bleibenden für dem Beschloß der Mehrheit der ere schtenenen Credttoren bettretend angesehen werden sollen, -terdorch vorgeladen werden. Cassel, den 24. December r8'7. Kurfürstlich HrssischLo Stadtgericht allhler. Burchardt. z. Des vor einigen Tagen allhier verstorbenen Oblaten, Fabrikanten Johannes Appel nachgelassenen beiden Kinder haben bei unterzeichnerem Gericht erklärt, den sehr geringen Nachlaß ihres Vaterö nicht erben zv wollen. Es werden demnach alle und jede Gläu ­ biger des obgedachten Oblaten, Fabrikanrey Johan ­ nes Appel hierdurch vorgeladen, in dem auf den ry. Januar 2. k. angesetzten Termin vor Kurfürstli ­ chem Stadtgericht enrwel^r persönlich oder dr.rch hinlänglich Bevollmächtigte zu erscheinen, ihre For, derungen so gewiß anzugeben und den Versuch der Güte zu erwarten, als widrigen Falls zu gewärti, gen, daß auf die Ansprüche der Zurückbleibenden feine wettere Rücksicht genommen werden solle. Cassel, am 27. December 1317. Kurlürstl. Hess. Stadtgericht das. Burchardi. 4. Der Wirth Johannes Lampe zu Zennern hat allere höchsten Orrs um ein Moratorium nvl 6 Jahr an,, gesucht, und von Kurfürstlicher rvng ist mir aufgetragen worden, dessen Glà . er hierüber zv vernehmen. ES werden demnach sämmtliche Gläu, btgrr deS gedachten Johannes Lampe hierdurch auf, gefordert, Donnerstags den 19. Februar, Vormit ­ tags 9 Uhr, auf hiesiger Amtsstube zu erscheinen, und wegen des Schuldenstillstands «Gesuchs sich vernehmen zu lassen, unter der Verwarnung, daß die Zurückbleibenden für einwilligend gehalten wer, den. Homberg, den 22. December I8l7. Kleyensteuber, in üäeni Lim berger. A. Gottschalk Bendow, israelitischer Handelsmann allhier, hat sich für insolvent und seinen Gläubigern sein Vermögen abtreten zu wollen erklärt. Nach vollendeter Inventur, welcher die Versteigerung des nur in Mobilien und unbedeutenden Waaren bestehenden Vermögens, zur Ersparung fernerer Ver, wahrungSkosten, alsbald nachfolgen wird, werden fLmmtticheGläubiger hiermit aofgefordert, im Ter, min den 26. Januar k.J., Vormittags präcis 9 Uhr, ihre Forderung beim unterzeichneten Stadtgericht anzuzeigen und den Versuch der Güte abzuwarten. Die Zurückbleibenden haben zu erwarten, daß sie bei dem Verfahren übergangen und ein etwaiger Vergleich nach ser überwiegenden Mehrheit der Vorhandenen abgeschlossen werden solle. Cassel, am 30. December 1817. Kurfürst!. Stadtgericht der Residenz. Burchardt. G. Wepler, Stadtgerichts-Secretarius. Verkauf von Grundstücks«. r. Sontra. Wegen einer hypothecarischen Schuld, fsrdtkvng soll dem Einwohner Ntcolavs Knvch 1» Rvckensüs ? Hufe, bestehend r in kandr r)Ch.D. Nr. 4Z9. ß Ack. 5 Rt. im Melmenfelve, unter der Niedermähte; 2) Ch. B. Nr. 435. A Ack. 3 Rr. daselbst; 3) Ch. B. Nr. 584. 5 Ack. aufm Heye, röder Wege stoßend, das LeinemLand genannt;- 4) Ch- B Nr. 782. £ Ack. 8 Rt. amMelmengraden; S) Ch. B. Nr. 839. £ Ack. 4 Rt. an der Melmen, S:i!S; 6) Cb. B. Nr. 55 p* A Ack. 2ölt. daselbst; 7) èh. B. Nr. 932. £ Ack. daselbst, die Spitze ge, ? nannt; 8> Ch. B. Nr. ,462. £ Ack. 6 Rt. auf der Weiherelieben; 9) Ch. A. Nr. 4165. -<jî A Ack. 6$ Rt. im Grubenfelde beim Klcinensee; 10) Ch. A. Nr. 49»;. A Ack. 7 Rt. anoerTr^ft; A 11) Cb. A. Nr. 4». A Ack. 2 Rt. ein Anwââ von der Gruben; 12) Ch. B. Nr. 2295. A Ack. im Pfifferdach; rz) Ch. B. Nr. 2612. £Ack. zRt. aufm Eisborn; 14) Ch. A. Nr. 2319« A Ack. 7 Rt. an der Seelieden; 15) Ch. A. Nr. 2864. A Ack. 7 Rt- daselbst; 16) Ch. A. Nr. 2691. im Cvrnberger Felde ein Hirtengraben; 17) Ch. A. Nr. 2126. Z Ack. 8 Rt. vorm Kalkofen; 13-Nr. 1892. £ Ack. 6 Rtt unterm Schlhof; ry) Nr. 2029. f Ack. 2 Rt. im Dörnrhal; ao) Nr. 1252. A Ack. g Rr. am Paulsderge; 21) Nr. 1189« A Ack. 4 Rt. am Bohnenstück; 22) Nr. H48. A Ack. 4 Rt. am Siechenrost; 23) Nr. 1132. A Ack. 5 Rt. am Eselsbach; 24) Nr. 827. A Ack. 6 Rt. auf der Süße; 25) Nr. 709. A Ack. 5* Rt. auf die Ber, nedurger Grenze stoßend; 26) Nr. 647. £ Ack. 6 Rt. daselbst weiter unten; Wiesen, 27) Nr. 124. | Ack. 2 Rt. unterm Dorfe, 28) Nr. 2871 und 2812. A Ack. 6 Rt. im Söhlen, 29) Nr. 2726. 'A Ack. 2 Rt. oben im Söhlen ; Kirchen land: zo) CH.B. Nr. 325,. j Ack. 5 Rt. am Klippenrain, sodann 30 ein Wohnhaus, Scheuer und Hvfratde, zwischen Johannes Branbau und Adam Vogt, in termino den 30. Januar k. I. öffentlich an den Meistbietenden verkauft werden. Wer daher solches Hufenrhetl zu erstehen Willens ist, kann sich indem bestimmten. Tfrmin, Morgens 10 Uhr, vor hie- - sigem Amte einfinden, bieten, und nach Befinde» den Zuschlag gewärtigen. ES werden aber zu ­ gleich auch alle Real-Gläubiger aufgefordert, in praefixo ihre allenfallsigen Ansprüche bei Strafe der nachherigen Enthörung anzugeben und zu be ­ gründen. Am 20. Oktober ,317. F. H. % Amt daselbst. Frankenberg. In sidem M. Ziegler. 2. Nevkirchen. Zum Zweck der Auseinander, setzung der Erben deS zu Astecvd verstorbenen Land- bauers Andreas Weihe!, sollen folgende, in, um und vor Astecod liegende, vom Letztem herrübrtge Güther, alS: 1) HauS, Scheuer und Stallang; 2) £ dienstbares Fahrgoth, bestehend auS Aeckern und Wiesen, Z9£ Ack. »61 Rk. enthaltend, worauf xeneralitsr 7 Alb. Bendegeld, 7 Alb. 9 Hlr. Dienstgeld, 3i Wetze Korn, 16 Alb. Zins, ß Wetzen partim, 10 Pfv. Waühe», 2 Pf. Wallgeld, und W