51 . Lasselsch e Md Lommziek - Zettmg. Mit Kurfürstlich allergnädigsten Hessischem Privilegio. Sonnabend/ den 18“" April 1818. Beförder- und Veränderungen. Der Candidar der Rechte Christian Rom ­ mel von-hier, ist zum Assessor ohne Stimme bei die hiesige Regierung allergnädigst ernannt, lind ' ; : ■ ' dem Candidaten der Rechte Conrad Cle ­ ment von hier die Advocatur bei den hiesigen llntergerichten allergnadigst gestattet. Edictal - Vorladungen. r. Jacob Färber von hier ist bereits seit 56 Jahren abwe ­ send, ohne von seinem Leben und Aufenthalt gewisse Nachricht gegeben zu haben. Da nun dessen nächste Anverwandten um Verabfolgung dessen bis hierhin sub cura stehenden Vermögens angetragen haben; so wird gedachter Jacob Färber oder dessen etwaige Leibes-Erben hiermit öffentlich vorgeladen, sich dis zu dem auf den 2z. Jurni d. I. ein für allemal angesetzten peremtorischen Termin so gewiß dahier dei hiesigem Amt zur gewöhnlichen Gerichtszeit anzugeben, und das Vermögen in eigene Verwal ­ tung zu übernehmen, als widrigen Falls nach Ab ­ lauf dieser Frist zu gewärtigen, daß dem Suchen jener Anverwandten statt gethan, und denselben solches Vermögen gegen Eautwn überlassen werden stll. Felsberg, den 21. Marz 1818. K. H. Amt daselbst. Ungewitter. In üclem copiae Casselmann. 2. Zum Behuf geschwisterlicher Ansehung der Pa ­ piermühle, cum pertinentiie, nebst Immobilien des verstorbenen. Papiermachers Andreas Kauff- mann, und dessen verstorbenen beiden Ehefrauen zu Obergeiß, ist die Erklärung des aus erster Ehe - vorhandenen, und seit einigen Jahren abwesenden Papiermachers Apel Kauffmann, in wie weit er an jene Immobilien rechtliche Erbansprüche habe, nothwendig. Der gedachte Apel Kauffmann wird daher hierdurch, auf Instanz seiner volljährigen Stiefgeschwister zweiter Ehe, und des über "die minderjährigen bestellten Vormundes Herrn Licen- tiat Klinkerfuß hierselbst, eäietalircr vorgeladen, binnen vier Wochen vor hiesigem Kurfürstlichen Dechanei - Amte sich zu melden, und seine Erb- Ansprüche, bei Meidung rechtlichen Nachtheils 7 geltend zu machen. Hersfeld, am 21. März 1818. K. H. Dechanei -Amt daselbst. In fidem Reier, Amts - Secretarius. Vorladung der Gläubiger. 1. Nachdem zur Untersuchung des Passiv-Bestandes des dahiesigen Bürgers und Lohgerbers Christian Heinrich Schwarzkopf erforderlich, dessen Eredi- toren öffentlich vorzuladen, als werden solche, so bekannt als unbekannt, hiermit öffentlich vorgela ­ den, ln dem, zur Liquidation ihrer Forderungen auf den 27. April a. c. bestimmten Termine so ge ­ wiß vor Amt dahier zu erscheinen, ihre Forderun ­ gen anzugeben und zu begründen, als widrigen Falls die Zurückbleibenden zu gewärtigen, daß sie i