( ly ) Henrich Rüger und Johannes Gutberlet; 3) eines Stumpfes Land stößt auf die Hirzwtrse zwischen Henrich Rüger; 4) einer halben Sattel Lar d avf dem Hirzacker, an vorigem gelegen; 5) des Theils auf der Linde, zwischen Johannes Jägers Witwe vnd Henrich Rüger; 6) eines Stücks Land auf dem Lotzenacker, zwilchen Henrich Rüger und Burghard .JUebe; 7) drei Stümpfe Land nebst denen darzu ge, hörigen Wiesen auf dem KälbersgarteN, zwischen Durgbard Klebe und Johannes Jägers Witwe; 8) eines Wieechens auf der Rvhrwiese, zwischen Hen, »ich Rü^er und Johannes Jägers Witwe; 9) eines Wohnhauses mitZubehörungen und Garren, ist ein nochmaliger Termin auf Freitag den 16. Februar vächstkünftig Nachmittags 3 Uhr in hiesige Amts ­ stube anberaumt worden, welches Kauftiebbabern hiermit bekannr gemacht wird. Am 7. Dec i8iZ. Kurf. Hess. Amt Landeck. C. W. R e t ch a r d. In kliern Ger ho id. SZ. Melsungen. Auf Instanz des judenschaftlichen Vorstehers und Handelsmanne Leib Levt zu Ober, Vorschütz, modo des Handelsmanns Geisel David Hesse zu Rotenburg, in väterlicher und vormund» schaftlicher Gewalt seiner mit Reiechen, Leib Levt Tochter erzeugten Kinder, sollen folgende dem Bür, ger und Schreiner Conrad Most und dessen Ehefrau zugehörigen Jmmobtlstücke dahier, als: i) ein Wohnhaus dahier in der Brückenstraße, Nr. 392. ; an Apotheker Conrad Brambeer und Henrich Grö, schels Erben; 2) Ack. 2? Rt. Erbwteseim Grund zur Hälfte an Nr. 122. vnd 123. oder Johann Löwe jun. und Johann Henrich Beinhaver; 3) i Ack. i£ Rt. Erblond vor dem Rade, zu Ztel an Nr. 45. oder Peter Simmer und 44. oder Johann Henrich Wagner; 4) *V Ack. 3ff Rt. Erbland über dem Schletchersbergeoder Faolenloch, zu Arelan Nr. 58. oder Perer Simmer und Johann Löwe jun. ; s) ^ Ack. d/^Rt. Erbland vor dem Siechenpfad, zu ^tel an Nr. 23. an Wilhelm Jäger und 27. an Jo ­ hann Henrich Wagner ; 6) ^2 Ack. 3^1 Rr. Erbland im Kesselloch, an und mit Christoph Schreckhasc zur Hälfte; 7) 44 Ack. 2 Rt Erbland an der langen Eicywiese, an und mit Christoph Schreckhase zur Hälfte gelegen, öffentlich meistbietend verkauft wer, den, und ist hierzu Terminauf Dienstag den 5. März zukünftigen Jahrs vor hiesiges Juñitz,Amt anbe, zielt worden. Diejenigen, welche diese Grundstücke zu erstehen gedenken können sich aie dann Morgens 10 Übe vor hiesigem Jvstitz-Amt einfinden bieten vnd das Weitere erwarten. In diesem Termin ha, ben stch dann auch diejenigen, welche an jenen Stü ­ cken gegründete Ansprüche zu haben vermeinen, bei Strafe nachheriger Enrdörung zu melden, und sol, che zu verificiren. Den 14. December 1815. K. H. Justitz,Aml hiers. Ungcwirter. A4. Vacha. Huf die denen Nicolau? Hvrstmannischen Kindern dahier eigenthümlich zustehende Immobil lien, als: i) ein Wohnhaus in der hiesigen Vor ­ stadt, am sogenannten Sreinweg, zwischen Johan, nek Scheelen und Enoch Pabstö Erben, und 2) ein Stückchen Land im Hedwtqsgraben, zwilchen Del, chivr Scheel und Andreas Sorg gelegen , sind in dem heutigen Termin jnur auf Ersteres 172 Fl. ' Frankfurter Währung, und auf Letzteres nur 20 Fl. dergleichen Währung geboten, jedoch mit Beibehal, tung dieser Gevote, nochmaltgerLicitations, Termin avf Donnerstag, den 15. Februar künftigen Jadrs bestimmt worden, wozu diejenigen sowohl, welche ein Mehreree zw bieten gesonnen sind, als auch die, welche rechtliche Ansprüchedaran zu haben vermeinen, hiermit bet Vermeidung der Praclusion vorgeladen werden, mit dem Beifügen, daß nach Besiuden der Zuschlag werde ertheilt werden. Am 14. December 1315. K. H. Amt das. In üdern Schambach. 25. Homberg. Auf den Antrag des vo» Bárdele- bensche« Curarors und hierauf erfolgten Auftrages Kurfürst!. Regierung sollen folgende zur Vcrlaffen- schaft des Herrn Obristlieutenants von Bardclrden zu Holzhausen gehörige Immobilien : I. Nach dem Holzhäuser Lage r bu ch e: A. Ein Haus nebst Scheuer, Stallung und Hofraum am Ende des Dorfes vnd dem gemeinen Wege; L. Land, so die zehnte Garbe in den Holzhäuser Zehnten zehntel: r) Ch. I. Nr. 53^ 2 Ack. hinter dem Kloster zwi, scheu Johann George Teutschmann vnd Johann George Frölich im Kloster; 2) Ch.N. Nr. 43. s Ack. daselbst zwischen Andreas Dickhaut und Joh. Hen ­ rich Beatziog; Z) Ch. N. Nr. U. 3 Ack. ein Stück zwischen der Trift nnd dem Rückerfeldschen Lande; 4) CH. N. Nr. i8. 1 Ack. am Eselswege zwischen dem Rarheverwaodten Schaden und dem Rain; 5) CH. N. Nr. 23. L Ack. noch daselbst zwischen Jo» hanu George Frölich und dem Vorigen; 6) CH.M. Nr. 567. 1 Ack. allda zwischen der Trift hinauf; 7) CH. N. Nr. 92. i; Ack. auf den Knechtäckern zwi, scheu Christoph Kurzrock und Joh. Aoam Hartung in Homberg; 8) Ch. N. Nr. 95. 2 Ack. glerch dar, über zwischen dem Hospitalsland und der Stein, rütsche; 9) Ch.N. Nr. 54. iz Ack. auf dem dürren Hof zwischen Joh. George Frölich im Kloster und Joh. Adam Härtung; ,0) 1 Ack. der Heydacker genannt, an seinem Zehntfreien gelegen; iO Cb-Z. Nr 74. Ack. am grünen oder Herwege zwischen Job. Heinrich Wiegand im Kloster und dem Baum, bachschcn Lande; »2) 2 Ack. unterm Borngraben zwischen Mathias Dickhavt und Jost Eckhard Wa, gehals ; i3) 2* Ack. der Gänseacker genannt, zwi, schen dem Fußpfade so nach Scheldach gehet und dem Verwalter Müller; 14) iï Ack. beim Teich zwischen der Bruchwiese und dem Rückerfeldschen Gvrd: 15) l Ack. auf Dem Bornaraben zwilchen dem Verwalter Müller und Alex.Koch ; r6) Ch. N. Nr. 76.78. 2 Ack. avf der Gershecke zwischen Chri-