253 betend verkauft werden: s)4Haus undHofraide, an Jobannes Vrethauers Rel. und Jacob Fahren- ?"ch1 K) rit.K.Nr.4»;. ; Ack 6 Rt. Garten da- bei" c) Gemeinds-Nutzuog ; d) Stt» A. 9cr. ¿* s, Ack i Rt. am Schäferberge, an Heinrich Roll mi,<>°Gr-gor>ud Jaths! °) ?>t.E. Rr.s-l. iAck. ,n R-h. auf den Liejenberg an Heinrich Nremerer; i)\t. E. Nr. 93 {£ Ack. 4* Rt. auf dem langen ¿tíicf an Johannes Werner; g) Lit. D. Nr. 96. 3, Ack. 8 Rt. an dem Rüppelvberge) h) Lit. E. Nr ^38. & Ack. 2 Rt. im Hungeröhauser Felde; i) La. E. Nr. 93. h Ack. 4! Rt. auf dem langen Stück; h) Lit. E. Nr. 158. h Ack. \ Rt. hinter den Höfen, 1 ) Lit. E. Nr. 159. I 3(cf. 5 Rt. auf den remen Höfen; m) Lit. E. Nr. 267. 1 Rt. auf der Stammwiese; n) Lit. F. Nr. 674. ^ Ack. zMt. im Graben, zwischen George Schmidt und oemWeqe, Roöbacher Charte; o) Nr. 511£. > Lck. 5 Rt. unter der Kreuzhecke an Joh. Hein ­ rich Brethauer modo Jacob Brrebach; p) Lit. F. Nr. 62. u. 67^. t 3 * Ack. 6^Rt. im Graben an Jo ­ hannes Henning; 9) Lit. H. Nr. .83. Ack. 7 Rt. m der Münchscite an Heinrich Niemeier; r) Lit. E. Nr. 2i2° §. 4 Ack. 4|| Rt. auf dem Steinbosen, zwischen Heinrich Niemeier; 8) Lit. F. Nr. 58. Ack. 4M. in der Ochsenwiesen; Erb wiesen: r) Lit. D. Nr. 107. i| Ack. 6 Rt. die^Heerwiese genannt; ») Lit. F. Nr. 61^. 61^. 61^. | Ack. 74 M. im Graben zwischen Joh. Jost und Anna Marie Henning; v) Lit. D.Nr. 13Í. Ack. 8 Rt. in der Warthe an Henrich Heppe und dem Bache; - v^Lrc.L.Nr. 434- Ä Ack. 8^Rt. bei der Teufels- wiese an der Pfarrwiese; R 0 t t l a n d: x) Lit. D. Nr. 96. und 97ß-. | Ack. vorm Ruppelsberge zwi ­ schen Will).Dehnhard; j) Lit. I. Nr. 53. i/^Ack. s Rt. auf der Kleppjrätte an Hildebrand Speck; V) Lit H. Nr. 54^. xs Ack. 24 Rt. unterm hinter ­ sten Weinberge an Martin Werner; aa) Lit. A. Nr. 54s. tV Ack. 24 Rt. unter dem Weinberg an Förster Lamsbach; ab) Lit. K. Nr. 222-.^. ^ Ack. 74 Rt. auf der Kleppstette rm Verlornen Bache an Moritz Koch; ac) Ack. 4 Rt. auf der Klepp ­ stette im Verlornen Bache; sd) Lit. 3. Nr. 88|* ^ Ack. 7s Rt. auf der Kleppstette ein Anwender; ae) Nr. 96^. ^ Ack. daselbst zwischen den Wüsten an Hans Jac. Döring; sk) Lit. M. Nr. 20 und 214« 4 Ack. Z Rt. auf Münchholze an Wilhelm Brsibach; ag) Lit. V. Nr. 842» 44 Ack. 2 Rt. auf der Kleppstette an der Trift; ah) Nr. 2221% tz Ack. 5 Rt. auf der Kleppstette aufm Gleichen, überm Verlornen Bache an Christoph Schrll; RottwLe ­ sen: ai) Nr. 511|. iV Ack. g Rt. unter der Kreuz ­ hecken an Henrich Brethauer; ah) Lit. GG. Nr. z. Ack. vorm GüntHeröberge an Heinrich Brü- bach; al) Lit. GG. Nr. 54. if\ Ack. vorm Gün- thttöberge an Heinrich Brubach und Hemr. Bret ­ hauer; am) Nr. 4*., 5 4 Ack. 9 Rt. daselbst an Friedrich Kaufhold und Joh» George Gundlach be ­ legen. Diejenigen, welche auf vorstehende Grund ­ stücke bieten, oder Real-Ansprüche an denselben machen wollen, haben sich daher in obigem Ter ­ min eiuzufinden, ihre Gebore zu thun und Letztere ihre Ansprüche bei Strafe der Ausschließung zu liquidiren und zu begründen. Am 23. Januar 1819. Kurf. Hess. Amt. Plñmcke. 6. Waldau. Auf den Antrag der Erben des ln Ochshaufen verstorbenen Greben Nicolaus Sinning, soll folgendes, diesen gehöriges Grundstück, alsr Lit. 3. Z. Nr. 71. rK Ack. 2 Rt. Erbland auf dem Lindenberge, in termino den 25. Februar d. I., Vormittags 10 Uhr, vor hiesigem Amte öffentlich meistbietend versteigert werden. Wer dieß Grund ­ stück zu erstehen gesonnen, oder sonstige Real-An ­ sprüche daran zu haben vermeint, kann in praekxc» zur bestimmten Stunde erscheinen und Vortrag thun, weil nachher hierauf keine Rücksicht genom ­ men werden wird. Am 26. Januar 1819. Kurfürstliches Amt daselbst.. Schmitten. In üäem copiae Kersting. 7. Vi sch ha usen. Nachdem in Sachen des Con- ductors Hollstein zu Schwebda, Klägers, gegen den Wirth Rebbein zu Mitterode jetzt zu Hetzerode, Beklagten, puncto debiti , auf Instanz des Klä ­ gers und nach erhaltener Immission, der öffentliche Verkauf folgenden Grundstücks, als: Ch. Nr. 34. -Ar Ack. 8 Rt. Land im Siegen, zwischen George Sippe!, Mitteröder Feldmark gelegen, welches aber jetzt Wiese ist, vermöge eines unterm 4. Ja ­ nuar d. I. von hiesigem Amte ertheilten Decrets, erkannt, und Termin auf den 23. April d. I., von Morgens 9 bis Mittags 12 Uhr, vor hiesiges Amt bestimmt worden ist, so wird solches Kauflieb- habern und allen denjenigen, welche an diesem Grundstück Real-Ansprüche zu begründen gedenken, hiermit bekannt gemacht. Ersteren um zu bieten, und nach Befinden des Zuschlags zu gewärtigen, Letzteren aber, in termino praefixo ihre Ansprüche bei Strafe der Präclusion von diesem Verfahren und Enthörung begründen zu können. Am 12. Januar 1819. K. H. Amt Hierselbst. Faust. In hdem copiae Pfeiffer. 8. Fritzlar. Dienstag den 30. März, früh 9 Uhr, sollen auf Ansuchen der Peter Heinemanns Kinder dahier, die denselbigen zugehörige in hiesiger Feld ­ mark gelegene Grundstücke, als: 1) 4 Hufe Har ­ dehäuser Land, wovon 1 Viertel partim an die Hardehäuser Receptur abgegeben wird und deren einzelne Theile, als: Morgen unterm Hellen, 1 Morgen beim Haddamar Bäumchen und i| fflovs gen im Wehrengrunde gelegen sind, und 2) 4 Söh ­ ren-Garten, an Christ. Duz: gelegen, Behufs der Theilung an den Meistbietenden verkauft werden. Kauflustigen wird daher solches bekannt gemacht, allen Real-Gläubrgern aber, welche an diesen 2