Lasselsche Md LvINMMN - MW. tmp;* rötern «mit Kurfürstlich allergnädigsten Hessischem Privilegio. Sonnabeud, den 20*« Juirii iZi8. B^fdrder- und Veränderungen. Die erledigte Prediger-Stelle bei der hiesigen Obcrneustädrer deutschen Gemeinde ist- dem bisher zu Frankenberg gestandenen Pfarrer Becker allergnädigst übertragen. Der bisher zu Reichensachsen gestandene Rent- ineister Barckhausen ist als Rentmeister der Geld - Revenüen nach Marburg verseht, der Rentmeister Rothamel zu Neustadt zum Rentmeister in Reichensachsen, und der im Jager-Bataillon bisher gestandene Premier-Lieutenant Cöster zum Rentmeister in Neustadt allergnädigst errmnnt. Dem Doctor der Medicin B o d e zu Witzen- hausen ist nunmehr die Ausübung der 'Arzneiwis ­ senschaft und Eutbindungskunst in Melsungen, dem Doctor der Medicin W i tti ng aus Esch- wege dieselbe zu Witzenhausen, dem Doctor der Medicin B aur aus Allen- dorf an der Werra die Ausübung der Arznei ­ kunde in Großallmerode, und dem Doctor der Medicin F ü l l k n g aus Ober ­ meister solche in Spangenberg allergnädigst ge ­ stattet. Dem Bürger Johannes Strohl zu Ha ­ ng« ist die Adjunctiou mit der Hoffnung zur Nachfolge auf die Lombards - Pedellen - Stelle daselbst allergnädigst ertheilt. Edictal - Vorladungen. Nachdem die nächsten Anverwandten der abwesenden von Helmarshausen gebürtigen Anna Margaretha Heidelmann, dermalen 70 Jahr alt, und von deren Leben oder Tod bisher keine Nachricht eingegangen, um Verabfolgung der Abwesenden zu Helmaröhau ­ sen zurückgelassenen Vermögens nachgesucht, und darauf deren öffentliche Vorladung erkannt worden; als werden gedachte Anna Margaretha Heidelmann oder deren rechtmäßige Leibeöerben hierdurch citirt und vorgeladen, Montag den 20. Juln d. I. so gewiß vor Amt dahier zu erscheinen und sich wegen des gedachten Vermögens zu erklären, als widri ­ genfalls im Falle des Zurückbleibens benannte Anna Margaretba Heidelmann für todt erklärt, und ihren nächsten Anverwandten das Vermögen ohne Caution verabfolgt werden solle. Carlshm'en, am 9. April 1816. Kurfürstliches Oberschultheißen - Amt. Coll mann,. Oberschultheiß. In üàern B ö d i ck e r. 2. Der Buchhändler Johann Christian Wilhelm Carl Watzdorf ist vor kurzem allhier ledigen Standes verstorben, dessen Mutter, die Witwe Beister zu Magdeburg, aber hat in der Voraussetzung, dessen alleinige Erbin zu sein, um Ausfvlgung dessen unter gerichtlichen Beschluß genommenen Nachlasses gebeten, und sind, um über die Zulässigkett dw,es Antrags versichert zu werden, zuvor Lâicrà , z