jjSr&i c/ccoco “ ^h}ilmiv>v A K a s s e l ' s ch e ANgcmctne M ^ Zeitung. Jntelligenzblatt «»m«mk des Fuldadepartements. 114^ Stück. 1810. Sonntag, den 23. September. Dassel. «y<?rr D uff er, Doktor der Arznciwissenschaft, ist zu in außerordentlichen Professor derselben zu Halle ernannt. Herr Friedr. Gottfried Karl Pfeffer, eher maliger Lehrer zu Klosterbergen, ist zum ersten Pastor zu Äacken, Distrikts Magdeburg, (Elb- Departement) an die Stelle, des zu einer andern Pfarre berufenen Herrn Zehne, ernannt. Herr Christian Göttlich Berger, Archidia- konus der St. Andreaskirche zu Eisleben, ist zum ersten Pastor dieser Kirche, an die Stelle des mit Tode abgegangenen Herrn Müller, ernannt. Herr Friedrich Wilhelm Lieber ma nm, Dia ­ konus zu Wolshagen, ist zum ersten Pastor und Metropolitan zu Wolfhagen, Distrikts Kassel, (Fulda-Departcm nt) an die Stelle deS mit Tode abgegangenen Herrn Mol ter, .ernannt. Herr Georg Heinr. Rommershausen ist zum Diakonus und Rektor der Schute zu Wolf- hagen , an die Stelle des Herrn L i e b e r m a n n, welcher zur Hauptpfarre berufen ist, ernannt. Herr Heinrich Heuer ist zum Maire-von Wesseln; 7 Herr Jakob Leise zum Maire von Groß ­ dungen, und Herr Konrad H ö fet zum Maire vou Hacken ­ stadt ernannt. Herr David Luddeckens ist zum Maire der Gemeinde Saningen,. Distrikts Braunschweig, (Ocker - Departement) an die Stelle des Herrn Giffhorn, welcher seinen Abschied genommen, ernannt. ' ' Königliche Dekrete. Die Administration des Kantons Börden, Di ­ strikts Harter,' (Fulda-Departement) ist mit der des Cantons Brakel, desselben Distrikts, unter der Leitung des Maire dieses leckern Kantons verei ­ nigt. Der gegenwärtige Maire des Kantons Börden hat demnach seine Amtsverrichtungcn ein ­ zustellen. r Die Pfarre von Grandenborn, KantonS Rei- chcnfachfen, Distrikts Eschwege, soll als Vika ­ riat mit der Pfarre zu Röhrda, desselben Kan ­ tons , vereinigt werden. Die Vikariatösunktio- 266