witwe des Johann Henrich Liefe zu Martinhagen zugehörigen, dem Stifte St. Martini zu Cassel verpfändeten Immobilien, als: 1) 1 ^ Ack. 24 Rt. einzeln Land heim Hasen ­ stuck ; 2)Ack. 3 1 Rt. dergl. beim Zollstock, und 3) «-Ack. 5ß Rt. dergl. noch daselbst, wird Termin uuf den 27. Februar vor hiesiges Amt Vormittags 20 Uhr bestimmt, und dreses Kauflustigen mit der Auf ­ forderung bekannt gemacht, in demselben zu erschei ­ nen, zu bieten und nach Befinden den Zuschlag zu erwarten. Am 19. Januar 1819. Kurfürst!. Amt Hierselbst. Ne über. In fidem copiae Stern, Amts-Seeretarius. 25. Ai egen ha in. Auf Betreiben des Kirchenka ­ stens zu Merzhausen, sollen die demselben vom Einwohner Adam Fenner et uxor, einer gebornen Oehlhardt zu Allendorf a. d. L. specialrter verpfän- , bete Immobilien, als: .1) ein neues Haus auf einem Gemeindsplatz erbaut, nebst dazu gehörigem Neben-Gebäude in Allendorf selbst, und 2) i^ Sscf. 7i^ Rt. zehntfreies Erbland, in den Steinen, zwi ­ schen dernDöring von Allendorf, in StadtZiegenhai- ner Gemarkung, meistbietend in termino Mittewvche den 3. März nächstkünftigen Jahrs, von des Mor ­ gens 9 bis Mittags 12 Uhr, ausgeboten werden. Kauflustigen so wie denen, die Forderungen oder sonstige dingliche Ansprüche an obbeschriebenen Grundstücken zu baden glauben sollten, dient dieß demnach zur Nachricht, damit sie in praefixc» vor unterzeichneter Gerichtsstelle erscheinen mögen. Er ­ stere um zu bieten. Letztere um ihre vermeintli ­ chen Ansprüche «üb poena praeclasionis geltend zu machen, und darauf beiderseits überall recht ­ liche Verfügung zu erwarten. Am 14. December 1818. K. H. Oberschultheißen - Amt hiers. Wagner. In fidem copiae Wachs. 26. Grebenstein. Auf den Antrag des Hospitals- Provisors Landgrebe zu Grebenstein, soll der dem dafigeu Hospital von dem daselbst verstorbenen Hospitaliten Johannes Gros und dessen Ehefrau zugefallene ^ Ack. 3 Rt. haltende Zinsgarten am Burgberge, an Cyriacus Adolphs Rel. und JohS.