( x 9 2 ) mögen bestehende Hinterlassenschaft, wurde gesezma- sig unter Siegel gelegt, darauf vom Unterzeichneter rnventarisirt, um diescmnachst.die Vorladung den Erben verfügt. Da das Inserat in die westphäl' Zeitung, weiches man zu Ersparung der Kosten ge ­ legentlich abschickte, allein wahrscheinlich muß ver ­ rohren gegangen seyn, so findet sich Unterzeichneter um so mehr, da noch .verschiedene Kreditoren der Erblasserin auftreten, und auf ihre Befriedigung dringen, die hinterlassene Effekten selbst aber auch Pein Verderben auegesezt seyn möchten, bewogen, alle diejenigen, welche an der sehr geringen Hinter ­ lassenschaft der gedachten Frau Hauptmanin Becker Ansprüche zu machen vermeinen, hiermit nochma ­ len vorzuladen, in dem auf den zten April schiersr künftig anbeziclten Termin zur Vormittagszcit in Person oder durch Spezialbevollmachtigre annoch um so gewisser vor mir zu erscheinen, und ihre An ­ trage zu thun, als aber zu gewärtigen f daß das Vermögen öffentlich versteigert, und der Erlöß nach Abzug'tder bisher entstehenden Kosten, au kö ­ nigliches Tribunal zürn Deposito eingeschickt werden soll. Deu 24ten Febr. I8ii. Der Kanrons-Notar A. I. C. Ewers. Verkauf von G v u 11 b (1 ú cP e n: i. Wolfhagen. Schuldenhalber soll dem Kur ­ schmidt Gottfried Mel/sch und dessen Ehefrau da ­ hier, i* Ack. 4 j Rur. Erbland überm Bruch,durch den Mittelweg, nn Johannes Bernd und Eonrad Schneider gelegen, öffentlich und an den Meistbie ­ tenden verkauft werden, und ist dazu terminus li ­ citationis auf den 2yren April bestimmt worden. Kaufiicbhabcr werden daher rum Bieten, diejenigen aber, welche gedachtes Grundstück in Anspruch neh ­ men wellen, zu dessen Begründung aufgefordert. Den Uten Febr. löti. Gille, vermöge Auftrags. r. Ziercnberg. Auf Ansuchen der Erben des zu Oberelsungen verstorbenen Einwohners Johann Conrad Elspermann, namentlich; i) des Einwoh ­ ner und Ackermanns Johann Henrich Elspermann 'daselbst; 2) Cacharme Elisabeth, des Bäckers, Jacob Bracke Ehefrau, geb. Elspermann allhier, beide volljährig; sodann 3) Johannes, und 4) Anna Ehristina Elspermann, beide noch minder ­ jährig, und über welche deren Mutter, Sabina Elisabeth, des Johann Conrad Eispermanns Wit ­ we, geb. Umbach, ru Oberelsungen Hauptvormün ­ derin, der dasige Einwohner und Schmidt Johan ­ nes Meister aber als Neben - Vormund bestellt ist, fiat kcnigl. Distrikts-Tribunal zu Kaffck durch eine Verfügung vom lyten v. M , den öffentlichen Ver ­ kauf verschiedener, denselben zustehenden Grund ­ stücke erkannt, und dadurch zugleich'mich, den un ­ terschriebenen Kantons-Notar mit diesem Verkaufe beauftragt. Die zu verkaufenden Gegenstände be ­ stehen aus folgenden Stucken, als: A) Hufcngü- therl eine halbe Hufe, welche I4A Ack. 6} Rut. Land, Wiesen und Garten enthalt ; K) Erbgücher : I) Ch. C. Nr. Z 35 , l Ack. Erdland in der Struth, an ihrem Hufenlande, ist ein Anwand; 2) Ch. A. Nr. 109, §- Ack. im Lutgen Thierbat,me, an der Sommcrseite, ; ein Anwand, an Nicolaus Ru ­ dolph; 3 ) CH. A. Nr. 86 , ß Ack. 2Äiit Erbland im Thierbaum, zwischen Rcinhard Wilhelm Fuchs und Christoph Goßmanns Witwe; 4 ) Charte C. Nr. 31 l, H Ack. 7 Rut. in der Stroth, zwischen George Gerhard und Johannes Fuchs; 5 ) CH. L. Nr. 249, h Ack. vor dem Hezehvlze, stößt auf die Trift, an Cvnrad Frickc und George Schmidt; 6 ) CH. C. Nr. 270 , z Ack. 7\\ Rul. in der Stro ­ the, mit Johann George Burghard halb, an Con ­ rad Reidl ; 7) CH. D. Nr. 25t, 5 Ack. vom Ge ­ meinen Land in den Entenpfühlen, an Johannes Gödel und Ludwig Gerhvld; 8) CH. C. Nr. 255 a - $ Ack. 3 Rue. von dem Gemeinen Lande, im Thier- baume, an Christoph Henrich Göbel und Johannes. Henkclmann; 9) Ch. £l. Nr. 76, Ack. 5 Rur. Hutter dem obersten Sonncborn, am Pfarrlande und Johannes Vvlkwein; io) Ch. C. Nr. 282, * Ack. z Rut. Erbwiese in der Struth, am Felde her, mit und an Johann George Schmidt zur Hälfte; ii) Ch L.jNr. ui'- 8 Rut. Erbgarten von denGe- meinde-Gartcu, unter dem Bergfelde, zwischen Be ­ nedikt Phila und Christoph Hcinecke; und i2) Ch. G. Nr. 3 i 9 *- 2 Rut. Erbgarten im Hansborn, an Hans George Wiegand und den Hecken gelegen. Nachdem ich nun zu Bewürkung dieses Verkaufes, Termin auf den 2zten März l. I. in die Wohnung des Herrn Ortsmaire Cöfterzu Oberelsungen bestimmt habe; so lade ich Kaufliebhaber hierdurch ein, sich alc-Daun des Morgens um 9 Uhr daselbst einzufiu- den, und ihre Gebote zu Protokoll abzugeben, wor ­ auf sie, wenn selbige dem Schätzungs-Preise ange ­ messen seyn sollten, den Zuschlag von königl. Di- strilts-Tribunal zu erwarten haben. Den 9ten Fe ­ bruar 18ii. Der beauftragte Kantons-Norar Groß. 3. V 0 r ck e n. Nachstehende dem Schuhmacher Jakob Dönch zu Neuenhain zugehörige Grundstücke, als: 1) ein Wohnhaus und Hofrcide lo R. haltend an Henrich Fcnner gelegen, nebst 4; R. Garten dabei; 2) f Ack. 10 Di. Erdgarten in den Dilchcrgarten an Henrich Staad gelegen; 3 ) I Ack. 10 & Erbiand zehendfrei daselbst an Bernhard Dcrß und dem We ­ ge gelegen, sollen Montag den 8ten April a c Mor ­ gens von 9 bis 12 Uhr öffentlich und meistbietend Echuldenhalber in des Hrn. Maire Wiegande Be ­ hausung zu Neucnbain verkauft werden. Kaufliebt Haber können sich demnach in praefixo daselbst ein« finden, bieten und den Zuschlag erwarten. Diejer nigen aber, welche au diesen Gütherstücken noch be ­ sondere Ansprüche zu machen vermeinen, -werde» ebenfalls aufgefordert, dieselben bei Strafe der