251 Ññ G. Nr. 63. und 64. zAck. z6Rt. Erbland der wacker »wischen Johs. Stein und Johs. De- *£*%{ M. 164. ij Ack. 51 Rt. desgl. vorm Homberg, zwischen Joh. Henrich Morge und Jo ­ hannes Heerd; 4) Nr. 171» 24 Act. 17 Rt. da- s lbst an Johannes Schultheiß; 5) Nr. 191. i Ack. noch daselbst, zwischen Johs. Schultheiß von Schor ­ bach und Johs. Haas; 6) Ch. K. Nr. zu z§ Ack. ,0 Rt. vorm Loch, Zw-, Kn Nrcolaub Roth und dem Pfad: 7) Ch. H. Nr. 134. iZ Ack. 4 Rt. rehntdar Land im Hamsels, zwischen I. Henrich Gimbel und Conrad Schmitt; 8) Ch. F. Nr. 128. 1 ? T Ack. 8 Rt. Eckland zum Theil vom Pseiffen- Ürauch , Mischen Johann Wilhelm Gnnbel und George Batz; 9) Ch. G. Nr. 186. § Ack. 7 Rt. Erbland aufm Homberg, an Georg Batz und ihm selbst; 10) §h §. Nr. 39z. £ Ack. 20 Rt. cm Acker der Aruch/Mßer genannt, zwischen Joh. Henrich Morge und Johannes Kreln; 11) Eh. G. Nr. 103. a} M 52 Rt. der Zehntacker' genannt, zwischen Joh. Henr. Frölich und Adam Möller; 12) Nr. 185. I Mit 2 Rt. Land vorm Homberg, zwischen ihm selbst und Henrich Matthes; 13) Nr. 179. \ Ack. Li Rt. Land daselbst, zwischen Jacob Schmalmg imt) Conrad Roth; 14) Ch. K. Nr. 7. f Ack. 20 Rt. desgl. am Acegenverg, zwischen Jost Eifert und I. H. Becker ; is) Ch. I. Nr. 145. £ Ack. 144 Rt. ein Erbackerchen vorm Aiegenberg das oberste ge ­ nannt, zwischen George Stein und Jacob Heerd; 16) Ch. §. Nr. 49. 4 Ack. 4 Rt. ein Zehntacker aufm Schwrch, zwischen J.H. Völker und Eckhard Eifert; 17) Ch. H. Nr. 255. 4z Ack. 6 Rt. Erb ­ wiese die Bruchwie>e, zwischen dem Wald beider ­ seits; 18) Nr. 235b. 3 Ack. 26 Rt. der Rain dar ­ an; 19) Nr. zi. 1 Ack. 35 Rt. die große Wiese, zwischen Henrich Matthes und George Becker; 20) Ch. B. Nr. 58. Z4 Rt. die Bruchwiese zwischen Vorigen; 21) Ch. I. Nr. 12. 4 Ack. 28 Rt. Erb ­ wiese in der Aiegenbach, zwischen Abel Falk und Abel Roth jun.; 22) Ch. H. Nr. 85. £ Ack. 14 Rt. Erbgarten, der Garten vor und hinter dem Haus; 23) Nr.» 52. 4 Ack. 32 Rt. der Bernertsgarten, zwischen Johs. Demand und Christoph Steinbre ­ cher, wird, nach ausgewirktem decreto alienandi, Termin auf Montag den 5. April l. I., Vormit ­ tags von 10 bis 12 Uhr, vor hiesiges Amt bestimmt. Allen denjenigen, welche Lust haben zu kaufen, so wie auch denen, welche Real-Ansprüche hieran zu begründen gedenken, wird dieses bekannt gemacht, und zwar Erstem um zu bieten,.Letztern aber um ihre Real-Anjprüche in praeiixo sub poena prae* dusi zu begründen. Am 22. Januar 1819. K.H. Justiz-Amt Hierselbst. Kurz. In fidem copiae Amelun g. *♦ Sontra. Wegen einer von dem Handelsmann Natban Rüben Levi dahier, gegen den über des Schäfer Adam Beyers Kinder bestellten Vormund Johannes Beyer zu Mönchhosbach nnd die noch lebende Witwe, jetzt verheirathet an Jacob Sachse daselbst, ausgeklagten Forderung, soll: Ch. C. Nr. 390. Ack. Lß^Rt. ein Haus und Hofraide sammt Scheuer und Stallung, an Johann Henrich Wittich, den 6. April Vormittags vor hiesigem Fürstlichen Amte verkauft werden. Wer daher sol ­ ches zu erstehen Willens ist, kann sich bestimmten Tages einfinden, bieten und nach Befinden den Zuschlag erwarten. Zugleich müssen aber alle son ­ stige Real-Prätendenten ihre Ansprüche, bei Ver ­ lust derselben, gehörig melden uud begründen. Am 3. December 1818. F. H. R. Amt daselbst. Frankenberg. ln üdern Ziegler. 3. Sontra. Einer dem^Oeconom Jacob Hösbach zu Ulfen zustehenden Capitalfordernng häer, sol ­ len dem Einwohner Johannes Weisenborn und des ­ sen Ehefrau Anna Cachante geborne Ruländer zu Rockensüß folgende, zur Hypothek verschriebene Grundstücke, als: 1) Ch. A. Nr. 203.-^ Ack. 4i Rt. Haus und Hofraide, Scheuer und Stallung, zwischen Wilhelm Eberhardt nnd Johannes Holl ­ steins Erben Baustätte; 2) 34 Ack. 6z Rt. Land, i Ack. 4 Rt. Wiesen, & Ack. Garten, ^ Ack. 3 Rt. Rottland, f Ack. 64 Rt. Rottwiesen, Hufe; 3) 6 £ Ack. 3f Rt. Land, | Ack. f Rt. Wiesen, â Ack. Garten, 14 Ack. § Rt. Rottland, 4 Ack. 84 Rt. Kirchenland, â Hufe; 4) 34 Ack. 45 Rt. Land, è Ack.' tr Rt. Wiesen, â Ack. 44 Rt. Gar ­ ten , \£ Ack. 1 Rt. Rottland, £ Ack. 6 Rt. Kir ­ chenland, 6Rt. Kirchenwlesen, Hufen; 5) 244 Ack. 64 Rt. Land, 4' Ack. 9 Rt. Wiesen, & Ack. 6 Rt. Garten , Hufen, 1 {£ Ack. 6| Rt. Rottland, 4 Ack. 44 Rt. Kirchenland; 6) im Rittershain: 14 Ack. 54 Rt. Land und â Ack. 4M. Wiesen Herrschaft!., £ Ack. 17s Rt. Land von Biedenfeldisch, â Ack. 2Z Rt. Land, £ Ack. 2 Rt. Wiesen und & Ack. £ Rt. Waldung von Eschwegisch, § Ack. 24 Rt. Waldung von Boyneburgisch, Ack. 14s Rt. halbe Forst- Waldung, 4 Ack. 7-5 Rt. Land, £ Ack. 85 Rr. Wie- ' sen und i| Ack: 7 Rt. Waldung herrschaftl., 4 Äck. 6 Rt. Land von Boyneburgisch, ^ Ack. .Rt. Land, \ Ack. 1 Rt. Wiesen und 4Z Ack. 5 Rt. Wal ­ dung von Eschwegisch, 4 Ack. 14 Rt. halbe Forst- Waldung , & Ack. 5 Rt. Land, Ack. 4 Rt. Wie ­ sen und â Ack. 4 Rt. Wiesen Herrschaft!., 15Ack. 5 Rt. Land und i\£ Ack. i| Rt.Waldung v. Esch- wegisch, il Ack. 8| Rt. Land und â Ack. | Rt. Wiesen herrschaftl., l Ack. 2 Rt. Land von Bie- denfeldisch, 5 Ack. 8 Rt. Land und 4 Ack. z Rt. Waldung von Boyneburgisch, *§ Ack. 3 Rt. Land, â Ack. 2 Rt. Wiesen und x\£ Ack. i| Rt. Wal ­ dung von Eschwegisch, 4 Ack. 8ß Rr. halbe Forst- Waldung, in termino licitatioiiis den 6. April vor hiesigem Fürstlichen Amte verkauft werden ; weshalb denn Kauflustige eingeladen werden, besagten Ta ­ ges, Morgens io Uhr, ihre Gebote abzugeben und nach Befinden den Zuschlag zu gewärtigen. Wex