N° ZS. K a s s « l, $^#4* Mittwoch den 5 . May r8iz. Feuilleton d e s Westphäl ischen Sumlemmt Dà- . > - i £/ccoce/, Monrteurs. Präfektm'verfügungen und Bekanntmachun ­ gen anderer bffentl. Behörden. Bekanntmachung. Sr. Excellenz der Herr Finanzmintster habe» unterm 3 - V. M entschieden, daß die Auklioneprotokolle und Kaufkontrakte der Mobilien nach Innhalt der Disposi ­ tionen unter den Nummern n5 und 203 des dem königl. Dekrete vom 28. Juni ,812 angehängten französischen Tarifs demselben Stempel unterworfen sind, welcher unter der 27 . Nummer des 6. Artikels für die Kauf ­ kontrakte überall, und namentlich für die über Immo ­ bilien, vorgeschrieben ist; welche Entscheidung ich, zur Beseitigung etwaniger Zweifel, der erhaltenen Anweisung gemäß, hierdurch öffentlich bekanntmache. Kassel den 16. April. 18 * 3 . Der Direkter der indirrkten Steuern ~ deö Fulda * Departements, du Dignau. In Gemäßheit höherer Verfügung werden die Gkund- und Patcntsteuerpfiichtige hiesigerStadtbierdurchauf ­ gefordert, die in Gemäßheit des königl. Dekrets vom 20. März d. I. zur Verpflegung der im Königreich stationirten Truppen aufzubringende 17 ZulageceNti, men, wovon die summarischen Rollen wegen der Grund ­ steuer , dem Herrn Ortserheber Eichenöerg, und wegen der Patentsteuer dem Herrn Kreis-Einnehmer Wegner zur Erhebung zugestellt worden sind, in den bestimm ­ ten Terminen, als im laufenden Monat April, im Mai, Juni und Juli jedesmal zu ein Fünftheil an die ge ­ nannten Erheber ohnfehlbgr zu entrichte». Kassel am 27. April J813. Der Maire der Residenz, ' Frh. v. Canstein. Die Central i Kommission zur Verbreitung der Schutz-Pocken-Impfung fordert die Eltern und Vormünder solcher Kinder, die noch nicht vaccinirt find, dringend zur Impfung derselben auf, da in der Kommune Wolfsanger die Menschen, Blattern sich gezeigt haben; zugleich erinnert sie die Impfarzte rhre Listen einzuschicken. Namens derselben de- Stadt- und Land- Physikus, D. Wald mann. Um sich nicht unausbleiblichen Unannehmlichkeiten auszusetzen, wird das Publikum abermals wieder- höhlend benachrichtigt, sich sowohl zu Wagen als zu Pferde-, um auf der Napoleonshöhc zu kommen, nur allein der Straße nach Arolsen zu bedienen. Auch werden die Herren Aubergisten ersucht, de ­ nen bet ihnen logirenven Fremden von obiger Ver ­ fügung sogleich Kenntniß zu geben. Der Souö-Gouverneur des Pallasts, Fr. von Geyso. Rthlr. Ggr. Pf. 86 7 9 u e b e r si ch t über Einnahme- und Ausgabe - Geld der Generale Armenkasse vom i sten Quartal des Jahrs 1813. Einnahme. Mit Ende v. I. blieben in Kasse 1) An gnädigst bewilligter Unter ­ stützung von Sr. Maj. dem König: a) baar 78 * 6 b) 40 Klafter Brennholz 360 c) t000 Maas Steinkohlen 500 2a 7 1642 2) Huldreichstes Geschenk vcvIhco Maj. der Königin .... 3) An eingegangenen Subskrip- tionsgeldern von de« höhern Staatrdiencrnnttdvom königl. Hvfe » . ... ..... . 4) An besondern Beitragen und Ge ­ schenken: > 2) vvo der hiesige« Kauf- . . mannsgesellschaft .15 7 6 b) aus dem Rodemund- fchen Garten ... . 1 16- c) von der Gesellschaft ThaÜ2 . . , . 68 2l- d) von zwei Ungenann- r tkn < . i. . . 4 15 9 e) von der Gesellschaft Lmerpe.... ¿7 6 k):dvn zwei Ungenann- ' ten . ♦ ♦ . 2 - - 5) An Neujahrs - Kollekteogeldern 86 76 l 627 »9 *8 *75 17