4 *49 ausgeklagter hypothecarischer Schuld in dem auf Freitag den io. April d. I., Vermittags rr Uhr, vor Amt nach Schenklengsfeld bestimmten Termin öffentlich an dev Meistbietenden verkauft werden. Indem dieses für Kaufliebhaber hiermit bekannt ge ­ macht wird, werden zugleich alle diejenigen, welche an besagten Grundstücken Real.Ansprüchezuhaben glauben, aufgefordert, dieselben in dem anberaum ­ ten Licttations. Termin vorjutragen und zo de» gründen. Am 7. Januar 1818. K. H. Amt Landeck. Günther. 46. Allendorf. Nachfolgende, demhiesigewBürger und Leineweber Jacob Mühl zustehenden Grund, stücke, als r 1) CH. A. Nr. rbo. 17 Rt. Haus, Stallung und Hofraum, in der Schustergaffe, an Martin Bürger und Johannes Andreas Rel., nebst > io^ Rt. Garten dabei, mit Braugerechtigkeit und Gemeinen. Stadt, Nahen; 2) CS. D. Nr. 976*. S Ack. iL Rt. Land an dem Horsteine, an-seinem Weinberge; 3) Co. B. Nr. 922%. Ack. Rt. Land im Opfermannslochr, an Marlin Schödden R4. und Christoph Philipp Sülcken; 4) Ch. B. Nr. yrr. Ack. Z Rt. desgl. daselbst, an vorigem Stück und Johannes Sülckc; 5) Cb. D. Nr. 975^ jg Ack. if Rt. Weinberg', am Horstratne und sei, nem Lande; 6) Ch. B. Nr. 922z. A Ack. x * s Rt. xand in dem Ovfermannelvchc, an 15m selbst und Cavitain d'armes Schövde gelegen, sollen auf In ­ stanz des hiesigen Lobgerdermetsters Aemos Kröfchell, welcher durch Immission ein P:and.Recht an diesen Grundstücken erhalten, in termino den 4. April, früh 10 Uvr, aut hiesigem Rarhhaufe in der Amts, finde meistbietend verkauft werden, Kauflosttge . und die, so Ansprüche daran haben, können sich in praefixo melden, Erstere, um zu bieten, und nach Befindenden Zuschlag zu erwarten, Letztere, um ihre Ansprüche eub praejudicio praeclijei vorzv, bringen und zu begründen. Am 2». Januar i8r8. H. Justiz,Amt. Etchenberg. In üäevn cop. C. L. Stephan. 47. Grebenstein. Nachbemeldete Grundstücke in und vor Jmmenhausen, als: D Ch. L. Nr. 249. 1 Ack. Haus, Scheuer und Stallung, in der Mit. r telstraße aufm Markt, au Wilhelm Bickhafer, nebst 2 Rt. Garten dabei; 2) Ch. Cc. Nr. 23. 2 T s 5 Ack. 2 Rt. Erbwiesen. Triesch unter de» Kuhtrifr, über dem Balzerteich; 3) Ch. Q. Nr. 58. rAck-s^Rt. Erbland, in den langen Triefchern; 4) Ch. S. Nr. 167. H Ack. 3 Rt. Erbland, att der Holz ­ häuser Höhe, an Johannes Persch; 5) Ch. Q. Nr. 78. i» Ack. 8 Rt. desgl. bei der Bratwurst, an Johann George Volkretm, und 6) i Hufe Schachtisch Land, dem Hospital ru Cassel zinsbar, gnädigster Herrschaft und denGvnStvckhausen zehnt, bar, 19/ff Ack. 5| Rt. an Land und Wiesen hal. tend, welche dem Ackermann Jost Henrich Hold und dessen Ehefrau Anna Margretha, geb. Bräu ­ tigam, zu Jmmenhaosen, gehöre», sollen ausge, klagker Schulden hakb-r in dem auf Dsnnerstagden - ry Februar nächstkünfttg, Vormittags von io bis 12 Uhr, in hiesige Amtsstube angesetzten Versteigr, rvnge. Termin öffentlich an die Meistbietenden ver ­ kauft werden. Kaufliebhaber dazu werben also an- durch eingeladen, sich zu dieser Versteigerung einzu ­ finden und für die höchsten Gebote die Erthetlong der Adjudicatiou zu erwarten, so wie diejenigen sich alsdann melden müssen, welche Ansprüche aus einem Real. Recht auf obige Immobilien zo haben glau ­ ben, widrigenfalls sie nachher damit nicht weiter gehört werden. Am 2. December i8'7. - Kurb.Oberschultheißen.Arntdas. C.Giesler. C. W. PH. B 0 ck w t tz, Amts.Secretarius. 4tz. Bretteubach AmtsOberaula. Auf erfolgtes Nachsacheu der überHenr.Wagners Kinder zuMacht, los bestellten Vormünder, Joh.Henr. Nahn zo Gers, hausen, u. Adam Mavlzu Wahlshausen, sollen Schul ­ den halber dem Henr. Becker een. u. dessen Ehefrau zu Hausen nachste-ende, in dasiger Gemarkung ge ­ legene Immobilien: 2) eub Ch. Nr. 49. $ «cf. Rt., Nr. 48. 9Rt., und Nr. 52. zRt. Hav6 und Hofraide, zwischen Johannes Laarerbach und dem Wege; b' z Ack. 16$ Rt. zehntfreies Erb, land; c) 31s Ack. 14» Rt. mit der Uten Garbe zehnrbares Erbland; cl) 39z Ack. izZ Rt. Erb, wiesen, und e) Ack. 2J Rt. Garten, an 2sse Freiherren von Dörnberg dievst« und mit r Hahnen, t Rtblr. 20 Alb. und 24 Gans zinsbar, den 6. April d. I., Vormittage von 9 bis 12 Uhr, vor Amt dahier öffentlich and meistbietend gegen gleich baare Bezahlung verkauft werden. Kaufliebhaber sowohl als diejenigen, welche etwa Ansprüche an jenen Immobilien zu machen haben, müssen sich in besagtem Termin einftnden, und zwar Erstere, um zu bieten, und nach Befinden des Zuschlages za er ­ warten, di« Letztem aber, um ihre Ansprüche «üb poena praeclusionis ordnungsmäßig zu begründen. Am 20. Januar I8lg. Äaifuijil. Justiz: Amt daselbst. R 0 hde. In sidem Stephan. 49. Rotenburg. Zur nochmaligen gerichtlichen, jedoch freiwilligen Velsteigervng drr den Erben des Hierselbst verstorbenen Fvrftrarhs Hüpeven gebö igen Grundstücke. als: i) 6} Ack. 9r\ Rt. die See, «tese, am Gemeinenweg; 2) Ack. 18/0 Rt. im Mindersbach, zwischen dem Bach; 3) 2/5 Ack. 2f Rt. Wiese im Minderebach, zwischen Johs. Schade, ist, da im zweiten Termin keine anaebm- lichen Gebote geschehen sind, dritter und lctz'er Termin auf den 24.,Februar k. I. vor unterzetch- netesAmt bestimmt, und werden Kaufliebhaber rum Bieten wiederholt hierzu eingeladen. Am 19. December 1817. F.H.R. Ober-Amt bters. I. D. Gleim, v. c . Jn sidem Schulz. 50. Ntederaula. Dem Hufschmied Johannes Gerbig und dessen Ehefrau, dermalen zu Alsfeld,