( >520 ) 3 Rut. am Linning, zwischen Hans Jost Wagcner und Henrich Engelhard, ut. C. Numro 2;6; H) Acker 2 Ruten daselbst, an Johann Ritter und Paul Hebeler, Irr. E. Nr. 27!; 0 i Ack. 5 Nut. auf den Eddcrweg stosend, an Joh. Andres den kleinen und Jacob Kuhn, lit. E. Nr. 12; ; U) I Ack. im Kübclsarundeein Anwender, an Melchior Schmalen, lit. K. Nr. 87; IO ? Ack. 1 Ruten hinter dem Sauerbrunnen, an Werner Schmal und Jost Gippert, l't. G. Nr. 71 ; M) -h Ack. 1 Rur. auf dem Gelgcngrunte, an Melch or Hebeler sen. und Jost Hebeler am Hof, lit. G. Nr.yy; hiervon dem stifte zu Friylar l Viertel 5l Metze partim Kassel. Maas und die lUc Garbe, sodann an gnä ­ digste Herrschaft jährlich 7 Alb. 3 Hlr. Dienstgctd; Husen-Wiesen: A) T v r Ack. 2 Rut. über der Pa ­ piermühle, an Adam Hebeler sen. und Melchior He ­ beler jun., lit. G. Nr. 20r ; B) Ack. s< Rut. am gemeinen Weg, Huftngarteri, an Joh. Werder hagcn Erbgarten, lit. E. Nr. 48; Erbland: C) I Ack. in den Schwcinehccken der krumme Acker ge ­ rannt, so ein Anwänder, am gemeinen wüsten Stein, zehndet die «ite Garbe Nr. 10 fol. 184 lit. B.; Rvttland, so gnädigster Herrschaft zinscrun mit der loten Garbe zehntbar ist: a) Acker in der Schwcinehecken am gemeinen Land und einer wüsten Hecke Nr. io fol. 184, hiervon wird abge ­ geben l Alb., ; Metze Korn, 4 Metze Hafer, G. M. d) Ack. 6 Rut. im Motzcnhohl, zwischen dem gemeinen Land und Wilhelm Ritter Witwe ibid. ♦ c) 2* Ack. noch an Motzcnhohl am vorigen gelegen ist wüste, vcn beiden wird abgegeben 3 Alb i-Mtz. Korn, *5 Metze Hafer G. M. ; st) Ack. 4 Rut. auf der Höhle, zwischen Jacob Daube! und Mel ­ chior Hebeler Nr. io. fol. 186, giebt an gnädigste Herrschaft jährlich ' Mtz. par:im G. M. 6 Heller Geldzins; e) It\ Acker 8 Ruten an dem Evcrich, zwischen Henrich und Johannes Maurer auf dem Fritzlarsà Feld, giebt 2 Alb. i Mtz. Korn und 1 Mtz. Hafer G. M. ; f) Y V Acker i| Ruten im 6 chwollengraben, an beiden Seiten im Wüsten ge ­ leg en, ist wüste, giebt ab i Alb. 6 Hlr. H Metzen Korn, 4 Mtz. Hafer G. M. Das übrige liegt wüst und ist gänzlich unbrauchbar; Erbland: a) ^ Ack. 4 Rut. im Edbcrfeld auf dem Schleifstege, zwischen Adam Hebeler sen. und dem Fußpfad Nr. JO, fol. 186 lit. E. Nr. 114, giebt dre ute Garbe; b) 4 Ack. auf dem Linning, am Amon Becker, lit. D. Nr. 71, giebt die nte Garbe; Ack. 2 Rut. in den Edderpfühlen, zwischen Jacob Made und Paul Hebeler, ibid. lit. E. Nr« i7i; Ere wiesen: 8 st) -A Ack. 5? Ruten unter dem Lvhrberge bei der P-ppiermuhk, zwischen Adam Hebeler scn. und jun. Nr. iO fol. ,88 lit. I. Nr. 204; e) Ack.2ZR. in der Fctdleche, an Adam Hebeler sen. idist^lir. F. Nr. 2 ' ; t) ; Ack. 6 Diu t. Erbgarten am Obern ­ dorf an der Elbe, lit. C. Dir. 22 ; g) Acker 7 Rut. Rottland vor dem hohen Berge, zwischen Henrich und Johann Schmal, giebt an gnädigste Hcrrichaft 1 Alb. Rollgeld, i T v Mtz. partim und die iorc Garbe; b) \ Ack. i. Rut. vor dem hohen Berge gelegen, ist wüste, Nr. ro sol. 1Y0, meist ­ bietend und gegen glejch baare Zahlung ausgcbo- ten werden. Es werden demnach die Kaufiiebha- der zu der zu drefem Verkauf auf Donnerstag den ißten Oktober früh 0 Uhr in der Behausung des Hrn. Ortsmaire Hebeler zu Geismar anberaumten Lagefahrr eingeladen, wo dieselbe ihre Gebote vor umerzogener Behörde erklären können, und dem ­ nächst den Zuschlag von königl. Tribunale nach Be ­ fund zu gewärtigen haben. Den4ten August 181O. K. W. Frieoensgericht daselbst. Geh ring G ö ß m a n n. 6. Kassel. Nachdem in dem zum Verkauf des dem Maurer Herr Leonhard Schnell und dessen Schwe ­ ster Frau Maria Schnell, des verstorb. Steuer-Er ­ hebers Eckhard Rohde Witwe, beiden zu Kasselwoh ­ nend zuständigen Garten, allhier zu Kassel vordem Holländischen Thore am Scilerwege, zwischen der Witwe Frau Bachmany und dem Gärtner Herr Friedrich gelegen, 1 Ack. 4 Rut. haltend, worinnen stet) viele tragbare Odstbanme und ein steinerner Häuschen befinden , gestandenen Lizitations-Termin kein annehmliches Gebot geschehen ist, als ist aus Ersuchen derer beiden Eigenthümer zum Verkaui des bemoldekcn Gartens, ein anderweiter Termin auf Mitwochen den 3ten Oktober d. I. angesetzt. Kanfiiebhabcr können sich an bemodetem Tage dce Vormittags von 9 Uhr an, in der Schreibstube der unterzerchuelen Drstrikts-Notars H. E. Koch ander neuen Fnldabrücke, dem Kaste! gegen über in Nr. 1076 alsdann einfindcn, bieten, uuD das Weitere erwarten. Die Vectaufsbcdiugungen können bei dem unterzeichneten Notar eingesehen werden. Den roten September 1810. H. E. Koch, königl. Distrikts>Notar. 7. Es ist ein eine Stunde von Kassel an der Fulda gelegenes, zu jedem Gewerbe, besonders zur Wirtb' fchaft eingerichtetes, gut konditionirtes Haus un' Stallung, nebst Gemüse-und Baumgarrens. wir nicht wemger 2 Stücker Land, aus freier Hand zu verkaufen. Kauflustige können sich dieferhalbinder Dionysienstraße Nr. 128 2 Treppen hoch melden. Wabern. Auf folgende dem Einwohner un Ackermann Arnold Crede und dessen Ehefrau z" "'' rershausen zustehende, und drm gewesenen Gaicka