24* Zlegenhain. Ausgeklagter Schulden halber sol ­ len auf Betreiben des Feist Wallach Wittwe dahier nachstehende des Georg Malkanesius dahier Erden zuständige Immobilien, als:- 1 ) Lit. I. Nr. 83 ^ h - 5 Rt. Haus an der Cappellaney und dem Kugelhvf dahier; 2) Lit A. Ne. 54 i Ch. f£ Ack. 2 Rt. gnä ­ digster Herrschaft mit der urcn Garbe zrl-ntbareö und mir 6 Hlr. zinsbares Erbland, auf der Koppe, zwischen Anna Catharina Noldie undZoh. Heinrich Sriebing gelegen, in termino den 13. Marz k. I. von des Mocgeus9bis i2UhrvorAmt dahier öffent ­ lich auf das Meistgedot verkauft werden. Es wird daher dieses hierdurch Kauflustigen und denen, welche Ansprüche daran machen zu können glauben sollten, hierdurch bekannt gemacht, damit sie als, büiili.erschcurm, bieten und ihre Ansprüche liquidi, ren mögen. Am 21. Dec. 1314. Kurhess. Iustizamt dahier. Günther. 25. Abterode. Auf Instanz des Herrn Canzleiraths Schulz zu. Rotenburg sollen dem Einwohner Johan ­ nes Atidreson und Gerrruda Elisabeth dessen Ehe ­ frau geb.Beek zuNicderhchneSchulden halber nach ­ folgende Grundstücke, als : 1) Nr. et Lit. Ch. A. 128. 15 Rt. Haus, Hvfraide, Scheuer und Stallung im Krank, zwischen Friedrich Hopp und dem Schulhause, und 2) 2^ Rt. Garten hierbei, in termiuo Mittwoch den 8. März k. I. Vormittags 10 Uhr bei htefigcm Amt meistbietend verkauft werden. Kauflicbhader, so wie alle diejenigen, welche auf irgend eine Art rechtliche Ansprüche an benannten Grundstücken zu haben vermeinen, können in praefixo 3 ßormrttctgö 10 Uhr irr der hiesigen Amtsstube erscheinen, bieten und respective ihre Ansprüche begründen, und nach^ Befinden des Zuschlagsund rechtlichen Erkenntnisses gewärtig seyn. Den 24. December 1814. Fürst!. Hess. Rheinfele-Rotenburg. Amt daselbst. - B. D. Uckermann. 26. Borken. Auf Betrieb des Handelsmanns Meyer Leoi Rosenbvsch zu Borken sollen nachfolgende dem Einwohner und Zimmermeister Arnold Ostheim zu Gomberh gehörige Grundstücke, als: i) £ Hufe gnä ­ digster Herrschaft dienst-, dem deutschen Orden zu Fritzlar ;in6 - und der Universität Marburg mit der Uten Garbe zehntbare, imGvmbcrher Steuerbuche Nr. 54. Folio i,Z4«, u34e naher verzeichnete?§Ack. I Rt. Land und Wiese enthaltend Hufenland, und 2) eine halbe Hufe gnädigster Herrschaft dienst-, dem Einwohner Ioh. Sicmon und' Schulmeister Schröder zu Lehn gehende und der Universität Mar ­ burg mit der Uten Garbe zchntbare, Nr. 54. Fo ­ lio 1134 et Fel. 633 »eq. näher beschriebene 13^ Ack. y^-Rt. enthaltendeHufenlanv, mit zins, und zehnt, herrl. Conlense, im Termin den 23. Febr. öffentlich und meistbietend verkauft werden. Kauflustige sowohl als dieienlgen) welche an diesen Grnndstücken An ­ sprüche zu haben vermeinen, werden daher hierdurch vorgeladen, in diesem Termin vor hiesigem Kurfürst!. Iustizamt früh Morgens 10 Uhr zu erscheinen, und zwar Erstere um zu bieten und nach Befinden des Zuschlage zu gewärtigen, Letztere aber um, bei Strafe der Enlhörung, ihre Ansprüche rechtlich zu begrün ­ den. Den 14. December i8'4. K.H.Iustrzamtvas. Srrube. In üä. Nössel. 27. Cassel. Zur anderwetten Licitation der dem Ein ­ wohner Jacob Seegcr und dessen Ehefrau Anna Elisabeth gebornen Klingen zu Simmershausen zu ­ stehenden daselbst gelegenen Grundstücke, als: 1) ; Hufe, so gnädigster Herrschaft dienst, und dem Stift Martini lehndar ist, aus ni* Ack. I Rt. Land und Wiesen bestehend; 2) { Hufe, aus 5*s Ack. 2] Rt. bestehend; 3) r Hufe, ebenfalls 5 ÏI Ack. 2? Rt. enthaltend, ist Termin auf den iy. Jan. 3. 5 . Morgens y Uhr vor unterzeichnetem Amt anberaumt worden, wozu Kaufliebhader unter der Bemerkung hiermit eingeladen werden, daß mit dem bereits ge ­ schehenen Gebor ven 350 Rrhlr. die Licitation er ­ öffnet werden wird. Den 12. December l8t4. Kurfürst!. Justizamt Ahna das. H a u ß m a n tt. 28. Oberkauffu ngen. Auf Ansuchen derer über Ntcolaus Gcrhclts Kinder in Helsa bestellten Vor ­ münder, Wilhelm Schäfer und Conrad Grill da ­ selbst, ist zum öffentlichen jedoch freiwilligen Verkauf der ihren Papillen zugehörigen l Ack. i6Rt. halten ­ den Wiese in dem Mariengrund, an Conrad Grill gelegen, Verkaufs-Termin aufDienstag den 17. Jan. k. I. angesetzt worden. Kaufliebhaber und allenfall- sige Pfandgläubiger können sich in praefixo vor hiesigem Amt Vormittags io Uhr einfinoen. Erstere ihre Gebote thun und den Zuschlag erwarten, Letz, tere aber ihre Ansprüche sck protocoilam anzeigen und rechtliche Verfügung erwarten. Am 20. Dec. 1314. Schmitten. In kitlern Kersting, Amrs-Secr. 29. Ein Garten nahe vcr dem Holländischen Thore, mit einem Häuscten, Commodité und recht guten Obstbäumen versehen, steht zu verkaufen. Die Hof, und WaisenhauS-Buchdruckerel sagt wo. Verpachtungen: l. Es soll zu anderweiter Verpachtung des heimge ­ fallenen von Diedeschen Guts zu Nadewitzhaufen, welches ungefähr in 343 Ack. Land, 22^7 Ack. 5| Rt. Wiesen und einem Garten bestehet, wobei aber kein Wohnhaus und keine ökonomische Gebäude be ­ findlich sind, Dienstags am »8. Januar k. I. ein Licitallons-Termin bei Kurfürst!. Oder,Renl-^am- mcr, Vormittags um io Uhr, abgehalten werden welches, und daß die Pacht zu Petritag k. I. an ­ getreten werden muß, hierdurch zur öffentlichen Kenntniß gebracht wird. Cassel, den 24. December 18:4* K. H. Oder - Rent - Kammer,