c nach den Zuschlag zu gewärtigen, Letztere aber, bei Vermeidung drr nachherigen Enthörung, ihre An, spräche zu Protokoll behörig anzugeben und zu be, gründen. Am 20. Dec. i8<5. ' K. Justiz,Amt. CoUmann, Oberschvltheiß. müdem Böbicker, Smtö-Secrerarius. Zo. Carls Hafen. Auf Instanz des Herrn Haupt, manne Rentmeister Deck zu Helmarehaafen soll nachfolgendes in der Feldmark Helmarshausen be» legenes, denen Erben des daselbst verstorbenen Dach, deckers Johanne« Schröder zubehörigeö Grundstück, als ; Ack. i Rt. Pfarrwiese auf dem Hahnenwerder, an und mit Henrich May zur Hälfte, zwischen Ehrt, stian Pape und der Pearrwiese, Nr. 315. Ch. Lit D. Montag den 25. März k. Z. metstdretend öffentlich in der dahtesigen Amtsstube verkauft werden. Kauf, liebhaber sowohl als diejenigen, welche rechtliche An, spräche an diesem Grundstück mache» zu können der, meinen, werden daher hierdurch ein« und respective Vorgeladen, in praeftxo vor Amt dahier zu erschei ­ nen, Erstere zu bieten und drin Befinden nachten Zuschlag zu gewärtigen, Letztere aber, bei Bermel, düng, daß sie nachher nicht weiter gehört werden sollen, ihre A. sprüche zu P'vrocvü anzugeben und zu begründen. Am 19. Dec '8*5» K.Oberschulrh. Amt. CoUmann, Oberschulrh. Bödicker, Secretarivs. Al. Borken. Zn Sachen Joseph Levt Rosenbusch dahier -egen Jost Spohre Kinder Vormund zu Kleinenglis, ist ausgeklagter Schulden halber der Verkauf von folgenden Spvhrfchen Immobilien: i) Lit.E. Nr. 36. CH. Ack. 4 Rt. ein halbes Haus, Eckeuer, Stallung und Hvfraide, am Bache zu Klein» englis stehend, und 2) Nr. 204. Ch. £ Ack. 7 Rr. Garten hinterm Hause, zinset dem Schulmeister da ­ selbst Î Mtz. Korn und l Lüd Brod, erkannt, und terminus licitationis auf den ?, Fkbr> k. I. VVN des Morgens 9 bis rr Uhr vor Amt dahier anbe, räumt worden. — Welches Kauflustigen und de, nen, welche Forderungen daran zo haben vrrmri, den sollten, bterdurch bekannt gemacht wird. > Am 2i. November i8l5. Kurfäcstl. Hessisches Amt dahier. Günther. In llclern copiae sst öss e l. |2. Zierend erg. Nachdem auf die, dem Friedrich Rcnnert und dessen Ehefrau zu Niederelsungen ge ­ hörige, in dasrger Feldmark gelegene uns in dem 92- 94- uvd yüsten Stück der Cässelschen Polizei, und Commerz«» - Zeitung näher beschri bene Grund ­ stück« in dem am 2l. llnjus gestandenen Termite keine annehmbare Gebote geschehen v d daher auf Instanz der, den Deckaus betreibend:» Schmiede, voden,Casse zu Cassel, ein anderweiter Licita, lions Termin auf den t. Febroac k. ). nach Nie» derclfungen in ivr vaflgen Greben Waßm-uh Be, Hausung bestimmt worden; so können fil-Kovskieb- habrr alsdann Morgens 9 Uhr daietdst rinfinden, ' weitet bieten «nd nach Befinden den unfehlbaren Zuschlag erwarten. Am 30. December j8 5 Kurfürstl. Zustij - Amt daselbst. D u n t e r. ln tidcrn B i t l. ZZ. Cassel. Zvm anderweiten Ausgebet des den Er ­ ben der vor Kurzem verstorbenen Frau Präsiden«» von Berner eigenthümlich zustehenden Hasses nebst Garten allh'er in der Wuhelmehöher Auee, jwi« scheu de,» Schreiner Stàecht und Steuer-Assessor Wille Erden gelegen, nrrd Termin auf den »7ten dieses Nachmittage 3 Uhr, bei mir dem Unterschrie, denen bestimmt wo mit dem im ersten Termin ge, thanen Gebor von 2000 Rthlr. der Anfang gemacht werben wi d, und der Mehrstbietende nach Bcfin» den den sofortigen Znschlag zu gewarten har. ‘ . u Diebe, I)l. 34. Ihringshausen. Ich bin Willens, mein da, hier gelegenes Gut, bestchend aus i) einem Haupt, hause, zweien Nevenbäiiera sammt Scheuer, einem • ’ mit einer baue'.hasten Mauer umzogenen Hofe und dem Gemetnssnutzen ; 2) 4 Ack. 7^ Rt. Garte» beim Hauke; 3) 6,VAck. Land, und 4)6,-5 Wiesen, aufs Meistgebot, oder aus der Hand zu verkaufe». Ich bemerke hierbei, dalr sämmtliche Grundstücke tm besten Zustande und die G bände geschmackvoll gebauet sind, daß dieses Gut sowohl für einen Par, titulier einen sehr angenehmen Lustausenrbalt ge, wäb^. ale cs auch zu einem jeden andern Gewerbe dienlich ist. Zum Ausgebet dieses Guts habe ich Terminkauf den 3osten dieses Monats, früh Mor, gens tc> Uhr hierher angesetzt, und wollen sich also Kausltebhaber alsdann bei mir gefälligst eiñfinden, bieten, und das Weitere gewärtigen. Den Z. Jan. ' i8'Z. Friedrich Rarhmann, Thierarzt. 35. Cassel. Unterzeichneter ist Willens, sein neuerbaue tes Haus in der Wilhelmeböher Straße Nr. 119s nebst dem dahinter befindlichen Hofraum und Garten aus der Hand zu »erkaufen; von den Kaofgeidrrn können4600Rthlr. stehen bleiben. I. Wißmeyer. 36. Cassel. Der Ergenrhümer des Hauses Nr. 626 in der Bincenzstraße, welches vier Etagen und einen geräumigen Hvs hat, will es aus freier Hand ver, kaufen, und können sich desha.d Kavfliebhader bei ihm melden. sVerpachtungen und Vererblci h u ng eri: r. Da der zur Verpachtung der Wohnung vnd Brannte, Weinschenke in der Halle am Königeplatz auf heut bestimmt gewrftnc Termin nicht hat abgehalten wer, den können, weil die Pachtc-mperen'en un'eriassen hatten, sich durch obrigkeitliche Cettificake wegen einer cinuilegenden hypothecartsc^en Caurion von - wenigstens 150 Rthltn. za legitimiren; so wird ein anderwctrer Termin ans Montag de.» r5. d. M an, - beraumt, und jene unerläßliche Bedingung de. Legi,