( 84 ) des Herrn Staats -Raths-AdvokatNeuber, wohn ­ haft zu Kassel in der Königsstraße Nr. HZ0, un ­ terzeichnetem Friedensrichter laufgetragen, die er ­ forderlichen Proklamata zu erlassen, und den Ver ­ kauf der Hypothek bis zum Zuschlag zu instruiren, und diesen nach zwei abgehaltenen, durch Nr. i20 Seile 1674 , und Nr. 156, Seite 1814 des Sup ­ plements des westphäl. Moniteurs, so wie durch Anschlagszettcl bekannt gemachten Terminen, worin jedoch nur 30 i Thaler, mithin 199 Thaler weniger, als von den, den Verkauf ausgewirkten Gläubiger, welche sämtliche Grundstücke für 500 Thaler zum Verkauf eingesetzt haben, geboten worden sind, das Protokvkoll zur Verfügung eingeschickt. Da nun durch ein Erkenntniß wnigl. Tribunals * 1 . ck. Kasse! den 8tcn Januar d. I. daß ein nochmaliger Versteigerungör Termin abzuhalten sey verordnet, zugleich auch dem Kommissario aufgetragen ist, mit zu bemerken, daß das Zuschlags-Erkennrniß bei dem Distrikts-Tribunal den 2tcn Donnerstag nach dem von ihm abgehaltenen Lizitations-Termine Vormit ­ tags upl ii Uhr ertheilt werden solle, so wirb hier ­ durch bekannt gemacht, daß zu einer nochmaligen Versteigerung in der Gerichtöstude des Friedenege- richts zu Felsbcrg, Dienstag den i2ten Februar Vor ­ mittags von y blö 12 Uhr bestimmt sey, und zugleich namentlich bemerkt, daß alsdann den 2iten Febr. Vormittags 11 Uhr, als den otcn Donnerstag nach abgehaltenem Lizitations-Termine das Zuschlags-Er- kennrniß von dem Distrikts - Tribunal zu Kassel er ­ theilt werde. Den izterr Jan. 1811. Der kommirtirte Friedensrichter Rohde. 11. Kassel. Zum Verkaufe des dem vormaligen, jetzt pensionirtcn Rathe Herrn Rodcmann und des ­ sen Frau Ehegattin, geb. Hartert, allhicr eigen ­ thümlich zustehenden, vor dem Holländischen Thore am Heckershäuser Wege gelegenen Gartens nebst Wohnhanse, ist, weil ein bisheriges Gebot nicht zu ­ reichte, ein abermaliger Lizitations-Termin auf Mit ­ wochen den igten Februar in meiner Wohnung Nr. 159 am Königsplatze Vormittags um n Uhr be ­ stimmt, die Halste des Kaufgeldcs kann allenfals stehen bleiben. Die weiteren Verhältnisse sind bei mir einzusehen. In Beziehung aufdie vorhinnigen Bekanntmachungen wird noch bemerkt, daß die Lei ­ mengräberei durch die noch 2 Jahre daurende Ver ­ pachtung des obern Gartens nicht gehindert ist, in ­ dem das Nöthige deshalb im Kontrakte vorbehal ­ ten worden, ferner, daß die ganze Anlage wegen des dabei befindlichen guten und hinlänglichen Was ­ sers für das Etablissement mancher Fabrik geeignet seyn möchte. Den 28 ten Jan. i8n. C. A. Wache, Distrikts-Notar. 12. Kassel. Durch gegenwärtigen Bekanntmachung wird es zur öffentlichen Wissenschaft gebracht, daß auf Betreibendes Schuhmachermeisters Robert, für sich und als Vormund seiner minorennen Kinder erster Ehe, Jean George und Chrerienne Catharinen Ro- bert, und in Gegenwart deren Nebenvormundes, Sattlermeisters Elias Gundlach, beide zu Kassel, das dem genannten Schuhmachermeistcr Robert und sei ­ nen Kindern erster Ehe, zugehörige Haus mit Zu ­ behör, in der Dionysienstraße allhier, zwischen den Hausern dcs Metzgermcisters Lin; und der Witwe Um ­ bach gelegen, und mit Nr. i2o bezeichnet, auf kö- nigl. Tribunale erster Instanz zu Kassel vor dem dazu beauftragten Herrn Tribunal-Richter Rivalier den loten Mär; d. I. Vormittags n Uhr öffentlich zum Verkaufe ausgebotcn werden wird, und daß zuEr- thcilung ldcs Zuschlags die öffentliche Gerichtssiz- zung am i6ten desselben Monats bestimmt worden ist. Kaufliebhaber können die Kaufbcdingungen im Sekretariate des genannten Tribunals einsehen. Den ZOten Jan. I8ii. Wöhlcr, Staatsraths - Advokat. 13. Ein Haus in der Karlsstraße Nr. 65, worin eine Bierbrauerei befindlich, auch ziz andern Gewerben ein ­ gerichtet werden kann, ist aus freier Hand zu ver ­ kaufen , und ist sich deswegen in demselben Hause zwei Treppen hoch bei der Witwe Echternach zu melden. A vendre la maison Nr, 65 rue Charles, où il y a une brasserie de bière. Elle est aussi adop ­ table à d’autres branches d’industrie. S’adres ­ ser à la veuve, Echternach, au second de la mêmemaison, 14. Die Herrschaft!. Zehend - Scheuer zu Altendorfe, Kantons Naumburg, soll mit dem Grund und Bo ­ den, meistbietend verkauft werden. Kaufliebhaber belieben Donnerstag den 7ten Februar d. I. Vor ­ mittags iO Uhr in der Rentcrei Wolfhagen sich ein ­ finden, die Bedingungen zu vernehmen, zu bieten, und den Zuschlag von höherer Behörde zu erwarten. Wolfhagen den 22ten Januar I8n. Der Rentmeister Heyken. Verpachtungen: 1. Nordheim. Zur Verpachtung der hiesigen Stadt- Apotheke vom iten Juni d. I. an gerechnet, ist Termin auf den i6ten Februar d. I. Morgens um IO Uhr auf der Munizipalitäts-Stube allhier anbe ­ raumt, und können Pachtlustige die Bedingungen auf dem Bureau der Mairie vorher einsehen. Der Maire der Stadt Nordheim. C. I. H. Christi a ui. 2. M i l su n g e n. Das vom 1 ten Mai l. I. an neu ­ erdings verpachtet gewesene kaiserl. Domainenguth zu Elfershausen, im Kanton Milsungen, Distrikts Kassel, ist durch den Todesfall des neuen Pachtbe- ständers hinwiederum vakant geworden. Es beste ­ het solches außer einer ansehnlichen geräumigen Wohnung und denen nöthigen Oekonomic-Gebäuden, in 194 Ack. 2 ftut. Land, 60H Ack. Qi Rut. Wie ­ sen, und 8g Ack. 4 Rut. Garten, nebst einem da ­ bei befindlichen Zehnten, einer freien Schäferei auf 200 Stück und überhaupt der gemeinschaftlichen Hu-