TAXA o » , a e ©■ <5 d e S B r o d s. Drod für....... . Wecke. Melirt Brvd für. 4 MilchiBrod deS F l e 1 f ch e S. FrifchesRindfleifch für * dito gcfalrentS, ohne Beilage ** dilo gcrauchertes, ohrre Beilage Kuhfletsch Srierenfleisch. . . Kalbfletsch .... Lunge und Là . Hammelfleisch . . Echaaffleisch . . . Schweinefieisch. . Rrcht gure unvermischte Lebermurst von lauter Schweinefleisch .. . . « W A rr «g> B a £ L a- — — — 1 — 1 1 — 1 — 1 1 — 1 T J. 1 3 4 . r 4 ï 5 — ■ i 2 9 r V 3 2 n 2 8 Z 9 ' 1 3 2 » y 2 10 1 7 3 4 I T 5 4 i F e r n e rr Recht gute vermischte rothe Wurst mit Grieben...... 4.44444.»» Sülze Rampen . . . . de- BrannteweinS. Branntewein .44.444 4444444 de- B t e r S. Lager vder Wattzev Ordinaires ...ch. .....H.* . .44» 4 4 4 » ♦ ♦ ♦ 4 4 4 ♦ 4 L e* £ • . ** Kattunaen srnd n haden dei denMetzgermetstern: i) Hieronymus Grebe in der hollândischen Strasse '' Wr ««• 2) Conrad Becker, ebendaselbst Nr. 578; 3) Franz Grebe, in der Fischgaffe Nr. 8>5; 4) Friedrich ¿tendelauf dem Pferdemarkt Nr. su; s) ChristophHartuag, in derHohenchorstratze Nr.476; 6) Ludwts Harldegen, in der Martinistratze Nr.sz; 7) Relchior Heyd, ebendaselbst Nr. h. F ru ch t - P r e i s e, wie solche vom 21^ bis zum r-^Iulii d.J. auf den hiesigenMarkten standen. Das Diettel Waitzen — — Roggen — — Gerste. — — Hafer . Getraides. Bon biS rthlr^ alb. blr. rthlr. alb. blr. 4 4.4» 6 — — 6 8 — ♦ ♦ ♦ ♦ ♦ S — — 5 8 — 4 4 4 « $ — — 3 4 — 4 4 4 4 4 2 — — 2 4 — Brenn - Holz - Tare im stâdttschen Magazin: Eine Klafter fechS Schuh langes Büchen-Scheltholz 6 Rtchlr. 16 Alb. Brenn-Holz-Preis auf der Schlacht: Eine Klafter Büchen-Scheitholz 5 bis 5^ Schuh lang, 5 Rthlr. 23 Alb. biS 6Rthlr. zAkb. 4Hlr. Zm Druck und Berlag d-S rcf.rmtrke» Wals-nhauf-«.