C 148 ) steh Jäger gelegen; $) eine Wiese ein und einen halben Morgen gxcö, das Sovl genannt; 4) ein Morgen Land und einen halben MorgenWtefe, der Tiebespfad genannt; 5) drei viertel Morgen Land Her Hahn-Acker genannt; 6)vier Morgen Land, ei, r-erseiks an EmanuelLütüng und andcrnseits ander Gemeinde Waldung gelegen; 7) zwei Morgen Land an Emanuel Lüumg und Henrich Fuhrmann; 8) zwei Morgen Land an Henrich Fuhrmann und Hen ­ rich Döring gelegen; 9) ein halber Morgen an vo ­ rigen ; Io) ein Morgen Land zwischen Henrich Dö ­ ring gelegen; l i) ein Morgen dergleichen an höri ­ gem gelegen; 12) ein halber Morgen mit Holz be. wachsen an vorigem gelegen, auf Instanz der über des gedachten Henrich Weizelö Lohn Vormünder der Wittwe Weizel und des bestellten Nebenvor, munde Henrich Sepo zu Rokhhelmshaufen, Freitag den 26. Februar d. I., Morgens um 10 Uhr in der Wohnung des Hrn Orrs-Maire zu Rothhelms, Haufe» öffentlich versteigert werden, und kann man die Bedingungen bei Unterzeichnetem jedrr Zeit ein ­ sehen. De» 4. Januar i8l3. Der.Kommittirte Kantons Notar, Stephan. Z. Kassel. Vermöge des dem unrerschriebcnenDi-' strikte-Norar Diebe, zu Kassel, ertheilten Auftrags konigl. Distrikts-Tribunals daselbst vom L. Febr. d. 2- das vom Hrn. Jaques Mathieu Schumacher, metster Hierselbst, erstandene demselben mit seinem Sohne Herrn Jean Dante! Mathieu allyicr gemein ­ schaftlich zustehende, .am Ständeplatze- in Kassel Nr. 13 gelegene Wohnhaus, auf Betreiben feines erwähnten Sohns Herrn Jean Daniel Machten, Schumachermeister, der den Herrn Prokurator Kcmepf ailhier zu seinem Anwaste bestellt hat, aus dem Grunde anderweit öffentlich zu versteigern, weil von genanntem Käufer die Kaufbedingungen nicht erfüllt worden suid, habe ich der -beauftragte Notar Diebe, Termin zum anderweiten Verkauf jenes Hauses, auf Gefahr und Kosten des Hrn. Jaques Marhieu, auf Montag den 8. Marz v.I. Morgens 11 Uhr in meinet Behausung Nr 154 der Königsstraße allhier anberaumt, wo Kauflied, Haber erscheinen, ähre Gebote zu Protokoll geben und der Mehrstdietende den Zuschlag, vorbehalt ­ lich der Genehmigung konigl- Tribunale allhier, zu erwarten har. . Zugleich bemerke ich, daß Herr Jaques Mathieu -bei der früheren Versteigerung den Zuschlag fürchte Summe von 7050 Thaler er ­ halten habe und daß die Kaufbedingungen der vorhabenden Versteigerung vor dem Termine bet mir eingesehen werden können. Den t8. .Febr. iSi3. , Der Distrikts-Nolar, . Dr. Diebe. 6. Auf Betreiben der gesetzlich aukroristrten Ehe, frau des Hrn.' von Heppe allhier zu Kassel, Franrieke geborne Knyrlm. für welche der unter, zeichnete Anwalt zu Kassel in der Körügestraße Nr. 1150 wohnhaft, handelt, sollen folgende dem Erbmühlendestander Heinrich Christoph Ulrich und dessen Ehefrau, Dorothee Maria geb. Motz in der Unterwühle bei Ehringen Kantone Wvlfhagen, zu, gchörige, ersterer als Erbin ihres Vaters des ver ­ storbenen Raths Knynm als Spezial, Hypothek - verpfändeten und vermöge eines am 21. Mai 18 n aufgenommenen am 27. desselben Monats im Hypo, Lheken- Bureau des Distrikts Kassel eingetragenen Arrestprotokvlles mit Arrest belegten Grundstücke, nämlich : ¿0 Oie gedachte Unterwühle mit zwei Mahl, gangen einem Schlag» und einem Schneidegang, wortnn ieine Lrannteweinebrennerel und Blase nebst den angelegten gewölbten Kellern an der Erbe und dem Gcmetndelindederg gelegen ; b) eine ganz neue Scheune dabei; c) ver sogenannte Ellingehäuser Hof aus zwei Hufen Land und Wiesen bestehend dem Fürsten von Waldeck lehnbar, öffentlich unter gerichtlicher Autorität in dem auf den Zi. März d. I. bestimmten Termin bei königl. Tribunal zu Kas, tei in Otum Sekretariat Die Bedingungen eingese, Heu werden können, verkauft werden. Der Einsatzr pr»tb vclragt 25»v Rthl. N euber. 7. K assel. An Ansuchen der Witwe des verstors denen Schneidermeister Ludwig Sieberl zu Kassel, Georgine geborne Koppe har Königliches Tribunal durch eine Verfügung vom 9. Februar d. I. zum Vertauf und Zuschlag des »yr uud ihrem annoch minderjährigen, unter ihrer Vormundschaft stehen, den, noch te»n Gewerbe rrerbenben Sohne Henrich Ludwig Lari Sieoerl gehörigen, vor dem Kollni, scheu Thore zwischen Kümmel und Sterns Erberl gcle enen mit dem Buchstab A. Nro. 183 und -84. .der Edarle dezelchuclen r Acker großen Gartens in Gegenwart des Herrn TkidunairichkereKornemann, andcrwrlleu Tcrmm auf den 24. März d. I Vor ­ mittags 11 Uhr angesetzt. Kauflustige werden des, halb von ua.erzelchnerem Manoarar der Verkaufe, rin eingeladen, alovann rm A^drenzfaal des Tribu, nais sich einzufmven, zu diete» usto bas Weitere zu gewärtigem Uebrigens wird bemerkt, daß der Schneiderinn,ier Herr Carl Wilhelm Wader dahier, Gegenvvrmund des genannten Minderjährigen ist, dap der die LerkausSbedmguugen enthaltende Auf ­ satz, auf dem Sekretariate des Tribunals niederge ­ legt worden ist, uns daß dieser daselbst tmmirrelst .eingesehen werden kann. Den id. Februar 1313. Wähler. 8. Kassel. Uitter gerichtlicher Aulhorirät sollen folgende Grundstücke des Einwohners und Acker ­ manns Franz Haupt und dessen Ehefrauen Marie Elisadeth geo. Ono zu Altenstädt, Kantons Naum ­ burg, welche vermöge des, vom Distrikts Gerichts, Huisfler Herrn Heinrich Nickel zu Kassel am 2vsten Januar b. Jahre aufgenommenen, vermöge einer Bejchemigung vom 12. Februar d. I in den Hypo, thekenregistetn des Distrikts Kassel eivgerragene»