ly. Da die hiesige Kommunal, Rechnung vom Jahre 1812 gegenwärtig geschlossen werden soll, so crge- het an diejenigen we che ihre, für das gedachte Jahr an der Stadt, Kämmerei habende Forderun, gen noch nicht angezeigt haben, sollten hierdurch die Aufforderung ihre deshalbige Rechnungen und Liquidationen so gewiß bis zum 27sten d. M. abzur geben, als sie sich entgegengesetzten Falls, die ih, ríen entstehenden Nachtheile selbst beizumessen ha ­ ben. Kassel den 16. Februar 1813. Der Maire der Residenz, Freiherr von Canstein. 2 o. Der Herr Staatsrath von Berlepsch will, um einem gegenwärtig für ihn entstehenden Mißstande auszuweichen, fein in der Bellevuestraße Nro. 6. gelegenes Wohnhaus mit den darin ihm gehörenden Meubles durch eine freiwillige Handlung an den Meistbietenden verkaufen. Cs haften auf diesem Hause keine Schulden.und es fällt zu Johannis Itziz aus der Miethe Zum erwähnten Verkaufe beauftragt fetze ich Termin auf Montag den i;ten Marz d. I- Morgens um io Uhr in meiner Woh, «ung Nro. 62. der Carlestraße an. Der Zuschlag geschieht unter Vorbehalt der Genehmigung des Herrn Verkäufers, der die Hälfte dee Kaufpreises auf dem Haufe zinsbar zu 5 pCt stehen zu lassen erbvtig ist, auch den Käufer mir der Zahlung der andern Hälfte nicht übereilen will. Die Kaufbe- dingungen können bei mir eingesehen werden. Kas, fei «m 8. Februar 18.3. C. A- Wachs, Distklttrnvtar. 2t. Mittwoch den 3ten t M. März sollen 800 bis 900 Bund Rockenstroh, dahier im Amthause des Morgens 10 Uhr aufs Meistgebot verkauft werden, welches Kauflustigen zur Nachricht hiermit bekannt gemacht, wird. Kvrbach den 9. Februar i8lZ. Aus Auftrag Fürstlich Waldeckischer Kammer. C. Gtesecken. 22. Alle diejenigen, welche an dem allhier kam 6ten dieses verstorbenen' Registrator des Ober, Jagd- Departements Herrn George Schneider etwas zu fordern haben, werden ersucht, Mittwochs den Zten Marz d. I. in meiner Wohnung in der Martini- straße Nro. i. zu erscheinen und ihre Ansprüche zu ^begründen. Kassel den tz. Februar i8i3- . C. G. Schütte, Distrtktsnotar. 2Z. Gärtner C. A Voigt, wohnhaft auf der Ober- Neustadt in der. Carlsstraße Nro. 73. empfiehlt sich dem geehrten Publikum bestens, Gärten nachj dem neuesten Geschmack anzulegen, so wie auch angelegte Gärten im Stande zu erhalten. 24. 3ZAcker Land neben der Napvleonshöher«Allee, ferner^Acker u resp. Z Acker diesseits der Pappel- Allee vor dem Frantturther Thor, find pachtweise auf mehrere Jahre, ersteres nach Gefallen Metzen- weise, letzteres aber jedes beisammen gleich <u über ­ lassen. Pachtlustige haben sich vordem Weser Thor in dem Herrn Münzdirektvr Fulda Behausung beim Unterzeichneten zu melde». Dacke.