C 1058 ) Schlaggang, am gemeinen Wege, nebst Gemeinds- Nutzung; 2) 6 Ack. 7 Rt. auf der Harth, zwischen ihm selbst und dem gemeinen Wege ; 3) 5 Ack. unter der Kopp, zwischen Ioh. Henrich Fuchs und dem Gemeinwege; 4) i; Ack. am Eichgatten, zwischen Ioh. Peter Gebauer und der Siegloser Gränze ; 5) iß Ack. im Strauch, zwischen Peter Gebauer und Idh. Lange; 6) 13z Ack. unterm Mühlberg, zwt, schen dem herrschaftlichen Wald zu beiderseits; 7) 7î Ack. 8 Rt. auf der Harth, zwischen Ioh. Henrich Fuchs und Adam Schott; 8) 14 Ack. iz Rt. da, selbst, zwischen dem Herrschaftlichen gelegen, Erb, ünv Rottland; sodann 9) 8ß Ack. 18 Rr. Erbwiesen, an Peter Gebauer gelegen, und 10) i Ack. io| Rt. Garten am Dorf, zwischen Ioh. Adam Walther und seiner Wiese gelegen, deren Verkauf aufJnstanz des Ackermann Ioh. Adam Weber zu Burghaun, nach erfolgter Beschlag, Anlegung bereits durch das vor, hinnige Tribunal zu Hersfels unterm 18. Jun. i 8 i 3 erkannt worden ist, sollen nunmehro auf gethanes weiteres Ansuchen des Letzteren in termino de« 3. Novemb. d. Z. cum commodo et onere öffent, lieb zum Verkauf ausgeboten werden. Kaufiiebhaber können sich daher besagten Tages des Vormittags ii Uhr vor dem unterzeichneten Justizamt einfinden, ihr Gebot thun und das Weitere erwarten. Dieje ­ nigen aber, welche gegründete Ansprüche daran zu haben vermeinen sollten, haben selbige in praefixo jei.Strafe ver nachherigen Enthörung ad protocol- lum anzuzeigen und zu begründen. Den 25. Aug. 1314. Aus Kurfürst!. Justizamt das. Berner, Amcmann. In fidem Rembe, Amts,Secr. 24. Witzen Hausen. Zum öffentlichen Verkauf des in Loueurs gerathenen Nachlasses, weiland Bürger und Bäckermeisters Franz Wilhelm Villmar und dessen Ehefrau Catharina Magdalena geborne Frie, drich allhier, als : 1) 19 Rt. ein Wohnhaus und Hofraide am Markte, zwischen Georg Rüppel und Gottfried Jordan, Ob.A. Nr.437, nebst Gemeinds, Nutzung 4 2) 7z Ack. Garten dahinter, Nr. 436 d. Ch.; Z) ?? Ack. i Rt. Weinberg, am Stiege, an Philipp Rössel sen. 6 b 1 !. Nr. 5 15 Î 4) Yr Ack. 5 Rt. : Erbland am Vogelsberg, an Chirurgus Breitenbach/ Ch. A. Nr. 686 ; 5 ) Ack. 3 Rr. Weinberg am Spannberg, an Friedrich, Ch. D. Nr. 236 ; 6) âAck.iiRt. Graseberg amSchwtmmelgraben, am Lanbreceptor Rüppel, Oh. A. Nr. 792; 7) iß Ack. 6Rt. Erblarw am weißen Wege, an Marcus Mann, chen und dem Pfarrlande, Ch. A. Nr. 1610 ; 8) I Ack. 4 Rt. Erbland amHohlenweqe, an Adam De, gcnhard und am Pfarrlande, Ch. B. Nr. 375 ; 9) i â Ack. i Rt. Erbland im Vogelöhofe, an Engelhard Scheibener und Bernhard Kümmel, Oh.A. Nr Ü82; 10) y s *A ck. 2 Rt. Garten am Stcinwege, an der Rä, thin Kpnig und Daniel Gtester, Nr. iZi der OU. 11) Y* Ack. 7 %h Rt. Weinberg am Spannberg, an ihm selbst, Oh. v. Nr. 232 u.Z; ra) ß Ack. 5 Rt. Erbland aufm Stiege, an Wilhelm Kleinsorge und Franz Fischer, OU. B. Nr. 199, und iz) ß Ack.6Rt. Erbland aufm Stiege, an Wilhelm Kleinsorge und ihm selbst, Nr. 620 der LU., stehet hiermit Termin auf Donnerstag den 5. December dieses Jahrs Vor, mittags 19 Uhr vor hiesiges Fürillich Hessen-Roten, burgifches Amt anbeziel. Kaufiiebhabern wird die, fes daher hiermit nachrichtlich, denjenigen aber, die rechtliche Ansprüche an jenen Immobilien zu haben glauben, mit der Bemerkung bekannt gemacht, diese ihre Ansprüche in praefixo bei Vermeidung der nachherigen Enthörung gehörig geltend zu machen. Am 29. September 18^4. K. H. Amt daselbst. Plümcke. 25. Lichte na u. AufJnstanz des Einwohners und Salzführers Andreas Schüfler zu Laudenbach sollen eingeklagter Schulden halber folgende der Wittwe des Johannes Kleinschnnd Anne Dorothee geborne Barrel» daselbst zugehörige Grundstücke, als r Yj Ack. 2f Rr. Land auf der Gelenge, zwilchen Ioh. Pforr und Ioh. Oêtzell; is Rt. Stetnrücke dabei; ; Ack. 3 Rt. Wiesen zu ,tel am hohen Rain, mir und zwischen Christoph Mühlhause und Valentin Ferne; I Ack. 5 r Rt. am LunsvlerRain, an Ioh. Burhenne und Ioh. Cutth Heppen Rel°, gerichtlich mcistbie, tend verkauft werden, und ist dazu terminus lici ­ tationis auf den 7. December d. I. anberaumt, in welchem Kaufiiebhaber Morgens 9 Uhr vor hiesigem Amt sich einfinde», bieten und nach Befinde» des Zuschlags gewärtigen können; alle und jede aber, welche ex quo cunque capite an einem oder allen diesen Grundstücken Ansprüche zu haben vermeinen, werden zugleich angewiesen, in eodem vor hiesigem Amt sub praejudicio praeclusi selbst oder durch gehörig Bevollmächtigte zu erscheinen, und ihre An ­ sprüche in continenti rechtlich zu erweisen. Den 30. Sept. 1314. Kurhkss. Amt daselüst. Möller. G. Stamm, Amrs-Seer. 26. Fels b erg. Wege» einer vom jüdischen Handels, mann Leib Levi zu Obervorschütz gegen den Acker ­ mann Conrad Scheffer zu Ntederovrschütz ausgeklag ­ ten Schulvforderung sollen die Letzter« zubehörige, in und um Niedervvrschütz belegene Immobilien: , s) Haus, Scheuer und Stallung, zwischen Henrich Reiß und dem gemeinen Wege; b) die GemeindS, Nutzung; c) %\ Hufen Land, Wiesen und Garten von überhaupt 99? Ack. 7 ßRt., wovon in dahiesige Reuterei 4 Metzen Hafer Homberger Maaß Herbst- beede, auch 6 Alb. 3 Hlr. Pflüggeld, und eben so viel von Letzter« an den von Meysenbug, sodann an die Universität Marburg 15 Viertel Fritzlar Maaß partim, und 2\ Metzen Fritzlar Maaß Saamen, desgleichen aufm Fall des Besitzers, ein bestimmtes Lehngeld, und übrigens die ute Garbe entrichtet wird ; U) iff Ack. 4 Rt. Erbland am Schillingü- berge, zwischen Cyriacus Weitzel und dem gemeine«