( mit rittem Häuschen und gute» Obstbäumen Verse, heu, ohngetähr i %dt r haltend, ist aus der Hand zu verkaufen. Nähere Nachricht in Nr. yiü u. 17. auf der Ahna, im untersten Stock. • 5. Hof. Die dem Schneider Marlin Wagner zu Oelshausen, Kantons Hof, wegen einer vom Hrn. StaatSrathS, Advokaten von Wangenstein auege, klagten und nachher von diesem an den Tuchfadri, kanten Georg Wtlh. Schiede zu Kassel zedirlenFor- derung, durch den Tribunal»Huissier Hops am 26. Oktober 0. I mit Arrest belegten, und unterm zi. ejusli«-^ in das Hypotheken- Buch eingetragenen Grundstücke, alS: 0 r Wohnhaus mit Zubehör an Konrad Rohling und Christian Pflug gelegen nebst Gemetndsnuyungen und z Rt. Garten dabei, und 2) \ 'lief. Land CH. G. Nr. 52 zu Büttelsen genannt, sollen in Eeivlg des vom königl. Distr. < Tribunal dem unterzeichneten Notar ertheilten Auftrags aufs Meistgtbot verkauft werden. Termin hierzu ist auf Donnerstag den ZOten Januar nächstkünftig nach Oelshausen in die Wohnung des Wirthe Justus Pflug Vormittags von 9 bis 12 Uhr bestimmt, weif «her Kauflikbbabern unter Beziehung auf das in Rr. 2b5 des Femllftons bereits emhaltcne Avertlf- fement hierdurch öffemtch bekannt gemacht wird, um alsdann zur bestimmten Zeit zu erscheinen, nach angehörten Dertaufsdedingungen zu bieten, und aufe Meistgedvl den Zuschlag zu erwarten. Am 20. D<jbr. >8li. Der beauftragte Kantone-Notar. Thomas. 6. K asfel. Ein, den Testamenteerben des verstor ­ benen Gastwirthe Ivh. Heinr. Demuth und dessen Ehefrau Maria Elisab. geb. Schilling, namentlich I) Sorh. Demutb, verehl- Heer zu Höxter; 2) Eli, sab. Wetebrod geb. Schilling zu Kassel; 3) Konrad Schilling zu Lauterbach; 4) Henr. Demuth zu Ge, hau; 5) Anna Kathar. Orth geb. Demuth daselbst; 6) Anna Elisabeth Witwe Weber zu Ziegenhain; 7) Leinweber Hvh. Schilling zu Lauterbach; 3) Lein ­ weber Georg Schilling zu Frankfurt; 9) Schuhma ­ cher Knoblauch in väterlicher Gewalt seines Sohnes und endlich iO) Notar Koch zu Kassel als Kurator des adwtsendcn Kattundruckere Christoph Demuth zustehender Antheil an dem vordem Holland. Thore in der Kasselschcn Gemarkung gelegenen Erbgartens an den Mohnbach beim untersten Wege, Eh. H. Nr. i2ü, { Ack. Dir. haltend, welches Stuck zwar nicht vermessen jedoch etwa den pen Theil des genannten Gartens betragt und in diesem mitten tune liegt, soll vermöge Erkenntnisses des hiesigen K. Distrikts, Tribunals vom i2 Dez. d. I. vor dem dazu beauftragten Hru. Tribunalrichter Wetzet am 29 len Januar 1812 öffentlich verkauft werben, un ­ ter dem Bemerken, baß die Verkaufsbcdingungen auf dem Sekretariate des Tribunale eingesehen wer ­ den können, lade ich die Kauflustigen ein, an be ­ sagtem Tage Vormittags 11 Uhr auf dem hiesigen '4 ) , p Distrikts, Tribunal zu erscheinen, zu bieten und den Zuschlag zu erwarten. Am 2vten Dezdr. iSu. Wangen st ein, Anwalt der Verkäufer. 7. Kassel. Das Isaak Nachansche Wohuhaus all« hier in der untersten Iakvbistraße zwischen den-Kauf ­ mann Elias Rüppel und Sluveutnechl Rausch ge, legen, «oll aus abermalige Instanz des Kurators der Massa, Mittwochen den 22sten Jan. auf hiesigem Dtstr.-Tribunal zur gewöhnlichen Gerichtszelt, öf ­ fentlich an den Melstdielenden verkauft werden. Zur Nachricht drent, daß nach annehmlich defundti.em Gebot der Zuschlag alsbald werde erlyellt werden; der meiftoiereno Bleibende aber auch wegen der zu zahleuven Hausgelder sogleich dem Besir.den nach Sicherheit bestellen müsse. Den lyten Dezdr. Iöir. Königl. Diiinkte-Tcibunal. 3 Fritzlar. Zn Gemäßheitciues vomK.Distrikts- Tribunal zu Kassel vcstäcigleu Familienrathö Gut ­ achten und auf Alt,tehen des für die Minorennen Kinder des verstorben-n Munizipalcarhs Franz Dre, drrch zu Fritzlar, Benigna und Anna Marra zu Fritzlar angevrdulten Hauptvvrmuudes des Burger und Bacters Hrn Philipp Becker und des Neben- vormundeS des nmgers und Handelsmanns Hrn. Johannes Kolke, veide zu Fritzlar wohnhaft, sollen von dem unterzeichneten bcauftragten Notar und zwar zu Frltzrar in Denen Schreibstube, nachfol ­ gende den odendenannt^n mlnorentien Franz Die- drtchö Kindern zugeyorige Immobilieni» rermino Moiuag den zien Fedr. 1012 früh .0 Uhr, meist- btelend vettaun werden, als: 1) l Haus und grü ­ nen Hof in der Münsterstraße an Anbr Lcimgrafund Johannes Diedrich gelegen; 2) * Hufe Stifte - Al- looienlaud »in Ganzcn ooer getheilt; 3) l Hufe Au, tvnllch Land, im Ganzen oder getheilt; 4) 2 Mrg. Haroenhauscr Hufe Land; 5) 4 Mrg. Erbland vor der Ea««clwarte; 0) $ Mrg. Erbland am Schiaden ­ weg; 7) 14 Mrg Erdlano am Rredweg; 8) 1 Mrg. Ervrauo dn ^chulzcnwrese; 9) 1 Morg. Erbland bei der MoUrlcherwarre; 10) 2 Mrg. Holz auf dem Hopfenwege; lu Ein Garten auf der Schanze 4 Graögarten; «amtlich zu Fritzlar und dasiger Feld ­ mark gelegen, und können Die Hufen Parcellen und Stelgbediugungeu bei unterzeichnetem Nota r einge ­ sehen werden. Am I9tcn Dezdr. tLn. Der Kantons-Notar, Georg Friedrich Wüstner. 9. Melsungen. Auf die von denen Kindern und Znrestat - Erben des Handelsmann MosesIPlaut zu Felsberg et alibi zum offiziellen Verkauf gebrachte, dem hiesigen Bürger und Schiffer Johann Werner Kvlhe den 2ten, und dessen Ehefrau Martha Elisa ­ beth, geb. Kmer»m, zugehörige und dahier gelegene, unterm 13ten Zuli 0. Z. mit Arrest belegte, und als solche darauf in dem HypochekenrRegister ringe, tragencn Grundstücke-, als: i) Ch. D. Nr. 154. I Ack. 4 R. Erbland im Georgenfeld an Ivh. Zost