V- Lasse. Ischc > Lmmerzien - MuG Mit Merguadigsml Sonnabend, den 17t-- Januar 1818. g Befördere und Veränderungen. Der Banquier George Pfeiffer allhier ist mit dem Prädicat als Commerzien - Rath dem - g* Commerzien - Collegio als Mitglied allergnädigst ^ beigeordnet. Gesetzgebung. Die Nr. XVII. des Gesetzblattes vom Jahre iZl? enthält nachträglich: 1) Verordnung vom 14/November, die Aus- Übung des Salzregals im Fürstcnthume Hanau rc. \' r betreffend; 2) durch ein Kurfürstliches Rescript vom 0- 21. November ist „ zur Verbesserung der Pfer- 1 dczuchk in den kurhejstschen Staaten die Errichr tunq einer Landgestüte - Anstalt, und eine beson- b deve Behörde unter dem Namen : Landgestüte- » Direction " angeordnet worden ; 3) Bekanntmachung vom 1. December, die Ì W Reg-xlirung der Schulden des Fürstenthums Ha- M «au betreffend; 4) Ausschreiben der Regierung zu Fulda vom L 4. December, die zur Annahme bei den Aemtern I geeigneten Gesuche in Verwaltungssachen betref- I send; 3) 2lusschreiben der Regierung zu Fulda vom I ij. December, die wegen der Sicherheit-Poli- zei den Aemtern gegen die Polizei-Direcliou zu Fulda obliegenden Pflichten betreffend; 6) Ausschreiben des Ober-Schulraths vom 19. December, den Schulunterricht auf dem Lande während des Sommers betreffend s 7) Kurfürstliches Patent vom 30. December, wodurch von der Stadt Volkmarsen nebst deren Gebiete Besitz ergriffe» wird. Edictal - Vorladungen. r. Auf den Antrag dev Herren Testamentarie» «vd Jnlestar-Erben des dahier oh?re letz:e Wtllensmel, nung verstorbenen Herrn Cansnicas von Prummev werden ave Jene, so auf dessen Derlafferrschafts, Masse dahier ex quocunque cspite Anforderungen zu haben glauben, vorgeladen, solche in termmo den 27. Januar k. I. um so gewisser dahier §orm< tragen und zu begründen, als sonst die hiesige Vrr« lassenfchait den sich gemeldeten Jnrestar- Erb tn ohne Rüüsichr stcf solche ausgefolgt werden wird. Fritzlar, am 19. Drcemder 1817. K. H. Amt. fidem Biel. Vorladung der Gläubiger. i. Der Wirth Johannes Lampe zu Zennern hat höchsten Orts um ein Moratorium auf 6 Jahr an ­ gesockt, und von Kurfürstlicher Regierung ist mir aufgetragen worden, dessen Gläubiger hierüber za i