( 572 ) wovon jedoch 400 Rthlr. wieder abgefetzt sind, hat der jetzige Curaroc des Bernhard Gansschen Concur, see, Prokurator Conze zu Celle, sich dahin erklärt, daß er bei der Unvollstänvtgkeit der gerichtlichen und Manual ; Akten noch zur Zeit nicht »m Stande sey, sich über gedachtes Professum vernehmen zu lassen. Mittelst Dekrets des Königlichen Tribunals zu Celle vvm 12. März dieses Jahr ist hierauf ver, fügt, daß der Liquidant, Kaufmann Friedrich Wil, Helm Urlaub schuldig sey die zur Begründung ferner angemeldeten Forderungen dienenden Documente binnen 4 Wochen sä acta einzuliefern, über welche dem Curatori bonorum als Liquidaren seine Ertlä, rung sodann beizubringen vorbehalten bleibe. Bet der gegenwärtigen Unbekanntschaft des Aufenthalts des Liquidanten, Kaufmann Friedrich -Wilhelm Ur, laub ist die obecwähntc Erklärung des Curaroris und das darauf abgegebene, obangezogeneDekret am heurt, gen Tage nach vorgängtger Anheftung jener Akten, stücke an die Thür des Tribunals dem Unterzeichne, ten insinuirt und wird Obiges dem Liquidante» hie, durch so wie durch ein gleichlautendes Inserat in die Hannöverschen Anzeigen zur Kenntniß gebracht. Celle den io. Juli 1813. Der Prokurator des Königs beim Distrikts, Tribunal zu Celle. W. Dürfeld. li. 3 u« öffentlichen Verpachtung der Boutike Nro. 7 am Marställcr Platz ist VersteigerungS, Termin auf Sonnabend den zr. dieses Monate Vormittage 11 Uhr auf der Mairie anberaumt, wo sich Pachklustige des sofortigen Zuschlags gewärtigen können. Kassel den i 7 . Juli , 8 , 3 . Der Maire der Residenz. Frh. v. Caufteilt. 12 Das von Oeynhausensche Haus mit Garten in derNapoleonehöherAUeeist sofort¿u veraftermicthen. Wer in den MiethrKonttakt treten will kann die na, Hern Bedingungen in der Napoleonehöher Straße Nro. 119z, 2 Treppen hoch erfahren. 13. Den 24. oder 25. Juli geht eine ledige Chaise von hier nach Frankfurlh und Wiebaden. Einige Personen können billig mit dahin fahren, und ist sich deshalb den 23. Abends, wo dieselbe hier ankömmt, im Pariser Hof zu melden. 14. Donnerstags den 22ten Juli und die fol ­ genden Tage (mit Ausnahme des Sontags) Nachmittags um 2 Uhr, sollen in der Be ­ hausung des verstorbenen Obersten von Rour in dem Flügel, die Effekten desselben, wel ­ che in Gold, Silber, Ringen, Kupfer, Zinn, Glas, Porzellan, Union, Betten und sonstigen Mobilien bestehen, - öffentlich versteigert werden. Kaufiiebhabern wird dies mit der Bemerkung bekannt gemacht, daß die erkauften Effekten jeden Morgen von 9 bis i2 Uhr gegen baare Bezahlung abgege ­ ben werden. Todes - Anzeige. Am Ibten dieses Abends halb acht Uhr starb mir meine geliebte Gattin, Maria, eine grborne Rausch aus Lauterbach, an den Folgen einer Nerven, und Brust» krankheit, im azstcnIahre ihres Alters. — Indem ich meinen Verwandten und Freunden diesen für mich traurigen und schmerzlichen Verlust bekannt mache, empfehle ick mich mit meinem io Wochen alten. Söhnchen ihrer ferneren Freundschaft und ihrem Wohlwollen. Kassel den 19♦ Iuly 1813. I. B. Schirmer. edruckt in-der Waisenhaus , Buchdruckerei.