< 89 * ) don Zwesten; 35) iZAck. 6Rt. im Roosgrund an Hermann Kranz und dem Pfarrland; 36 ) ß Acker rch Rt. vor dem Stege in den Garten an Andreas Bott und stößt auf die Schwalm. Erbland so dienst, und zehntfrei ist: 37) ^Ack. aßRt aufdem Stück zur Hälfte an Förster George und Förtsch Erben; 38 ) fAck. 5 Ruth, an der Pfaffenhecke an Paulus Wiederhold und Johannes Störmer; 39) ïV Acker i Rt. unter der Litte an Hermann Störmer und dem Wege; 40) l Ack. 14 Rt. beim Kirchenstumpf an Förster George und Ernst Kröfchner; 41) & Ack. 6Rt. hinter dem Steg im hintersten Garten am Aresbacher Weg und an Andreas Bott; 42) h Ack. 6Rt. daselbst zwischen vorigen; 43 ) ^ Acker 8 Rt. hinter dem Steg an Andreas Bott und Maire Störmer; 44) A Ack. y Rt. vor dem Stege in den Garten an Johannes Kranz und Andreas Nette; 45 ^ Ack. 6Rt. daselbst an Andreas Neuschäfer und Andreas Bott; 46) ä Ack. fRt. avf den Hil ­ legraben stoßend an Lötzertchs Erben ist ei« Anwän, der; 47) Ack. 8 Rt. aufdem breiten Acker an Philipp Schaumburg und Paulus Wiederhold. Erbwiesen r 48) ßAck. ?Rt. in Den Lamperwiescn am Förster Gerlach zu beiden Seiten; 49) ß Acker 3z Rt. die QttittmanSwiese an Andreas Neuschäfer und Johannes Störmer, und 52) ß'Ack. 3 Ruth. Rvttwiese im Rooegrunde an ihm selbst gelegen, einen Arrest angelegt; und- ist zu deren Verkauf sammt Lasten und Beschwerden, bemerktim Kata, stro, aus dem sie den Lizitanten bekannt gemacht werden sollen, der öffentliche Versteigerungstermin auf Mittwochen den 8. Dezember in diesem Jahr früh Morgens iv Uhr dahier am Or: im Friedcns- gerichtszimmer angesetzt werden. Kaufliebhaber, welchen zugleich zur Nachricht dient, daß diese Grundstücke vom Gläubiger Moses Ephraim für eine Summe von iZ0 Thaler zum Verkauf eingesetzt worden, können sich daher in diesem Termin ein ­ finden, ihre Gebote deklariren, vorher auch die Kaufbedingungen im Sekretariat täglich einsehen, und der Meistbietende den Zuschlag erwarten. Am iZ. Oktober I 8 i 3 . ., . _ Der beauftragte Friedensrichter im Kanton Wabern, Rosenthal. 3. Gensungen. Vermöge verehelichen Auftrags vom Distrikts-Tribunal zu Kassel, sollen fol ­ gende, dem Landwicth Melchior Sauer und des ­ sen Ehefrau Barbara Elisabeth, geborne Fischer, zu Harle, Kantons Gensungen zugehörige, und auf Instanz des Hrn. Prokurator Neuber zu Kassel, als Anwalt des Hrn. Stechenhofs, Kasßrer Ritter, daselbst, mit Arrest belegte und in das Hypotheken- Büreau des Distrikts Kassel eingetragene nachfol ­ gende Grundstücke, als: 1 ) | ^cker Erbgarten hin ­ ter seiner Scheuer, zwischen Conrad àîser und Io, Hann Adam Schmidt, Litt. Chatte iE. Nr. 178, *8o ; 2) 1 # Ack. 3 Rt. Erbwiefe im Schlersvode', zwischen Adam Meifarth von Unshausen und Cvn, rad Wenderoth, Litt. Charte G. Nr. so; Z)i Ack. Erbland so zehntfrei, an seiner Wiese im Lchiers, vod, an ihm selbst gelegen, liegt wüste, Litt. CH. G. Nr. 50; 4) f f Ack. 7 Rt. auf dem alten Kirch- Hof, zwischen dem Hrn. Pfarrer Conradi und Conrad Mose, Litt. Ch. E. Nr. 8; 5) ein drei Achttheil Acker aufdem Zellers, Acker, zwischen Adam Schmidt und Christoph Rößler, Litt. CH. E. Nr. 155 ; 6 ) f Ack. unter dem Kollberge an dem Pfarrlande und der Gemeinde Litt. CH. F. Nr. iOO; 7) tV Ack. ij- Rt. hinter der Lohhccke, zwischen Adam Nehm und Christian Metz Litt. CH. K. Nr. 59; 8) | Ack. 8 Rt. am Sehlswege zwischen Henrich Brandau, ist ctn Anwänder Nr. 130; 9) è Ack. 7 Rt. das Haus, bette, hinter der Speckung, an Jacob Köster und Johannes Meier, Litt. Ch. C. Nr. 76 ; 10) Ack. 2 Rt hinter der Maus am Fußpfade, zwilchen Johannes Happel und Adam Schmidt, Litt. Ch. A. Nr 91, in termino Freitag den 10. Dezemberl.J. zu Harle, in des dasigen Ortömaire Bachmann Behausung, an den Meistbietenden öffentlich ver ­ kauft werden. Diejenigen, welche diese Güter zu erstehen Willens sind, werden aufgefordert, sich am vorbesagten Tage und Ott, Morgens 9 Uhr einzufinden und auch geschehenem Auf- und Melst, gebot des Zuschlags und der Adjudikation bei der Behörde zu gewärtigen. Die zu versteigernden Im ­ mobilien sind zum Kaufpreis mit 150 Rthl. einge, setzt und die übrigen Kaufbedtngungen sollen vor der Versteigerung von mir dem Kommiffario, öffent ­ lich bekannt gemacht werden, auch können dieselben vor dem Versteigerungstermin bei dem Sekretariate des hiesigen Friedensgerichtö eingesehen werden.! Den 22. Oktober 1813. Wiegand, Friedens-Richter. Sch eff er, Greffier. 4- Kassel. Zum Verkauf des auf Ansuchen des Glasermeisters Philipp Wilhelm Fillmann in Kas ­ sel laut des vom Huissier Welcker den 8. September d. I. aufgestellten und den 9. desselben Monats auf dem Hypothekenbüreau gehörig eingetragenen Protokolls mit Arrest belegten dem Tagelöhner Joh. Heinrich Schäfer und dessen Ehefrau Elisabeth geb. Schade in Kassel zugehörigen Hinterhäuschen samt halber Mistestätte hinter dem dem gedachten Eill, mann eigenthümlich zuständigen an der August- Straße bclegenen Eckhaus zwischen Johs. Thies Rel. und Gärtner Malcomcs befindlich; ist durch eine Verfügung hiesigen Tribunals vom löten Okto, d. I. Termin auf den 8ten December d. I. anbe, räumt worden. Etwaige Kaufliebhaber werde« daher eingeladen an besagtem Tag Vormittags n Uhr in dem Audienz, Zimmer des Tribunals hier, selbst zu erscheinen ihre Gebote zu thun und rück, sichtlich des Zuschlags das Weitere zu gewärtigen.