C 803 ) Acker 15 Ruthen Erbgarten, zwischen Franz Gund, lachs Erben und der Hirtengasse / welche sämmtlich, laut eines am ZtcnJuuii dieses Jahrs aufqenommer nen und am i 7 tcn desselben Monat- in dem Hypo, theken-Register eingetragenen Protokolls, mit Ar, rcst belegt seyen, unter gerichtlicher Autoritär ver ­ kauft werdry sollten, und daß der Verkaufstermin bekannt gemacht werden würde. Dem Unterzeichne ­ ten ist, durch eine Verfügung -des königlichen Di, strikt-Tribuna s zu Kassel vom 8 ten August dieses Jahre, der öffentliche Verkauf der vordemeldetcn Immobilien an den Meistbietenden aufgetragen." ?u diesem Verkaufe ist Termin auf Sonnabend den lyten des gegenwärtigen Monats Oktober, Vor ­ mittags in der Audienz-Stube des hiesigen Friedens- Gerichts bestimmt worden. Den, zufolge der Pro ­ zeß-Ordnung, von klagender Sette hinterlegten Auf ­ satz, worin zugleich die oben bemeldccen Immobi ­ lien für izc» Rthlr. zum Verkauf eingesetzt sind, kann bey dem Unterzeichneten eingesehn werden. Vorste ­ hendes wird, mit Beziehung auf die frühern An ­ künd gungcn vom 3 tcn des vorigen Monate Septem ­ ber, wiederholt hierdurch bekannt gemacht, und ist 14 Tage vor dem Verkaufe den öffentlichen Blattern zu Kassel zu inseriren. Am 2 tcn Oktob. i 8 i*. Der Friedensrichter des Kantons Kaufmigen Rall. 9. Borcken. Auf Instanz des Handelsmanns Na ­ than Levi von Obervorschütz sollen nachstehende dem Bürger Henrich Tempus zu Borcken zugehörige Grundstücke, als: i) ein Wohnhaus, Scheuer, Stallung und Hvfreide allhier in Borcken am Markt zwischen Johannes Trumm und Justus Wachsmuths Erben gelegen, wovon jedoch die Scheuer und ein der Hvfreide ausgeschlossen bleibt; 2) .} Hufe der Universität ju Marburg lehnr und zinsbar, dem Pfarrer zu Singiis mit der i»ten Garbe zehndbar, bestehend in 12 1 AL Rut. band, 3»* Ack. 2^ Rut. Wiesen und ; Ack. 7 R Garten; z) z Acker - 8 R. Erbland, so zehndfret im Trifttheil; 4) ^ Ack. '2 R. Erbwüstes im Trifttheil; 5) Ack. Erbland im kleinen Heßel; 6) Ack. 1 R. auf der vorder ­ sten Trift gelegenes Stück Land, Montag den 2lten Oktob. d. I., Morgens von 9 bis ^¿ Uhr öffentlich und meistbietend Schuldcnhalber beim hiesigen Frie, denegericht in der Aüdienzstube verkauft werden. Kaufiicbhaber können sich demnach in pratsixa ein, finden, bieten und Den Zuschlag erwarten. Dieje ­ nigen aber, welche an diesen Gütcrstücken noch de, sondere Ansprüche zu haben vermeinen, werden eben ­ falls aufacfirdert, dieselbe bei Strafe der nachher rtgen Praklusion geltend zu machen. Am Lten Sepr. röli. ' Kraft Auftrags Der Friedensrichter Der Greffier H Götz. C. 8K. Leidbaufer. ro. Oberkaufungen. Auf Instanz des Schneider ­ meisters Wilhelm Ddllmann zu Waldkappel, Kan ­ tons Bischhausen, im Werra-Departement wohn, haft, in der Eigenschaft eines gesetzlichen Vormun, des feiner minderjährigen Tochter, Katharine Eli ­ sabeth Voklmann, hat königl. Distrikts,Tribnnal zu Kassel mir, dem Unterzeichneten Notar, den Auf ­ trag ertheilt, folgende der minorennen Katharine Elisabeth Vollmann gehörige, in der Großallmerö, der Feldmark gelegene Grundstücke, als: 2) 8 Rut. Land im Ltngenschmiedshofe; und b) iZ Ack. 8 Ruten Wiese daselbst, au dem vorbeschriebenc-w Lande gelegen, und sud lit. D. Nr. 430 , des Groß, allmcröder Steuer-Katasters verzeichnet, öffentlich zu verkaufen. Demzufolge habe ich zur Versteige, rung der vorbemerkten Grundstücke, Termin auf Dienstag den izten Oktober!. I. Vormittags 9 Uhr in meiner Schreibstube bestimmt. Am Zoten Au ­ gust isu» M. F. Albert, Notar des Kan, tons Kaufungen. V erpachtnngen: 1. Grebenstein. Der hiesige Stadtkeller, sowie der Neben-Krug, werden zu Neujahr 1612 Pacht, los, und sollen von dieser Zeit an, weiterauf 6 Jahre verpachtet werden. Diejenige, welche Lust haben, diese Wirthschaften zu pachten, und sich sowohl twAnsehung ihrer wirrhschaftlichen Kennt, Nisse, als auch, daß sie im Stande seyen, eine, dem ' ibnen.zugckicfckt werdenden Inventario angemessene Kaution zu leisten, wollen sich in dem hierzu auf den i4ten Oktober d. I. Vormittags um 9 Uhr be ­ stimmten Termin auf hiesiger Mairie einfinden, die ihnen alsdann vorgelegt werdende Pacht-Vedingun, gen einsehen, bieten, und nach Befinden, vorbe, haktlich der Genehmigung königl. Präfektur den Zu ­ schlag gewärtigen. Den 16. Sept. 18 ir. Der Kantons - Maire §4 L. K rösch e ll. 2. Es will der Herr.Rentmeister Kümmel zu Wetter das unter seiner Kuratel stehende und Ende dieses Jahrs »achtlos werdende von Baumbachische Guth zu Amönau, Kantons Wetter, Distrikts Marburg auf anderweite 9 Jahr, entweder im Ganzen oder - Einzelnen verpachten. Das Guth bestehet 1) in ei ­ nem sehr schönen neuen, jetzt von dem Herrn Forst, Inspekteur von Herzcele bewohnten Haus, von mch, reren tapezierten Stuben, Kabinetten, einem Saal, einer geräumigen Küche^ Keller und dergleichen; 2) in dem sogenannten Pächterhause von 2 Stuben, Boden, Küche und Keller; 3) in den nöthigen Scheuern, Stallen, Remisen, Viehstallrn, und einer Schäferwohnung ; 4) in einem Brauhaus und einer Brannrweiusbrenneren nebst dem großrn Ge ­ schirr, auch in einer Schmicdekammer; 5) in .12$ KasselertAcker A Ruthen vorrreflichcn Lust-, Ee, müs- uud Baumgärten, mir einem Gartenhaus versehen, und sämmtlich um denHofherum gelegen; 6) in 683 Acker Wiesen, worauf jährlich vhngefähr 30 Wagen Heu geerndtet werden; 7) in ioyj Kas ­ seler Acker 3 ' Ruthen zehutfrcier Landerei größten, theils von der beßten Qualität und durchgehendr 1&2