58* warten. Auch werden nunnrehro alle diejenigen, welche Real-Prätentionen an diesen Grundgütern haben und nicht erschienen sind, mit selbigen prä- cludirt. Am 14. April 1618. Plüm ck e. In üäem Rausch. Zi. Melsungen. Nachstehende, dem hlesigenBür ­ ger und Bäckermeister.©Union Hüther zugehörige, dem Apotheker Nepomuck Darapsky allhrer spe ­ ciell verpfändete Grundstücke, nämlich: Ack. 2^ Rt. Erbgarten, vor dem Fritzlar-Ll-or, zur ^te, an Philipp Brandau, D. 576;. 2) | Ack. 1 Nt. Erbland, bei der Gereckten Platte am Wege, 1 .255; 3) i Ack. Erbwiese, die Fischeröwiese genannt, an der Fulda, zwischen gnädigster Herrschaft u. Phi ­ lipp Hütherö Kinder; 4) & Ack. 4s £ Nr. Erbland, auf dem. Hupberge, zu Je!, an Philipp Hütherö Kmderund dem Kämmerer Peter ©immer, C. r6o; Z) 4 Ack. 61 Rt. Erbland, am Eichgraben, zu ltel, an Justus Glenn und Philipp Hüthers Kinder, K. 244. 245; 6) \ Ack. 1 Nt. Erbland, im alten Felde, zur Halste, an Johann Henrich Bemhauor und Philipp Hüthers Kinder, I. 200; 7) £ Ack. 2. Rt. Erbland, am Pfaffenberge, zur Je, am Wege und Philipp Hütherö Kcnder, L. 272; 8) § Ack. | Rt. Er bland, auf dem Kesselberge, zum Jel, an Conrad Hüther und Werner Kvthe jun. Schiffer, R. 116. 117; gA^Ack. i^Rt. Erbland, im Hombachs Graben ,'zur \U r - an Christoph Ro ­ del und dem Graben, M. 157; 10) Ack. ^ Rt. Erbland, auf dem Kohlberge, an Johann Jost Jagers Rel. und Henrich Hilgenberg, M. 94, sollen auf Betreiben des Letztem, öffentlich und meistbietend verkauft werden, wozu Termin auf den 16. Julii vor hiesiges Amt angesetzt wor ­ den ist. Kaufliebhaber mögen sich alsdann des Vormittags 10 Uhr auf hiesigem Rathhause ein ­ finden, und ihre Gebote zu Protokoll anzeigen. Diejenigen aber, welche aus irgend einem Grunde Ansprüche daran zu haben glauben, müssen solche alsdann ebenfalls, bei Vermeidung, daß sie nach ­ her damit abgewiesen werden, angeben und be ­ gründen. Am 9. April 1818. Kurf. Hess. Justiz-Amt allhier. Lotz. jtt ttdern F. L. K r ö sch e l l. 32. Witzen Hausen. Auf nachoeschriebene , den Geschwistern: a) Herr Pfarrer Heinrich Otto Wiö- kemann, b) Studiosus Joh. Christian Wiskemann, c) Maria Justina Wiskemann, d; Anna Elisabe- tha Henriette Wiskemann zu Ehrsten, Amts Zie ­ renberg , zugehörige, vor hiesiger Stadt gelegene, auf Instanz der verwitweten Frau Psarrin Klrch- meier allhier ausgebotene Grundstücke, als: 1) a Ack. 21 Rt. Garten, im Graben, zwischen dem Ennschwerder nndSchlacht-Thor, CH. A. Nr. 164; 2) ^ Ack. 6 Rt. Garten, unterm Sr. Jacob, zwi ­ schen V llmar und Georg Hemernarin , Ch. A. Nr. 196 er 197; Z) 1 Ack. 6 Nt. Erbwiese, unter der Kelter/ Ch, E. Nr. tz8, sind in dem heute.ab ­ gehaltenen zweiten Subhastations - Termin , nur -726 Rthlr. geboten. Es ist daher dritter und letzr tcr Termin, auf den 13. Mai d. I., Vormittags 10 Uhr, auf hiesiges Magistratszimmer anberaumt worden. Am 15. April 1818. Koch, v. c. in lidem H offmann. 33. Zierende r g. Nachdem die. Kinder und Erben des zu Oberelsungen verstorbenen Einwohners und Ackermanns Joh. Georg Gerhard und dessen eben ­ falls verlebten Eheftau Anna Gertrud geb. Ger ­ hardin nachstehende Gegenstände, als: a) Ch. L. Nr. 386 4 Ack. Haus, Hofraide, Scheuer und Stallung, an Georg Burghard; b) ^ Ack. Garten dabei; e) die Gemeinds-Nutzung; d)CH. L. Nr. 164. ^Ack. c»Nt. noch ein Wohnhaus, Hofraide, Scheuer und Stallung, am Gemeindswege und Johö. Mei ­ ster ; e) f Ack. Garten dabei, und k) die Gemeinds- Nutzung, in Güte nicht vertheilen können; so ist der öffentliche Verkauf derselben erkannt und dazu Termin auf den 1. Juni: l. I. bestimmt worden. Kaufliebhaber können sich alsdann Morgens 9 Uhr in der Behausung des Greben Wiegand zu Ober ­ elsungen emfinden, bieten und den Zuschlag erwar ­ ten. Am 21. Marz i8r8. K. Justiz-Amt das. D u n k e r. In ödem Biel. 34. N e u k i r che n. Zum öffentlichen, jedoch freiwil ­ ligen Verkauf mehrerer vom verstorbenen Philipp Bramm zu Berf hinterlassenen Grundstücke, als: 1) Ch. C. Nr.-iz. 1 Ack. 32 Nt. neu Rottland auf der Capelle; 2) Ch. M. Nr. 176 u. 177. 2^-Ack. 14 M. Erblanö am Mühlenberg , zwischen seinem Garten und Johs. Eisenach; z) Ch. G. Nr. 105. 2\ Ack. 17 Nt. Nottwiesen, die Halste dieHudwiese genarrnt, zwischen Conrad Kehr., rrioao Ludwig Bramm und dem Wald; 4) Ch. G. Nr. 2 u. iz. 5 * Ack. dergl. in der Capelle, an Georg Schenk und dem Wald; 3) Ch. G. Nr. iz. 1 Ack. 30 Rt. dergl. in Hermespfühl am Wald; 6) 2 Ack. 17 Nt. dergl. die Halnerwrese, an Johs. Blumenauer; 7) Ch- -l. Nr. 60. I Ack. 35 Rt. Rottland am Stelzerrück, zwischen Johs. Mubl u. Peler Buchenau; 8)Eh. N. Nr. 8. ich Ack. z Nt. Land am Elferborn, zwischen Joh. Dietrich Sockenroth und dem Weg; 9) CH.A. Nr. 8.. ß Ack. 29 Rt. Wiesen am Euerbvrnslappen, zwischen Henrich Muhl und dem Feld, wird Ter ­ min auf den 18. Junil l« I. Vormittags u Ufyi vor hiesiges Amt bestimmt, und dieses denjenigen, so Lust haben zu kaufen, so wie auch denjenigen, welche Real-Ansprüche hieran zu begründen geden ­ ken/ bekannt gemacht, und zwar Erstem um zu bieten, Letztexn aber um ihre etwaige Real - An ­ sprüche, bei Strafe nachheriger Enthörung, daran geltend zu machen. Am 23'. Februar 18*8. K. H. Justiz - Amt hierselbst. Kurz» In sideni copis« AmeluNg. 35. W i lh e lm sh ö h e. Wegen emer mdicatmaglgen hypothecarischen Schuldforderung sollen aus treiben der Ehefrau des Försters Möller zu ICCfl '