C 386 ) die näheren Kaufbedlngungen erfahren, bieten und die Meistbietenden nach Befinden des Zuschlags ge, wärtigen. Am 2. April i 8 l 4 . Kurfürst!.Justizamt daselbst. C. Giesler. j 5. Gudensberg. Aus frühern Anschlägen und Ernr'ückungen in die öffentlichen Blätter ist bekannt, daß auf Betreiben der Frau Oberrentmeisterin Graf zu Trendelburg, der öffentliche Verkauf folgender dem Einwohner und Ackermann Johannes Mo- fchauer und dessen Ehefrau zu Werckel zugehöriger Grundstücke, nämlich : 0 eia Wohnhaus nebst Stallung mit Nr. i 7 bezeichnet; 2) eine Scheuer nebst zwei Fahrrhoren; z) L-tallung und Backhaus, sämmtlich zwischen Adam Steinmetz und Christian Moschauer gelegen; 4 ) tu Ack. 3 Rt. Erbgarten beim H use ; 5) die Gemeindsnutzung; 6) t ^ Hufe, gnädigster Herrschaft dienstbares Land, worin zum Unterscheidungs-Zeichen, unter andern, eine Wiese bei der Brücke, gehört; 7) aus einer zerstückelten ^ Hufea) I Ack. 2 Rt. Land über dem Wehren» wege, an George Weckerbart; b) 2 | Ack. 3 Rt. an der Landstraße und dem Anwege gelegen; gericht ­ lich erkannt, auch bereits mehrere Termine zu dem Ende abgehalten worden. Da aber der Zuschlag nicht erfolgt ist, und die betreibende Gläubigerin um eine neue Versteigerung nachgesucht hat, als wird hierzu anderer Termin auf den 15. Juny dieses Jahrs Vormittags y Uhr in die vorige herr ­ schaftliche Amtsstube allhrer bestimmt, wo diejeni ­ gen, welche obige Grundstücke zu erstehen gesonnen, zu erscheinen ihre Gebote zu Protokoll abzugeben haben und der Meistbietende dem Befinden nach des Zuschlags zu gewärtigen hat. Zugleich werden diejenigen, welche daran Hypotheken oder sonstige Real-Ansprüche haben, aufgefordert, solche anzu ­ geben, widrigenfalls darauf hernach keine Rücksicht genommen werben wird. Am r. April i8M. Kurfürst!. Hessisches Justiz-Amt. Kornemann. 16. Frankenberg. Nachgeschriebene dem Schiefer- müller Christian Hoffmann zu Röddenau zugehörige Immobilien, als: 1) die sogenannte Schrefermühle . an Dei Eder und der Benighauser-Straße, § Ack. 10 Rt. groß Contribukions frey, bestehend in einem Wohnhaus mit 2 Mahl und einem Schlaggang der Hsfrarde und Stallung; 2) Ack. 7 Rc. Land zu dieser Mühle gehörig, dei der Schiefeimuhle an seinem Garten und anderseits Justus Lapp sen. und Johannes Wagner; Z) 2 Ack. 1 Rt. Garten in den Höfen bei der Schlefennühlc, zwischen Förster Dehne und der Straße; 4) ß Ack. 6 Rt. hinter der Scheuer an seinem Lande und der Straße; 5) tu Ack. 4 Rt. vhnweit der Mühle, zwi!et>en dem Ederstrom und der Landstraße, sollen aufJnstanz des Hrn. Ins ­ pekteurs Exter und dessen Ehegattin zu Hospital Haina, Montag den 9.. Mai beim hiesigen Amt zum öffentlichen Verkaufausgeboten werden. Kauf ­ liebhaber werden zu dem Ende hierdurch eingeladen, alsdann vor hiesigem Amt sich einzufinden, zu bie ­ ten und der Meistbietende den Zuschlag nach Be ­ finden zu erwarten Zugleich werden auch diejenige, welche an sorhanen Grundstücken einige Ansprüche zu haben vermeinen, hiermit aufgefordert solche in praefixo anzugeben, und bei Strafe der Abwei ­ sung rechtlich zu begründen. Am 24. Mai 18 ^ 4 - Der Rath und Amtmann, I. C. Kuchenbecker. 17. Vacha. AufJnstanz des Herrn Jordan zu Phi- lipsthal, als Revenuen-Administrakor Ihrer Durch ­ laucht der Prinzeß Caroline von Hessen-PhiiipS- thai verehlichte Gräfin de la Ville- sür-Jllon, sollen ausgeklagter Schulden wegen, dem Gastwirth Da ­ niel Schellhorn zu Vacha, nachbemerkteJmmobiliar- stücke, al? : 1 ) ein Wohnhaus mit Nr. Z4 bezeichnet, auf dem Markte, zwischen der Marktgaffe und dem zweiten Haus des Schuldners, in 2 großen Stuben und 4 Kammern bestehend; 2) ein Wohnhaus Nr. 3Z am vorigen, worin 2 große und 2 kleine Stuben, eine Küche, eine Kammer und ein Pferbestall; 3) i H Acker Land beim Judenkirchhof zwischen Johannes George Becker und dem Wege gelegen; 4) Ack. 3 Rt. LandübermGericht, zwischenHeinnch Friedrich Buchwalb und George Friedrich Keil, am Dicbspfad; 5)4 ï Ack. 3 tu Rt. Land im Hed ­ wigsgraben mit und zwischen Johann Lorenz Hoose . und Lorenz Gerstung; 6 ) f Ack. 8 Rt. Land, hin ­ term Geioofen, zwischen Johannes Meisters rel. und RudolphGausderts rel.; 7 f Ack. daselbst mit und zwischen Rudolph Gudolph Gauderts rel. und ihm selbst; 8) l Ack. 3 ^r. noch daselbst, zwischen ihm selbst und Obrist Wiskemann; 9) tV Ack. Garten am Sandwege, zwischen Johannes George Gerthen Wittwe und der Straße; 10) U Ack. 6 Rt Land am Schlüssel, zwischen Johannes George Heckmann und dem Fluthgraben; li) Z Ack. 2 f Rt Wiesen im Sünnischen Grunde mit und zwischen Kämmerer Schüler zu beiden Seiten, nebst 6 £ Rt. Garten dabei; 12) 1 \ Ack. 6 f Rt. Land an der Volkers- Häuser Hohle mir und zwischen Johannes Lorenz Hosse und dem Feldweg; iZ) iê Ack. 8 Rr. Land im Unterstoffer-Feld, zwischen Conrad Ruppe! und Johannes Gauvert; 14) * Ack. 7 Rt. Land im Un- rerstoffer-Fckd, zwischen den Dehn Rolhfeldischen Erden und Zoy Balthasar Sandrock; 15) 1 f Ack. 6 i Rr. Lanö an der Volkerehäuser Hohle, mit und zwischen Wilhelm Sobbe und Heinrich Jsleib sen.; 16) xl Ack. 4 re Rt. Garten am Bmyba. cher-Berge, zwischen Joh Eckhard und Heinrich Zicrer; i7) f Ack. Land an der Volkerehäuser Hohle, zwischen Martin Schwarz sen. und Mel ­ chior Eisenachers rel.; 18) 5 £ Ack. Land vor dem Badelacher Holz, mir und zwischen Herrmann