N®. Q5. asftlschcs Wochenblatt Sonnabend den 27 ^" November ^8i5- Nachstehende Bekanntmachungen werden hier ­ durch mit dem Bemerken zur allgemeinen Kennt- niß gebracht, daß die Einzeichnungs-Register bei der Präfektur von heute an eröffnet sind, und diejenigen, welche dem ehrenvollen Rufe zur Va ­ terlands-Vertheidigung folgen wollen, sich hier sowohl, als bei den Herren Kanton-Maires, ein ­ schreiben lassen können. Kassel, den 26. November iZig. Der General-Sekretair der Präfektur, Haß. Sämmtliche Herren Offiziere der Infanterie und Kavallerie, welche wieder angestellt zu wer ­ den wünschen, haben sich auf Befehl Sr. Kur ­ fürstlichen Durchlaucht, unsers gnädigsten Landes ­ herrn , entweder schriftlich oder in Person bei Un ­ terzeichnetem zu melden, um in die General- und Speziallisten aufgenommen zu werden. Sie haben zu diesem Ende eine schriftliche Erklärung über ihr Alter, ihre Dienstzeit, den militärischen Grad, den sie bei der Kurhessischen, oder einer fremden Armee eingenommen, über ihren Geburts- und Wohnort, so wie über die Truppenart, wozu sie sich vorzüglich qnalisizirt halten, einzureichen. Gegeben im Hauptquartier zn Kassel, den -6sten November izrZ. Kraft höchsten Auftrags, Der Brigade-Major, v. Men sing, Ritter des Kurhessischen Militär- VerdienstordenS. Se. Kurfnrstl. Durchlaucht haben Ge. Durch ­ laucht den Kurprinzen von Hessen mit der Errich ­ tung eines freiwilligen Zagerkorps zn Fuß und zu Pferd beauftragt, und Unterzeichneter hat den Befehl, bei Höchstdcro Abwesenheit sich unver ­ züglich mit der vorläufigen Organisation desselben zu beschäftigen. Die Iagerkorps sollen hauptsäch ­ lich aus dem Adel, den Schriftsäßigen, den Staatsbeamten, den Bürgern und Landleuten von Bildung und Vermögen, formirt werden, auf daß eine Pflanzschule für künftige Offiziere und Unteroffiziere der Armee entstehe. Sie wer ­ den bloä aus Freiwilligen bestehen , die sich selbst cquipiren und bewaffnen, und je zu zweihundert den verschiedenen Regimentern beigegeben wer ­ den. Se. Durchlaucht der Kurprinz wollen, daß die preussische Einrichtung dabei zur Grundlage diene, diese jedoch der hessischen Verfassung soviel als möglich angepaßt werde. Ueber die Uniform wird in kurzem das Nähere bestimmt werden; vorläufig mag zur Nachricht dienen, daß solche durchaus grün und sonst einfach seyn wird. Zeder, der in diese Jager-Korps eintritt, hat vorzügliche Ansprüche auf dereinstige Versorgung im Staate, wenn er nach erkämpftem Frieden in den Sckooß seiner Familie zurückkehren will. Die Freiwilligen wollen sich ohne Zeitverlust bei den respektive» Landes- und Örts-Obrigkeiten melden, und zu- glci hfolgendes beibringen: i) Ern von dem Pre ­ diger oder der Orts-Obrigkeit beglaubigtes Zeug ­ niß über ihre bisherige gute Aufführnna, und daß sie sich kein entehrendes Verbrechen haben zu Schulden kommen lassen; 2) eine Erklärung, die über ihren Stand, lhr Alter, ihren Geburts-