C *634 ) Personett, welche Dienste suchen t *. Ein Mensch von gesetztem Alter, der mit guten At ­ testate» versehen ist, wünscht als Bedienter oder Kutscher in Dienst zu kommen. Zn der Frankfur- terstraße in der goldenen Traube ist das Weitere zu erfahren. Kapitalien, welche auszulehnen: r. 400 Rthlr. Pupillengclder zu 5 proCent Interesse, gegen hinlängliche Sicherheit. Bei dem Schmie ­ demeister Weissenborn allhier sofort auszuleben. Bekanntmachung von verschiedenen Sachen: r. Wir machen hiermit bekannt, daß wir das Kaß- ler Viehmarkt so den yten Oktober einfält mit 150 Lis 160 Stück des fettesten Rindviehes besuchen wer ­ den; es dient daher den Kauflustigen zur Nachricht, daß wir bereits den 6ten Oktober zu Mittag in Kas ­ sel mit sämtlichen Viehe eintreffen werden. Die Viehhändler von Lippstadt. Died. Lemke Gebrüder Brülla. 2. In der obersten Zakobstraße Nr. 240, steht ein großer eiserner Ofen zu verkaufen. 3. Hcnr. Struve in der Unterneustadt nahe an der ehemaligen Brücke Nr. 947/ empfiehlt sich dem ge ­ ehrten Pubtlikum mit wollblauen und andern farbi ­ gen feinen und mittel feinen Tuchen, wie auch ge ­ kehrten und glatten Bieber, nebst einigen andern wollenen Waaren eigener Fertigung, bestens. 4. Auf die der Witwe Helmuth adjudicicte, in der Hohenthorstraße, zwischen dem Zinngieser Jacob Schäfer und Michel Simon Meilerts Erben gelege ­ ne Baustätte, sind 50 Rthlr. geboten worden, wer ein Mehreres dafür zu bieten gedenkt, kann sich bin ­ nen den nächsten 14 Tagen in der Eckbehansung am Ende der Karlöhaferstraße 2 Treppen hoch melden. Helmuth. 5. Der Eckgartcn bei dem Unterneuständter Todten- hofe ist zu vermiethen. In Nr. I0Ü4 ist das Wei ­ tere zu erfahren. 6. Gefüllte Tulpen-Zwiebeln, das 100 3 Rthlr., sind bei dem Gärtner Völker, wohnhaft in der Mo- ' nßstraße, zu haben. 7. Eine, in einer guten Gegend der Stadt belegene Wohnung, welche ans 3 Stuben und Kammern ohne Meubels bestehen muß, nebst Küche, Keller «nd Holzraum, für eine stille Familie, wird sogleich zn Mrethen gesucht. Im Gasthofe zum Berliner Hof Ne. 4 ist das Weitere zu erfragen. 8. Da die von den leztern Zähren über die Kasse des Zivil-Witwen-Jnstituts geführten-Rechnungen, Mit- wochcn den roten Oktober statutenmäßig öffentlich abgehört werden sollen, so wird dieses sämtlichen Mitgliedern des Instituts hierdurch bekannt gemacht, um nach Gefallen diesem Geschäft, welches in mei ­ ner, des mitunterzeichnelen Präsidenten vonPorbcck Wohnung vorgenommen wird, beiwohnen zu kön ­ nen. Kassel am 30ten September I810. Direktion des Zivil - Witwen - Instituts von Po rb eck. Bode. Z h ringt, y. Unter den annehmlichsten Bedingungen wird ein Stellvertreter zu der nächsten Konskription gesucht, demselben Wartegcld bis dahin und eine monatliche Zulage während der Dienstzeit zugesichert. Tüch ­ tige Subjekte dazu können sich bei Herrn Notarius Or. Diede in Kassel in der Königsstraße Nr. 254 melden, und mit demselben übereinkommen. B u ch e r - V e r k a u f. 1. Neue Bücher, die in Kassel und Marburg bei I. Christ. Krieger zu haben sind: Malon, ein Trauerspiel v. Eollin, gr. 8. Berlin i8io. 16 Ggr- Druckpapier 8 Ggr.; Kriegsfcenen beiDreßdcn, der Natur nachradirs v. Sauerwein 2 Hefte, 2 2 Rrhlr.; - Ehrenrettung der Protestanten gegen die Beschuldigungen des Morgenboche und der Schrift-Plane Napoleons,>von Schuderoff 8. Leipzig 12 Ggr.; Arechufa, oder die Duckolifchen Dich ­ ter des Alterthums, sTheike, gr. 8. 2 Rthlr.; Liebe» und Ehe, oder Vergnügungen ohne Ehe, welches ist das beßte, 2 Thte 8. I Rthlr. 16 Ggr. Z. H. Bornhardt Elementarhefte für Guitarrenfpie- lec, VI Stücke, 4 Rthlr.; FichteZ. G. die Wist fenfchaftslehre in ihrem allgemeinen Umrisse 6.8gr. Hänle C. H. Materialien zu deutschen Stil-Uebun ­ gen und feierlichen Reden, 2 Thle. 1810 r6 Ggr.; N. Vogt, Abriß einer Geschichte der Deutschen für Mütter und Lehrerinnen gr. 8. Frf. 1810 2o gr. Stein, C. P. Gr. Grundlehre der reinen und prak ­ tischen Geometrie für die ersten Anfänger, mit 7 Kupfern 8. i8i0 12 Ggr.; Behr W. Z. System der angewandter: allgemeinen Staatslehre, 3.u. lezte Abtheil. gr. 8. 18 O 2 Rthlr. AVERTISSEMENT. Alle Verträge, Aufträte und Briefe in Betreff der Kassel'schen Zeitung oder des Intelligenzblatts des Westfälischen Moniteurs find nnfrankirt unter einst* doppelten Couvert einzusenden, wovon das Aeußere die Adresse: An die Direktion des Weftp h älische n Moniteurs und das mre: An die Redaktion der Kassel'schen Zeitung fuhren muß.